+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 06.05.05

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.05.05 09:00
eröffnet am: 06.05.05 09:00 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 06.05.05 09:00 von: eposter Leser gesamt: 1214
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

06.05.05 09:00
1

996 Postings, 6874 Tage eposter+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 06.05.05

Quelle:
http://www.agora-direct.de

++FREITAG 06.Mai 05++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.
______________________________________________
ACHTUNG !! Agora-Direct - POWERTRADER - mit zusätzlichen
Sonderkonditionen - individuell auf den Handel abgestimmt !

Es bleibt dabei: alles von EINER Handelsplattform
EINEM Depot EINEM Multiwährungskonto !!
______________________________________________

Wie gewonnen so zerronnen - General Motors Kreditwürdigkeit wurde auf
Müllstatus heruntergestuft. In Erwartung genau dieser Meldung hatte
der Großinvestor Kirk Kerkorian einen Tag zuvor, wie bekannt Kaufabsichten
angekündigt, was einen Kurssprung von rund 80 Mio. USD seiner schon im
Besitz befindlichen GM-Aktien bedeutete, was die nun eingetretenen
Kursrückschläge mehr als ausgleicht. So sind Kurse steuerbar.
dpa-afx ist sich nicht zu Schade einen Ausspruch von Greenspan dem FED-Chef
als Topmeldung herauszubringen: "Greenspan: Steigende Rohöl-Lagerbestände
könnten den Ölpreisanstieg dämpfen", solche Aussagen haben die Qualität
von "wenn Wasser kocht ist es heiß".  Einziger Grund für solche leeren
Worthülsen kann eigentlich nur in der inneren Erkenntnis liegen, dass
Greenspan genau weiß das die Situation der US-Wirtschaft schlimmer ist
als bisher eingeräumt wurde. Dies kann aber auch große Chancen für europäische
Unternehmen bedeuten, wenn diese nicht in den gleichen US-Unfug verfallen
durch falsche Pseudogewinnerwartungen die Wechselwirkungskräfte zwischen
Kaufkrafterhaltung der Mitarbeiter und der daraus resultierenden Gewinnsteigerung
außer Kraft setzen. Von politischer Seite ist da nichts wirklich zu erwarten, dies ist zur Zeit
nur zur Selbstversorgungsabteilung verkommen.
Der Start in den Tag wird den US-Vorgaben folgen und einiges an Punkten
abgeben, sich aber dann auf den Nachmittag konzentrieren, wo US-Arbeitsmarktdaten
erwartet werden, die nochmals den Markt und den Handel etwas beleben sollten. Den
Tageshändlern sollte dies dann noch die Gelegenheit geben , sofern diese nicht bereits
im langen Wochenende sind, noch einige Euros und Dollars in die Kasse zu spülen.
__________________________________________________
Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk telefonisch unter 0900-1002005
pro Anruf wird Ihre Telefonrechnung mit 5 EUR belastet.
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen F R E I T A G  .

Ihr Agora-Direct Team

VERGLEICHEN SIE DIE TRANSAKTIONSPREISE MIT IHREM BROKER/BANK !
Schluss mit den hohen Gebühren der Onlinebroker

!! Gebührensenkung !! bei dem High-End-Broker für Deutschland:

0,14 % alles inklusive - Aktienhandel
ab 0,85 Euro oder Dollar - Futureshandel
__________________________________________________
PRESSESCHAU für Freitag, 6. Mai 05

- Gruppe von Finanzinvestoren will spanischen Telekomkonzern Auna für sieben
 Milliarden Euro übernehmen, WSJE S. M1;
- Russischer Stahlproduzent Evraz will Streubesitz über Börsengang in London bis
 auf zehn Prozent steigern - 500 Mio Dollar Erlös angepeilt, FTD S. 13, FT S. 15;
- Chinesische Regierung wird für 100 Mio Euro für fünf Jahre Trikotsponsor beim
 FC Barcelona, FT S. 1;
- DaimlerChrysler-Marke Mercedes strafft Zuliefernetz und sendet eigene
 Ingenieure zu Zulieferbetrieben, um Qualitätsprobleme in Griff zu bekommen, FT.S.20
- Steuerschätzer rechnen mit Einnahmerückgang, Handelsblatt S. 6
- Post erwartet bis zu 200 Millionen Euro Umsatzverlust durch Gerichtsbeschluss,
 Welt S. 16;
- Siemens-Gesamtbetriebsrat kritisiert Vorstands-Äußerungen zur Handysparte,
 Welt S. 14;
- FMR Corp hält nicht mehr als fünf Prozent an Premiere, Finanzanzeige
 Börsen-Zeitung S. 21 (Korrektur der Finanzanzeige vom 1. April 2005);
- US-Investmentbank Merrill Lynch bedauert, dass sie sich so stark aus
 Deutschland zurückgezogen hat, Interview mit Gregory Fleming, Mitglied der
 Merrill Lynch-Führungsmannschaft, FAZ S. 21
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für Freitag, 6. Mai 05

- Boeing erhält Auftrag über 18 Flugzeuge des Typs 787 von Northwest Air
- AT&T dementiert Bericht über Wechsel von Hannigan in Chefsessel von Telstra
- Siemens-Gesamtbetriebsrat kritisiert Vorstands-Äußerungen zur Handysparte
- Post erwartet bis zu 200 Millionen Euro Umsatzverlust durch Gerichtsbeschluss
- Qwest gibt MCI bis Mittwochmittag Zeit zur Entscheidung
- Mayrhuber: Lufthansa muss wachsen - Weitere Übernahmen möglich
- Morgan-Stanley-Kritiker wollen Robert Scott als neuen Chef
- Tiscali verkauft Liverty Surf an Telecom Italia für 266 Millionen Euro
- DSW lehnt Entlastung des Managements von DaimlerChrysler ab
- SPAR Handels AG verbuchte 2004 Jahresfehlbetrag von 47,2 Millionen Euro
- Sun Microsystems vertieft strategische Allianz mit NEC
- TIM-Aktionäre stimmen Fusion mit Telecom Italia zu
- Porsche-Chef: Job-Export nicht aus Steuertopf subventionieren
- Grohe will ins Ausland: 'Hängepartie' für Mitarbeiter
- IWF-Direktor ruft Deutschland zu verstärkten Reformanstrengungen auf
- Greenspan: Steigende Rohöl-Lagerbestände könnten den Ölpreisanstieg dämpfen
__________________________________________________
MARKTDATEN vom Freitag, 6. Mai 05

aktuell Heute 08:45 = 1,2953  -  0,0004   /-0,03% Euro/US-Dollar
aktuell Heute 08:45 = 429,80  +  0,00     /+0,00% 1Unce Gold/USD
aktuell Heute 08:45 =11192,17 +192,17 Pkt /+1,73% Nikkei
aktuell Heute 08:45 = 1455,50 -  1,00 Pkt /-0,07% Nasdaq-Future
aktuell Heute 08:45 = 1175,50 +  0,50 Pkt /+0,04% S&P - Future
aktuell Heute 08:45 =10352,00 +  6,00 Pkt /+0,06% Dow Jones - Future
aktuell Heute 08:45=   120,88 -  0,07 Pkt /-0,06% Bund-Future (Renten)
aktuell Heute 08:45 =  51,225 +  0,40 USD /+0,79% Future-Light-Crude-Öl/USA
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN für Freitag, 6. Mai 05

***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

NEUSEELAND
00:45 Quartal Arbeitskostenindex
00:45 Quartals Arbeitsmarktbericht

AUSTRALIEN
03:30 RBA Sitzungsergebnis

DEUTSCHLAND
ab 08:00 Auftragseingang Industrie Mär. 05

CANADA
14:30 Arbeitsmarktdaten Apr: 05

USA
14:30 Arbeitslosenquote Apr. 05
vorherig: 5,2 % Erwartung: 5,2 %

14:30 neue geschaffene Arbeitsplätze
ohne Landwirtschaft Apr. 05
vorherig: 110 T Erwartung: 188 T

21:00 Verbraucherkredite Mär. 05
vorherig: 5,6 Mrd. Erwartung: 6,6 Mrd.

europäische Unternehmen - Freitag, 6. Mai 05
ab 07:00 Erste Bank der Österreichischen Quartalszahlen
ab 07:00 mensch und maschine Quartalszahlen
ab 08:00 Unilever Quartalszahlen

US ? börsengelistete Unternehmen
VORBÖRSLICH AB 12:00 UHR MESZ - Freitag, 6. Mai 05
Federal Signal FSS 0.09 Sonnabend 06:00 MESZ
Yara International ASA YAR.OL N/A 08:30 MESZ
Allied Capital Corporation ALD 0.42 vorbörslich ab 12:00 MESZ
American Technical Ceramics AMK N/A vorbörslich ab 12:00 MESZ
ANCHOR GLASS CONTAINER AGCC -0.29 vorbörslich ab 12:00 MESZ
BANCO DE ANDALUCIA AND.MC N/A vorbörslich ab 12:00 MESZ
COX RADIO INC CXR 0.12 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Duquesne Light Holdings DQE 0.31 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Endeavour International Corporation END -0.05 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Enerplus Resources Fund ERF N/A vorbörslich ab 12:00 MESZ
InterDigital Communications Corporation IDCC -0.05 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Mediacom Communications Corporation MCCC -0.03 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Mills Corporation MLS 0.97 vorbörslich ab 12:00 MESZ

NACHBÖRSLICH AB 22:00 UHR MESZ - Freitag, 6. Mai 05
keine Termine bekannt

OHNE UHRZEITANGABE - Freitag, 6. Mai 05
Aastrom Biosciences ASTM -0.03 ohne nähere Zeitangaben
Anchor BanCorp Wisconsin ABCW 0.48 ohne nähere Zeitangaben
Apex Silver Mines Limited SIL N/A ohne nähere Zeitangaben
Banco Latinoamericano de Exportaciones BLX 0.48 ohne nähere Zeitangaben
Dreyer's Grand Ice Cream Holdings, Inc. DRYR N/A ohne nähere Zeitangaben
DUNDEE PRECIOUS METALS INC DPM.TO N/A ohne nähere Zeitangaben
Filatura di Pollone S.p.A. FDP.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Investors Group IGM.TO 0.63 ohne nähere Zeitangaben
Lavorwash S.p.A LAV.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Netsol Technologies NTWK N/A ohne nähere Zeitangaben
PhotoWorks, Inc. FOTO.OB N/A ohne nähere Zeitangaben
Point.360 PTSX N/A ohne nähere Zeitangaben
S.I.A.S. S.p.A SIS.MI N/A ohne nähere Zeitangaben
Unilever N.V. UN 1.00 ohne nähere Zeitangaben
Unilever PLC UL 0.60 ohne nähere Zeitangaben
Multi-Color Corporation LABL N/A vorbörslich ab 12:00 MESZ
National Oilwell Varco NOV 0.42 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Neopharm NEOL -0.50 vorbörslich ab 12:00 MESZ
PRAECIS PHARMACEUTICALS PRCS N/A vorbörslich ab 12:00 MESZ
Revlon, Inc. REV -0.07 vorbörslich ab 12:00 MESZ
StarTek SRT 0.29 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Triumph Group, Inc. TGI 0.23 vorbörslich ab 12:00 MESZ
W & T OFFSHORE INC WTI 0.57 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Wild Oats Markets OATS -0.05 vorbörslich ab 12:00 MESZ
Banca Popolare di Spoleto SPO.MI N/A nachbörslich ab 22:00 MESZ
The Leather Factory, Inc. TLF 0.09 nachbörslich ab 22:00 MESZ
__________________________________________________
Handelsgebühren:
z.B. Aktienhandel: 0,14%, alles inklusive
Futureshandel: ab 0,85 Euro od. Dollar pro Kontrakt

Sonnabend, 07. Mai 05
keine Daten bekannt

Sonntag, 08. Mai 05
keine Daten bekannt
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 06.05.2005 (Quelle:dpa/afx bis 06.05.2005/08:00 Uhr)

Deutsche-Börse ( Kürzel: DB1 WKN: 581005 )
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die UBS hat ihre Gewinnschätzungen und das Kursziel
der Deutsche-Börse-Aktie nach überraschend starken Quartalszahlen und
Details zum "Capital Management Program" angehoben. Die Gewinnprognosen
je Aktie (EPS) für 2005 und 2006 seien um 1,7 bzw. um 8,2 Prozent
hochgesetzt worden. Das Kursziel betrage nun 67,50 nach zuvor 62,40
Euro, hieß es in der am Donnerstag veröffentlichten Studie. Das
Aktienurteil wurde mit "Neutral 2" bestätigt. Obwohl die Aktie in den
vergangenen Monaten neu bewertet wurde, sei sie nach wie vor nicht teuer.
Das bessere Kapital-Management mit der Ankündigung, in den kommenden zwei
Jahren insgesamt 1,5 Milliarden Euro an die Aktionäre auszuschütten,
rechtfertige eine höhere Bewertung. "Die Ertragsdynamik ist positiv, die
Fundamentaldaten unterstützen das. Unsere einzige Sorge ist kurzfristig:
Gewinnmitnahmen nach der starken Kursentwicklung sowie Unsicherheiten mit
Blick auf die bevorstehende Hauptversammlung", schrieb Analystin Simone
Glass. Allgemein sieht sie Risiken für ihre Anlageeinschätzung "Neutral 2"
auch darin, dass die Gewinne schwankungsanfällig seien, da die Umsätze
teilweise abhängig vom Handelsvolumen seien. Zudem sei der operative Einfluss
hoch. Der Wertpapierabwickler Clearstream ist Änderungen bei der
Zinsentwicklung ausgesetzt und die Umsätze in der IT-Sparte seien abhängig
von den Investitionsbudgets der deutschen Finanzinstitute. Die EPS-Schätzung
für 2005 setzte die Expertin nach bisher 3,54 Euro auf nun 3,60 Euro. Für 2006
erwartet sie ein EPS von 4,22 Euro. Zuvor hatte Glass für das kommende Jahr mit
einem EPS von 3,90 Euro gerechnet. Für 2007 prognostizierte sie erstmals ein
EPS von 4,88 Euro. Mit der Einstufung "Neutral2" rechnet die UBS damit, dass
sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten um bis zu zehn Prozent besser
oder schlechter entwickeln wird als der Markt. Die Ziffer 2 bedeutet, dass die
Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend
ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet.

Siemens ( Kürzel: SIE WKN: 723610 )
LONDON (dpa-AFX) - Goldman Sachs hat die Gewinnprognosen für Siemens wegen
der Ankündigung höherer Verluste in den Sparten Siemens Business Services
(SBS) und Mobilfunk für 2006 und 2007 gesenkt. Der erwartete Gewinn je
Aktie (EPS) für das Geschäftsjahr 2005 (Ende September) sei von 3,65 auf
3,45 Euro reduziert worden. Für das folgende Geschäftsjahr sei das EPS
von 4,62 auf 4,49 Euro gesenkt worden, hieß es in einer am Donnerstag
veröffentlichten Studie. Zugleich wurde die Aktie mit "Outperform"
bestätigt. Die Analysten hoben in ihrer Studie außerdem das Vorhaben
des Technologie-Konzerns hervor, künftig über Zukäufe weiter wachsen
zu wollen. Diese Ankündigung lasse darauf schließen, dass Siemens dies
bald umsetzen und dadurch neue Werte schaffen werde, hieß es. "In jedem
Fall benötige der Aktienkurs Aktivitäten", schrieben die Experten und
verwiesen dabei auf sich schwach entwickelnde Sparten. Das derzeitige
Risiko/Gewinn-Verhältnis sehe aber attraktiv aus, weshalb das Aktienurteil
beibehalten werde. Die wegen Akquisitionen bereits investierten 5,4
Milliarden Euro im Blick, verblieben Siemens in den nächsten zweieinhalb
Jahren noch insgesamt 14 Milliarden Euro für weitere Zukäufe oder
Ausschüttungen an die Aktionäre. Ein höherer Kapitalrückfluss an die
Anteilseigner sei garantiert und wahrscheinlich, auch wenn dies über
mehrere Jahre hinweg erfolgen dürfte, schrieben die Experten. Eine
Bedrohung für das Wachstum bei Siemens wäre es allerdings, wenn das
europäische Wirtschaftswachstum ins Stocken gerate. Auch wenn der
Siemens-Konzern gezeigt habe, dass es ihm gelingt, in seinem Wachstum
die träge deutsche Wirtschaft zu überflügeln, dürfte ein weiteres Abflachen
der Wirtschaftsentwicklung auch das Wachstum von Siemens drosseln. Gemäß
der Einstufung "Outperform" geht Goldman Sachs davon aus, dass sich die
Aktie in den kommenden zwölf Monaten besser als der Durchschnitt der von
den Analysten beobachteten Werte entwickeln wird.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

AGORA-DIRECT
Internet:       www.agora-direct.de
E-Mail:         info@agora-direct.de  

   Antwort einfügen - nach oben