Mobilcom gerät zu Stolperstein für die SPD

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.09.02 09:20
eröffnet am: 16.09.02 08:43 von: avantgarde Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 16.09.02 09:20 von: avantgarde Leser gesamt: 768
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

16.09.02 08:43
1

1361 Postings, 7529 Tage avantgardeMobilcom gerät zu Stolperstein für die SPD

Meiner Ansicht nach hat das schnelle Helfen im Falle Mobilcom zu einem Verlust an Wählerstimmen bei der SPD geführt. Nicht nur hier im Board, auch die Printmedien und das Fernsehen sehen die schnelle Hilfe Schröders als zumindest kritisch an.

Leider haben Politiker mit anderem Parteibuch nicht den Schneid zu sagen, das es besser wäre, der Mobilcom nicht zu helfen. Hier würde mE noch Wählerpotential liegen.

Gestern Abend bei Sabine Christiansen haben Westerwelle und Schäuble Mr. Kohn Bendit und Struck regelrecht ausgezählt. Der Struck konnte sich nicht einmal qualifiziert wehren, nuschelte nur "ach hörn se doch auf, alles Quatsch". Mehr hatte er nicht zu bieten.

Kohn Bendit legte sich sogar fest, daß man die Integrierung der Zuwanderer nach Deutschland innerhalb der nächsten Legislaturperiode in den Griff bekommen werde. Zum thema Mobilcom fehlte es Westerwelle leider an den passenden Worten, denn an seiner Stelle hätte ihm ein klares "Nein" zur Mobilcom gut getan.

avantgarde
---------
Achtung:
MEINE MEINUNG

Postings von Board-Freunden wie schnorrer, TD oder hjw sind stets willkommen :-)  

16.09.02 08:46

43 Postings, 6789 Tage stoxx dude.höre dich mal bei mobilcom um

die wählen alle spd!

ausserdem liegst du da völlig falsch!
sollte durch die FT jetzt eine entschuldung durchgeführt werden ist mobilcom ein absolut gesundes unternehmen!

gruss
stoxx  

16.09.02 08:48

1361 Postings, 7529 Tage avantgardeklar, würde ich auch wählen

wenn die dem Unternehmen in dem ich arbeite für 400.000.000 ? bürgen.  

16.09.02 08:54

751 Postings, 7600 Tage Tatanka-YotankaWenn Stoiber Kanzler wäre,

hätte er genauso gehandelt. Eine Woche vor der Wahl ist Showtime.
 

16.09.02 08:55

Clubmitglied, 46147 Postings, 7523 Tage vega2000Polemik ohne Substanz

16.09.02 09:01

1361 Postings, 7529 Tage avantgardeMeinungen sind immer ein Stück

polemisch. Leider habe ich nicht die MIttel, eine Repräsentative Umfrage schnell mal durchführen zu lassen, um meine Meinung zu untermauern oder zu widerlegen.

Gruß

Avantgarde
 

16.09.02 09:03

95441 Postings, 7405 Tage Happy EndWenn hier einer nuschelt, ist das Schäuble

16.09.02 09:06

573 Postings, 8097 Tage BanditDie SPD ist nicht mehr wählbar!

Hier zeigt sie wirklich blinden Aktionismus - und hat  der Holzmann Geschichte wirklich nichts gelernt. 400 Mio Euro für 5000 Arbeitsplätze - das sind 80.000 ?  ~(160.000 DM) die hier für jeden Arbeitsplatz ausgegeben werden. Das ist Wahlkampf pur und hat mit Wirtschaftspolitik nichts mehr zu tun!

Bandit  

16.09.02 09:07

10723 Postings, 7729 Tage GruenspanDatt war klar,

datt die Regierung in Sachen Mobilcom watt macht.
Sogar mit Ansage, würde ich mal meinen, denn es geht nicht in erster Linie um Stimmen und Arbeitsplätze, sondern um UMTS!
Wenn Mobilcom ausscheiden und Pleite machen würde, wären nur noch die Deutsche Telekom und Vodafone übrig.
Die würden sozusagen eine Monopolstellung bekommen und datt ist in keinster Weise gewollt und wird auch nicht geduldet.
Arbeitsplätze und Wahlstimmenfang sind türlich ein guter Nebeneffekt der Geschichte, aber die Regulierungsbehörde übte hinter Türen Druck auf Schröder und die Landesfürstin von Sch/H und deren Landesbank aus.
Kurz- bis mittelfristig wird Mobilcom deshalb Leben, aber ......
Zocken bis zum Blutsturz ist angesagt.


                                    Gr.Gr.


 

16.09.02 09:20

1361 Postings, 7529 Tage avantgarde@ Bandit - sehr richtig @ Happy - der Schäuble

nuschelt nicht, der ist Schwabe  *lol  

   Antwort einfügen - nach oben