Mit Grünen Konzepten Schwarze Zahlen schreiben

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 08.01.13 00:14
eröffnet am: 18.12.12 10:31 von: ecki Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 08.01.13 00:14 von: ecki Leser gesamt: 832
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2  

18.12.12 10:31
3

51341 Postings, 7768 Tage eckiMit Grünen Konzepten Schwarze Zahlen schreiben

Gestern hat Finanzbürgermeister Michal Lucke den Haushalt eingebracht. Mit einem Überschuss von 21 Millionen Euro ist es der beste in der Stadtgeschichte. Davon verdanken wir 14 Millionen Euro den Beschlüssen des Gemeinderats zur Haushaltskonsolidierung und 6 Millionen der verbesserten Förderung der Kinderbetreuung durch das Land. Politik kann Haushalte erfolgreich gestalten.

Geht es nach dem Rathaus-Chef Boris Palmer, wird viel Geld in die Sanierung von Straßen und Gebäuden gesteckt. Schlaglochstrecken und Energieschleudern gibt's genug.

Die Kita-Garantie hat Palmer in Tübingen bereits umgesetzt und kümmerst sich jetzt um die Altschulden der Vorgänger.

Der Finanz-Bürgermeister rechnet mit der »Doppelnull«. 2012 und 2013 werde man weder neue Kredite brauchen, noch die Rücklagen angreifen. Die Finanzplanung verzeichnet keine neuen Kredite bis 2016.

Die Steuern in Tübingen sind allerdings höher als anderswo, dafür die Leistungen auch besser und vor allem alles bezahlt ohne neue Schulden:
Fünf Millionen Euro resultierten aus dem Programm »minus zehn Prozent« - im Tübinger Rathaus wurden quer durch den Etat alle Posten durchforstet und strikte Spar-Vorgaben gemacht.

Fünf Millionen Euro bringt die Erhöhung von Gewerbesteuer, Grundsteuer und Parkgebühren.


Mal sehen, ob Fritz Kuhn es ihm in Stuttgart nachmachen kann und auch die Schulden der Vorgänger OBs abbauen.
Wieso Tübingen besser da steht als der Durchschnitt - Reutlinger General-Anzeiger - Region Reutlingen - Tübingen
Millionen durch Zweitwohnsitzsteuer, keine neuen Kredite
http://www.gea.de/region+reutlingen/tuebingen/...hschnitt.2944026.htm
 
Seite: 1 | 2  
1 Postings ausgeblendet.

18.12.12 11:03

51341 Postings, 7768 Tage eckischlecht, wie du lesen kannst.

21 mio Überschuss ist für dich die schwarze Null? Übrigens kriegt der Palmer seinen Haushalt normalerweise mit allen Fraktionen durch, weil die Leistung anerkennen können und jeder dabei sein will beim Erfolg.

Zuschüsse für Kitaausbau bekommen übrigens alle Kommunen, auch die die irhen Etat nicht ausgleichen können, das sind vom Land weitergereichte Bundesmittel, in BaWü aber auch extra Landesmittel. Gibts also auch in deiner Kommune. In Tübingen sind 6 mios. Der Überschuss ist aber bei 21mios. Und weil es bei den Kitas schon so gut gelaufen ist, wird der Schwerpunkt Richtung Schulen verlagert.

Und wo hast du das her, dass Tübingen wieder ins Defizit gehen will? Im Plan bis 2016 ist das nicht drin. Durchgehend Überschuss und Rückführung. Und mit jeder Rückführung sollte es bekanntlich leichter werden im plus zu bleiben.

http://www.tuebingen.de/Dateien/Haushaltsplanentwurf.pdf  

18.12.12 13:26
2

10786 Postings, 4133 Tage sonnenscheinchenEinführung einer Zweitwohnsitzsteuer

führt dazu, dass Leute ihren Wohnsitz verlagern. Tübingen streicht sich das Geld ein, dass jetzt anderen Kommunen fehlt. Aber so kann man natürlich seine Zahlen aufbessern. Einfach den anderen in die Tasche greifen. Bravo.  

18.12.12 13:30
1

10786 Postings, 4133 Tage sonnenscheinchenübrigens solltest du deine Artikel

lesen, bevor du sie postest. Dann bräuchtest du nicht solche Fragen stellen.  

18.12.12 13:47
5

10616 Postings, 4525 Tage rüganerNa dann rechnen wir mal zusammmen

aus dem Artikel:
- Konjunktureffekt 5 Mio
- 5 Mio Erhöhung von Gewerbesteuer, Grundsteuer und Parkgebühren.
- 6,3 Millionen Euro Landesmittel für Ausbau der Kinderbetreuung  
- 4,2 Mio durch Verlagerung des Wohnsitzes
- x Mio durch höhere Steuern in TÜ im Vergleich zu anderen Kommunen

jo, der Erfolg grüner Politik - fast nur durch Umverteilung *g*
Glückwunsch , ein Modell für das ganze Land !  

18.12.12 14:26
2

9533 Postings, 3374 Tage mexx8888Alternativen?

Gibt es für Städte/Gemeinden, Länder und den Bund eigentlich Alternativen? Nein, natürlich nicht. Es geht nur über Umverteilungen, Einsparungen und erhöhen von Gebühren oder Steuern. Eigentum veräussern wäre noch eine Möglichkeit, dass diente bisher meist nur um Löcher zu stopfen.

Man muss auch mal bedenken, dass es fast alle nicht mal mit Umverteilungen oder Erhöhung von Gebühren und Steuer auch nur in die Nähe der schwarzen 0 schaffen

Das es eine Gemeinde schafft auf eine schwarze 0 zu kommen wird hier schlecht geschrieben *kopfschüttel*

 

18.12.12 14:36
3

17390 Postings, 6359 Tage cumanaJa glaubt den im Ernst einer das DIE in

Berlin ihr eigenes Geld zur Rettung von irgend welchen Scheiß nehmen?
Warten wirs ab.  

18.12.12 14:42

51341 Postings, 7768 Tage eckiTübingen hat in die Kitas investiert, bevor(!!)

es zur Platzgarantie kam und ist entsprechend schon weiter als der Bundesschnitt (West).
Dass jetzt Zuschüsse dafür kommen ist nett, vorher haben sie es selbst aus Eigenmitteln gestemmt, weil es richtig ist.

Aber schon klar: Die Schuldenmeister der Republik und die "Geld mit vollen Händen rausschmeisser" haben zu motzen, wenn andernorts die getätigten Ausgaben auch durch Einnahmen gedeckt und die Altschulden abgetragen werden, damit man den Kindern nicht nur Schulden vererbt.

Und auch klar: Jeder Haushalt ist eine reine Umverteilung. Es gibt Einnahmen, es gibt Ausgaben. Das ist die Öffentliche Umverteilung. Ja was denn sonst? Ist immer 100% Umverteilung von Einnahmen nach Ausgaben. Nur geben die meisten halt mehr aus als sie Einnehmen. Im Bund im speziellen kommt dazu: Die beschliessen auch noch gerne Ausgaben für Länder und Kommunen, geben aber häufig nicht das Geld dazu. Und die eigenen Ausgaben werden auch zum Teil mit Schulden finanziert.

Nur gut, dass die Bordrechten über 0-Verschuldung schimpfen können.  

18.12.12 14:50

3875 Postings, 4581 Tage HoloDocEcki; die Grünen sind inzwischen

genau so abgehalftert und planlos wie alle anderen Parteien auch. Es gibt hier und da herausragende persönlichkeiten wie z.b. den MP von bawü. Solche leute haben aber mit der grünen partei eignetlich recht wenig gemeinsam.
was die grünen mit ihrem koalitionspartner während ihrer letzte regierung angerichtet haben geht fast auf keine kuhhaut. die nachfolgeregierung ist allerdings kein bisschen besser gewesen und die darauf folgende auch nicht. nur falls du glaubst ich fände irgend eine dieser luschen besser als andere luschen die vorher dran waren ;o)  

18.12.12 14:54
1

51341 Postings, 7768 Tage eckiBerlin ist eh im Sonderstatus. Je mehr BER-Murks

desto mehr Länderfinanzausgleich kriegen sie.

Super eingerichtet in der Republik. Aber schimpfen, wenn man andere ohne Schulden auskommt, ja diese dazu sogar Steuern und Gebühren erhöhen, damit man seine eigenen Ausgaben schultern kann.  

18.12.12 14:58
1

3875 Postings, 4581 Tage HoloDocda haste voll rech ecki!

wowereit wie auch seine vorgänger sind arrogannte nichtskönner. die amchen was sie wollen weil sie wissen das z.b. bayern einfach zahlt (zahlen muss). ich halte den finanzausgleich auch für einen fehler; zumindest in dieser form. es gibt keinerlei anreize für berliner wähler einen zu wählen der die lage eventuell mal in den griff bekommt.

wowereit hingegen macht schon wieder promotion für den neubau einer landesbibliothek. mir wäre nicht bekannt das hier in berlin irgendo ein paar hunderttausen wichtige bücher herumlägen die dringend ein dach über dem kopf bräuchten um nicht zu vergammeln. über sowas z.b. könnte ich mich aufregen ........  

18.12.12 15:03
1

11942 Postings, 5351 Tage rightwing@holo

toll wärs ja, wenn berlin uns stuttgartern die s21-gegner abnehmen würde  

18.12.12 15:34

51341 Postings, 7768 Tage eckiBerliner könnten die PRO-S21 Schuldenmacherfans

abnehmen. Die passen da besser hin. Überflüssige Parties auf Kosten anderer feiern und andere den Dreck wegräumen lassen. Muss nicht sein, brauchen wir hier nicht.  

18.12.12 15:36

11942 Postings, 5351 Tage rightwingwer zahlt hier WAS?

die berliner finanzieren sich zu einem drittel aus bawü-kohle ... von den s21-gegnern habe ich am ber niemanden demonstrieren sehen, wohingegen in stuttgart sehr viele "touristen" von dort und aus hh "zu gast" waren.  

18.12.12 16:07
1

51341 Postings, 7768 Tage eckirightwing, der Dauerdemonstration auf 153

Montagsdemos dabei mit Zählapell von Berlinern und Hamburger Demonstranten.

Gehts noch lächerlicher?

Willst du endlich auch dein Skandalprojekt und Finanzdesaster? Was andere können will rightwing noch toppen?

Die Bahn und Kefer haben letzte Woche zugegeben zur Volkabstimmung absichtlich mit falschen Zahlen operiert zu haben. Aber du hälst in Nibelungentrue fest zu so einem gebaren.

Selbst der oberste Baulobbyist hat gestern gesagt: Mit 6,8 Milliiarden fängt die Bahn an, sich realistischen Kostenansätzen zu nähern! Nur "zu nähern"!

Ja was willst du denn 10, 12  15 Milliarden für einen Bahnhof verbuddeln? Gehts noch auf dem rechten Schuldenflügel? Und gleichzeitig wird die Bahn angezeigt, weil 25% der Brücken marode sind und eine Reparatur aktuell nicht gestemmt werden kann. Gehts wirklich noch?

Bevor man Prestigeobjekte mit Kosten open end raushaut, sollte man wenigstens die Substanz halten können.  

18.12.12 16:17
1

14775 Postings, 4959 Tage objekt tiefecki, stimmt das?

Baufahrzeugfahrer um Stgt. 21 berichten folgendes, beim Wegfahren werden sie behindert, ein Demonstarnt legt sich u. U. vors Baufahrzeug, der Fahrer muß warten bis die Polizei kommt um den Demokraten wegzutragen?

Die Bußgelder werden über Spendenbeiträge finanziert. Da sollen bei den Demos welche mit der Sammelbüchse rumlaufen.

Kanns nicht behaupten. Aber wird so erzählt.  

18.12.12 16:23

51341 Postings, 7768 Tage eckiWoher soll ich das wissen?

Ich bin da nicht. Ich spende denen nicht. Sammelbüchsen gibt es viele. Du kriegst aber Platzverbot nach dem ersten Mal, beim 2. mal dann vorbestraft. Da hilft die büchse nichts.

Und sag du mal: Was hälst du davon, dass zur Volksabstimmung bewusst mit falschen Zahlen operiert wurde? Findest du dich so richtig toll behandelt als Souverän?

Hast ja sicher von Bahn, Region, Stadt, OB, CDU, Landrat die schönen falschen Zahlen auf dem S21-Weiterbauen-Werbe-Flyer gehabt?  

18.12.12 16:24
2

3875 Postings, 4581 Tage HoloDocecki den schuldendreck braucht

niemand und nirgendwo. aber solange politiker glauben sie könnten sich mit solchen schwachsinnsprojekten einen namen in den geschichtsbüchern machen wird sich nichts ändern!
in berlin ist es langsam so unübersichtlich geworden das kaum mehr einer aufmuckt wen wowi mal so eben 200 mios für ne neue bibliothek ausgeben will. ausserdem denkt sich inzwischen jeder; son peanuts. bei 70 milliarden schulden kommts auf 500 mios auch nicht mehr so recht an.

man drehe den luschen einfach den geldhahn zu und schon kann man sich solche traumtänzer in berlin und anderswo nicht mehr leisten ;o)  

18.12.12 16:27

14775 Postings, 4959 Tage objekt tiefecki, das Objekt verteuert sich mit

jedem Monat Verzögerung. Die Volksabstimmung ist schon ne Ewigkeit her. Da haben die Zahlen vielleicht noch gestimmt.  

18.12.12 16:33
1

51341 Postings, 7768 Tage eckiKefer hat letzte Woche zugegeben, die Risiken

nicht eingerechnet zu haben. Liest du keine Zeitung?

Und das die Bahn in Stuttgart immer noch kein Baurecht hat, liegt eben an Fehlplanungen, an nicht eingereichten Anträgen, an vergessen Unterlagen.
Die Grünen sind bei den Projektgegnern komplett unten durch, weil sie der DB seit der Volksabstimmung keinerlei Bremse mehr sind. Sie schicken Polizei, helfen beim Bäume fällen, beim denkmalgeschützten Gebäudeabriss usw. Nun stockt es halt, weil man keine Genehmigungen hat und der Finanzplan nicht reicht.

Nachdem sie die Seitenflügel abgerissen haben, haben sie sich gewundert, dass die Dachstatik wegen Wind gefährdet ist. Ja sind da nur Planungsdeppen unterwegs?
Der Bahnsteigumbau hätte im Oktober abgeschlossen sein sollen. Ist schon verschoben auf Sommer 2013. Sind da Projektgegner schuld?

Übrigens haben sie sogar vergessen, das im Boden Stuttgarts Leitungen und Rohre liegen, die sie versetzen müssen und dass das Geld kostet. War mit 0 Euro kalkuliert.

Ein echter Offenbarungseid.  

18.12.12 16:39

3875 Postings, 4581 Tage HoloDocsag mal ecki; habt ihr eigenlich in stuttgart

den selben architekten bzw bauaufsicht bzw gechäftsfüher (vielleicht alls in einer person??) wie wir beim ber?
klingt alles so vertraut ;o))))))))))))))))  

18.12.12 16:45

51341 Postings, 7768 Tage eckiWohl kaum, Holodoc. Sind hier ja die DBler.

Und die haben doch ihren Zuganschluss an BER fertiggestellt und gehören ja wohl auch zu den Klägern, weil sie investiert haben, aber am Flughafen nun nichts läuft.

Aber parallelen gibt es leider wirklich viele.
Die Berliner Rauchgasabsaugung nach unten ist ja schon ein echter Hit.
In Stuttgart sollen Behinderte in Selbstrettung mit dem Aufsteigenden Rauch die Treppen hoch. Die Feuerwehr moniert, dass sie keinen Zugang zum Bahngleis hat und sie ja offensichtlich nicht gegen den Strom ankommt....

Naja. Aber weit weg vom Threadthema.  

18.12.12 18:02
1

10616 Postings, 4525 Tage rüganerWird Zeit,dass Tübingen sich mal ein bisschen soli

darisch zeigt und mal was an den Solidarpakt überweist.
Ich könnte hier noch nen 2 Seglerhafen gebrauchen.
Gelsenkirchen braucht auch mal wieder paar neue Gehwege.  

18.12.12 18:48
1

51341 Postings, 7768 Tage eckiRüganer, das ist bei den Kosten schon dabei.

08.01.13 00:13

51341 Postings, 7768 Tage eckiAmtseinführung:Festakt für den Stuttgarter OB Kuhn

Amtseinführung: Festakt für den neuen Stuttgarter OB Fritz Kuhn - Stuttgart - Stuttgarter Nachrichten
Am Montagnachmittag ist der Grünen-Politiker Fritz Kuhn (Mitte) im Stuttgarter Rathaus in einem Festakt in das Amt des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt eingeführt worden.
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/...-4a07-8773-1c109a70dcd4.html
 

08.01.13 00:14

51341 Postings, 7768 Tage eckiAmtskette und Spielzeugauto für den neuen OB

Festakt für Fritz Kuhn: Amtskette und Spielzeugauto    für den neuen OB - Stuttgart - Stuttgarter Zeitung
Die Christdemokraten erinnern das neue Stadtoberhaupt Fritz Kuhn (Grüne) bei der offiziellen Amtseinführung im Stuttgarter Rathaus an die Bedeutung des Autos für die Landeshauptstadt. Stuttgart-21-Gegner fordern unterdessen lautstark den Projektstopp.
http://www.stuttgarter-zeitung.de/...514e-4868-8cc7-63a8213fcfee.html
 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben