Mit reiner Logik reich werden !

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.06.04 16:22
eröffnet am: 20.06.04 14:47 von: jonker Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 20.06.04 16:22 von: jonker Leser gesamt: 840
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

20.06.04 14:47

405 Postings, 6328 Tage jonkerMit reiner Logik reich werden !

Mit reiner Logik reich werden ? eigentlich ganz einfach

von Jochen Steffens

Wir haben uns alle derart oft und umfassend mit Börsen beschäftigt, dass uns manchmal der Blick für das Wesentliche verloren geht. Und dabei ist gerade der Blick für das Wesentliche manchmal erfolgsversprechender als jahrelange tiefgreifende Auseinandersetzungen mit der Charttechnik und mit der Analyse der Fundamentaldaten.

Für mich war der Jahreswechsel 1999/2000 ein Schlüsselerlebnis. Nicht weil da gerade zufällig einer der größten Spekulationsblasen der modernen Welt kurz vor dem Platzen stand, sondern einfach nur weil gerade ein ganz besonderes Sylvester war.

Eine einfache Überlegung hätte Sie damals reich machen können. Was wird Sylvester gerne getrunken? Sekt ? soweit so gut. Aber ich bitte Sie, wer wollte schon den Jahrtausendwechsel mit "billigem" Sekt begießen. Nein, ein solches Jahrtausendereignis erlebt man schließlich nur einmal in seinem Leben.

Es war logisch, dass jeder, der es sich halbwegs leisten konnte und sogar diejenigen, die es sicht nicht leisten konnten, den Jahrtausendwechsel mit Champagner begießen würden. Einmal in einem Jahrtausend muss man sich ja schließlich was gönnen. Einige Lebensmittelketten boten sogar Champagner zu Discountpreisen an. Ich vermute mal, dass das Zeug untrinkbar war, aber egal: Hauptsache es stand "Champagner" auf dem Etikett.

Hätten Sie daran im Oktober 1999 gedacht, sie hätten reich werden können. Mit einfacher Logik, denn Champagner-Aktien explodierten schneller als die Korken ihrer Flaschen ...

Und das sind genau die Trades, die Sie wirklich reich machen. Dafür bedarf es nur einer gewissen "Bauern-Logik". Leider sind diese Highlights eher selten. Doch auch bei weniger spektakulären Trends reicht oft die einfache Logik.

Immer wieder empfehle ich Ihnen langfristig in Rohstoffe zu investieren: Die Expansion in China und Indien wird in den nächsten Jahren zu einem ungezügelten Rohstoffverbrauch führen, so oder so. Langfristig werden also Rohstoffe aller Art einen Bullenmarkt ausbilden. Hier müssen Sie nur Geduld haben und Rückschläge wegstecken.

Eigentlich steckt in jeder Krise logischerweise auch ein Anlagepotenzial. Selbst in einer Erdölkrise, wie wir sie aktuell erleben, ergeben sich Chancen. Gerade steigt der Ölpreis wieder. Hintergrund hierfür ist, dass die Öllieferungen des Iraks völlig zum Erliegen gekommen sind. Zudem streiken die norwegischen Ölarbeiter seit heute für ihre Pensionsansprüche und für eine höhere Arbeitssicherheit. Dieser Streik verursacht eine Einbuße der Fördermenge um 370.000 Barrel (1 Barrel=159 Liter) je Tag. Insgesamt fehlen dem Ölmarkt damit ca. 2 Mio. Barrel pro Tag. Das sind rund 2,5 % der weltweiten täglichen Förderung. Aber auch langfristig könnte der Ölpreis immer weiter anziehen.



 

20.06.04 14:56

4691 Postings, 7302 Tage calexaWenn es so einfach wäre

dann gäbe es nur Aktienmillionäre....*g*

So long,
Calexa
www.investorweb.de  

20.06.04 14:58

34193 Postings, 7686 Tage DarkKnightUm die Logik weiterzuführen:

Früher hieß es: gegessen und geschissen wird immer, also:

Pommes-Bude oder Münzklosett.


Heute ist die Welt komplizierter, man stirbt nicht einfach so, sondern man hat Alzheimer, Parkinson, Krebs oder chilenische Pocken. Ganz zu Schweigen vom Malta-Syndrom oder von der postdepressiven permanenten Arbeitsunfähigkeit.

Das Ableben an sich wird der große Boom, Leute.

Apotheken, Ärzte und Schlecker (für die Arbeitlosenhilfe 2 - Bezieher) werden sich eine goldene Nase verdienen.

Gepflegtes Ableben ist der Trend, wer will noch seinen Abgang dem Zufall überlassen?


Ich nicht: ich habe Leberzirrhose gebucht, und Ihr?

 

20.06.04 16:22

405 Postings, 6328 Tage jonkerund es stimmt doch -

ok, das Beispiel mit dem Champagner hinkt ein wenig, aber wie sieht es mit z.b. den Rohstoffen aus ? Jeder weiß doch, daß sie immer weniger werden durch den erhöhten Verbrauch und somit auch immer teurer..."Bauern Logik" - investiere in Rohstoff-Zertis für die nächsten Jahre und du wirst reich...

An das Ableben hab' ich noch nicht gedacht - hat nicht mal der gute Peter Lynch einen Tenbagger mit einem Beerdigungsunternehmen ? Haben die Zukunft ? Schaut euch die mal Alterspyramide an...Wenn sich da nichts ändert...

 

   Antwort einfügen - nach oben