Nasdaq100 Wochenziel:1650!!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.05.01 18:21
eröffnet am: 01.05.01 18:02 von: julian700 Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 01.05.01 18:21 von: julian700 Leser gesamt: 176
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

01.05.01 18:02

246 Postings, 7595 Tage julian700Nasdaq100 Wochenziel:1650!!!

Die Chart´s zu diesem Text könnt Ihr hier einsehen:

www.wallstreet-online.de unter Nachrichten und Kommentare anschließend auf Chartanalyse.

Nasdaq100: Wochenziel 1.650 Punkte
 
Zunächst jedoch Anstieg bis in den Bereich um 1.870 Zähler wahrscheinlich
 

UPDATE Elliottwave Analyse Nasdaq100-Index



Mittelfristiger Tageschart mit Wellenabzählung:


60-Minuten-Chart mit Wellenabzählung (aktualisiert):




Die Entwicklung der letzten Woche war eigentlich fast exakt wie erwartet. Bis auf das ausgebliebene neue kleine Zwischenhoch, erfolgte letztlich die Korrekturbewegung mit dem ersten großen Ziel von 1.700 Punkten. Ein Großteil der Wegstrecke bis dorthin wurde bekanntermaßen bereits zurückgelegt.

Aus Sicht der Elliottwaves gibt es keine Veränderung in der mittelfristigen Einschätzung. Der Index hat mit dem Jahrestief bei rund 1.350 Punkten einen großen fünfwelligen Abwärtsimpuls ausgebildet. Soweit es noch keine gegenteiligen Erkenntnisse gibt, kann dieser als große Welle (C) eines irregulären Flats eingeordnet werden. Folglich sollte es sich bei dem markierten Tief um einen mittel- bzw. langfristigen Boden handeln, der die Ausgangsbasis für eine große Impulswelle nach oben gibt.

Auch kurzfristig kann man sich kurz fassen: Nach wie vor ist klar, dass mit dem Hoch bei knapp 2.000 Punkten ein erster Aufwärtsimpuls beendet wurde. Es handelt sich um die Impulswave i. Also muss es sich bei der aktuellen Konsolidierung um die Korrekturwave ii handeln. Auf Grund des dynamischen Anstiegs bis zum genannten Hoch wäre eine mehrwöchige Seitwärtsbewegung ideal, da diese dann auch auf Seiten der Markttechnik wieder genügen Potenzial für den nächsten Haussemove generiert. Je länger der Nasdaq100 also auf dem aktuellen Kursniveau verharrt, desto günstiger werden sich folglich die Chancen für die Wave iii gestalten.

Aus zeitlicher Sicht gibt es zwei verschiedene Tage, die für eine Trendwende nach oben prädestiniert wären. Einerseits der 04. Mai, wo die Korrektur dann genauso lange dauert, wie der Anstieg zuvor. Und als zweiter Zeitpunkt der 14. Mai, wo eine Verhältnis von 1:1.62 vorliegt. Nichtsdestotrotz gibt es sicherlich die Möglichkeit, dass der Index bereits sofort wieder zu neuen Zwischenhochs ansetzt. Allerdings ist fraglich, ob eine solche Entwicklung dann auch das mittelfristige positive Szenario stützen kann.


Kurzfristiger 15-Minuten-Chart mit Wellenabzählung:




Kurzfristige Entwicklung: Der für Freitag erwartete Downmove bliebt bekanntermaßen aus. Stattdessen setzte sich die Seitwärtsbewegung fort. Grundsätzlich hat sich am kurzfristigen Bild in soweit nichts verändert, dass der klare Abwärtsfünfer bis zum Mittwochstief als Wave a von ii abgezählt werden kann.

Somit steht noch eine fünfteilige Wave c aus, die dann das Minimalziel 1.700 Punkte erreicht. Da aber zum Wochenschluss kein bullisches Kursmuster ausgebildet wurde, kann die gesamte Seitwärtsbewegung als Bestandteil der Wave b interpretiert werden.

Der Idealfahrplan für die nächsten Tage sieht deshalb wie folgt aus: Der Nasdaq100-Index sollte in der heutigen Sitzung zunächst leicht ins Plus laufen. Es ist aber nicht zu erwarten, dass es gelingt über das 62%-Retracement bei 1.890 Punkte zu klettern, da ein solcher Move sogar die Hausse reaktiviert. Vielmehr ist eine Trendwende nach unten bei 1.870 recht wahrscheinlich. Dort endet dann die kurzfristige Wave b von ii.

Das Kursziel für die Wave c liegt dann in Abhängigkeit des Punktes der Trendwende bei rund 1.650 auf Sicht von 3 Handelstagen. Sollte diese Unterstützungszone wider Erwarten nicht halten, so gibt es eine tiefere Korrekturzielzone bei 1.580 Punkte. Solange der NDX diesen Chartbereich aber nicht unterschritten hat, gibt es auch noch keinen Grund an dem übergeordneten, bullischen Szenario zu zweifeln.

Markttechnik: Diese zeigt sich momentan nicht sonderlich konstruktiv. Sollte nämlich der Index noch einige Handelstage auf dem aktuellen Niveau verharren, so würde es bei vielen Indikatoren zu kräftigen Verkaufssignalen kommen. Im historischen Vergleich ist eine schätzungsweise mindestens 3-wöchige Konsolidierung bzw. Seitwärtsbewegung notwendig, damit diese Überbewertung abgebaut werden kann. Dieses Potenzial würde sogar ausreichen, den Index auf neue Jahrestiefstkurse fallen zu lassen. Es bleibt also abzuwarten, in wieweit die Korrekturwave ii bereits Mitte Mai entsprechendes Aufwärtspotenzial bei der Markttechnik generiert hat.

Fazit: Der Nasdaq100 steckt mitten in einer gesunden Korrektur. Das Kursziel auf Sicht von mehreren Handelstagen liegt bei 1.650 Punkten. Kurzfristig wird aber zu Wochenbeginn erst ein Zwischenhoch im Rahmen der Wave b bei ca. 1.670 Punkte ausgebildet.



Gooooooooooood Traaaaaaaaaaaaades!!!!!



Julian700  

01.05.01 18:06

14644 Postings, 7540 Tage lackiluglaubst du denen denn noch???? o.T.

01.05.01 18:21

246 Postings, 7595 Tage julian700was meinst du mit (denen),

und was glaubst du im Bezug auf die Nasdaq 100, natürlich Charttechnisch
gesehen?



Julian700  

   Antwort einfügen - nach oben