Mit Wasser Auto fahren?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.09.06 16:46
eröffnet am: 28.06.04 21:13 von: rotgrün Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 01.09.06 16:46 von: Der WOLF Leser gesamt: 1137
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

28.06.04 21:13
8

40536 Postings, 6863 Tage rotgrünMit Wasser Auto fahren?

Nicht ganz, aber........
Senkung des Kraftstoffverbrauchs durch Mischung mit Wasser

Köln (pte) - Forscher am Institut für Physikalische Chemie der Universität Köln http://www.uni-koeln.de haben einen thermodynamisch stabilen Treibstoff aus Diesel, Wasser und Tensiden entwickelt. Damit könnte der Verbrauch von Kraftstoffen durch Autos gesenkt und der Schadstoffausstoß verringert werden."Eine Möglichkeit, von Öllieferungen etwas unabhängiger zu werden, besteht darin, unsere Kraftstoffe mit Wasser zu verlängern", erklärt Professor Strey, Initiator des Projekts. Motoren zünden problemlos bei einem 50-prozentigen Wasseranteil. Der Haupteffekt liegt in der Reduzierung des Schadstoffausstoßes: so kann z.B. Ruß um über 85 Prozent gesenkt werden, bei der Verbrennung des neuartigen Kraftstoffes entstehen auch wesentlich weniger Stickoxide.Die Idee, Wasser in Kraftstoffe zu mischen, ist nicht neu. Schon in den 70er Jahren wollte man so den Ausstoß umweltschädlicher Abgase minimieren. Doch bisher konnte sich kein solcher Treibstoff durchsetzen, weil sich die Mischungen noch nicht als lagerstabil erwiesen haben und sich Wasser und Treibstoff wieder auftrennen. Bei der Neuentwicklung ist der Wasseranteil frei wählbar. Außerdem ist es für die Wissenschaftler unproblematisch, nachwachsende Rohstoffe wie zum Beispiel Rapsöl in beliebigen Mengen einzusetzen.Zur Steigerung der positiven Effekte liegt noch Potenzial in der Variation des Wasseranteils und der Optimierung der Tensidmischung. Auch weitere Additive wie Backpulver oder Harnstoff sollen erprobt werden. Das Projekt ist bereits zum Patent angemeldet. Wann ein solcher Treibstoff allerdings an Tankstellen erhältlich sein wird, ist nicht absehbar. Professor Strey erklärte gegenüber pte, die Forscher würden eine Zusammenarbeit mit der Industrie anstreben. Der Forschungsansatz selbst wird bereits seit den 70er Jahren verfolgt, doch in der Vergangenheit haben sich Vertreter der Industrie immer wieder gegen einen Realisierung im größeren Stil quergelegt. "Angesichts der schwindenden Rohstoffressourcen bleibt allerdings zu hoffen, dass sich die Industrie dazu überwindet, in diese umweltfreundlichere Technologie zu investieren", so Strey.

 

01.09.06 14:51
1

4048 Postings, 6396 Tage HeimatloserInteressant! o. T.

01.09.06 14:54
3

991 Postings, 5710 Tage marco1972das gibt es in POLEN

AN VIELEN TANKSTELLEN SCHON LANGE  

01.09.06 14:56
2

2616 Postings, 5737 Tage 14Landsermit Pedalen ist noch billiger

auch bei "fetten Schlitten"
 
Angehängte Grafik:
media.jpg
media.jpg

01.09.06 14:56
3

1320 Postings, 6186 Tage HausmeisterKrause"Professor Strey erklärte gegenüber pte,

die Forscher würden eine Zusammenarbeit mit der Industrie anstreben"
Dann hören und sehen wir davon nix mehr, alles was Kosten für den Verbraucher reduziert verschwindet in dunklen Kanälen oder versenkten Tresoren;-). Da wird das Patent gekauft und zugleich zum sterben verurteilt, ist immer so, war immer so und wird auch immer so bleiben!
Gruß Hausi  

01.09.06 15:00

1101 Postings, 6422 Tage CPURaucherselbst wenns nicht so wäre

dann würde man Wasser als Treibstoff einstufen und mit einer "Mineralölsteier" belegen.

Das Wasser wird dann eingefärbt damit es keiner aus der Leitung nimmt welches dann etwas teurer wird, so auf das Niveau von Heizöl.  

01.09.06 15:11

25551 Postings, 7437 Tage Depothalbiererwozu der ganze quatsch??

es gibt jetzt schon gefährte, die mit 1 l benzeng über 1000 km fahren.

also 1l auf 100 wäre ja zuviel verlangt, aber flächendeckend autos anzubieten die so 2,5 -3 liter verbrauchen, wäre technisch kein problem.

bringt aber auch nix, denn dann kostet der liter eben 4 eu.

deswegen sollense ruhig die entwicklung weiter verzögern, damit ich mit meinen 3 liter-auto noch lange, lange zu halbwegs erträglichen kosten fahren kann.  

01.09.06 15:21

1320 Postings, 6186 Tage HausmeisterKrauseHallo Depot,

was fährst Du denn für nen Hobel, Audi A2, Smart, oder Polo?  

01.09.06 15:28

25551 Postings, 7437 Tage Depothalbierergroß, alt, lahm, schwer.

aber komfortabel und viiiel platz.

die 3 liter bezogen sich auf den hubraum und der ist ja bekanntlich durch nix zu ersetzen...  

01.09.06 15:34
1

4048 Postings, 6396 Tage HeimatloserAlt ist vor allem das Startposting. o. T.

01.09.06 15:57

2616 Postings, 5737 Tage 14LandserMein alter Golf Diesel

hatte mit 110 PS 5 Liter auf 100 Kilometer gebraucht, fand ich erträglich, und gut gegangen ist der auch.

Mfg  

01.09.06 16:08

2590 Postings, 6085 Tage brokeboyes gibt viele gute ideen

... zb. diesen französischen ingenieur, der ein auto baute, dass mit luft fährt - pressluft. läuft ca. 100 - 200 km, dann muss man wieder 100 bar nachlegen - und das ist technisch rel. einfach lösbar. das grösste problem am innovationsarmen automarkt ist m.m.n. immer noch den völlig überzogenen imagegewinn, dem man den grossen spritfressern zuschreibt - mit 'ner alten karre brauchst du beim kunden nicht zu kommen und mit dem entsprechenden autoschlüssel klappts auch besser mit den neuen damenbekanntschaften - dass der ganze quatsch grösstenteils kreditfinanziert ist, interessiert dabei seltsamerweise niemanden.  

01.09.06 16:39
2

9500 Postings, 5819 Tage Der WOLFHoffentlich denken die dann auch daran ...

vernünftige Kunststofftanks einzubauen ... sonst rosten ihnen die dinger unter der Schüssel weg *g*

Gruesschen
 
Der WOLF
 

01.09.06 16:42

16758 Postings, 7342 Tage ThomastradamusWasser hab ich auch oft im Auto...

...vor allem bei längeren Fahrten bekommt man schon mal Durst.

Gruß,
T.  

01.09.06 16:44

7550 Postings, 5742 Tage 2teSpitzeSo ist`s richtig!

Bier in die Schulen, Wasser in die Autos.

Spitze  

01.09.06 16:46

9500 Postings, 5819 Tage Der WOLFJa richtig ...

und allemal besser als autos in die schule und wasser ins bier ...

Gruesschen
 
Der WOLF
 

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Juto