Mehrere 10.000 Minderjährige sexuell missbraucht

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.12.11 20:25
eröffnet am: 16.12.11 14:10 von: tommmm Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 16.12.11 20:25 von: sebestie Leser gesamt: 353
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

16.12.11 14:10
4

1092 Postings, 4635 Tage tommmmMehrere 10.000 Minderjährige sexuell missbraucht

In den Niederlanden sind in Einrichtungen der katholischen Kirche nach Angaben einer unabhängigen Kommission zwischen 1945 und 2010 ?mehrere zehntausend Minderjährige? sexuell missbraucht worden.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...-missbraucht-11565753.html

Sie wissen ja, das nie strafrechtlich belangt werden.....kranke Gesellschaft  

16.12.11 14:16
1

3723 Postings, 3753 Tage BronkoUrbi et orbi ich schlag Dich im Domino....

16.12.11 14:40
1

3385 Postings, 3765 Tage Tim BuktuBin schon vor 20 Jahren

ausgetreten, aus eben diesem Grunde. Man wusste das damals schon nur wurde es nicht an die große Glocke gehängt. Ab in den Knast mit dem Geschmeiß...  

16.12.11 14:42
2

44542 Postings, 7632 Tage Slaterwarum verhaftet man den Oberhirten nicht einfach

wenn er in Deutschland ist?

Das ist doch Beihilfe zu 100.000 Straftaten oder mindestens Schuld durch Unterlassen. Und der Ratze darf Weihnachten wieder "Aaaaaaah, frööööhllllichhhheee " machen  

16.12.11 14:44
2

44542 Postings, 7632 Tage Slaterunfassbar

Die Kinder seien „leichtem, schwerem und sehr schwerem“ Missbrauch ausgesetzt gewesen, hieß es im Abschlussbericht der Kommission, die gut ein Jahr lang Missbrauchsvorwürfen in der katholischen Kirche in den Niederlanden nachging. Auf Grundlage von Personenbeschreibungen seien 800 Täter identifiziert worden. Von ihnen seien mindestens 105 noch am Leben. Einige stünden weiterhin im Dienst der Kirche, erklärte die Kommission.

800 Täter allein in Holland. Neeee, datt sind alles Einzelfälle. Als mehr als 800 Einzelfälle  

16.12.11 16:51
1

1092 Postings, 4635 Tage tommmmInquisition?

http://www.schockwellenreiter.de/blog/2011/11/14/...ckwellenreiter-2/

Blogger wird verklagt..  

16.12.11 20:05
2

7239 Postings, 4374 Tage sebestieEine Meinung aus einem anderen Forum

Als gläubiger Katholik jetzt auszutreten ist falsch.
Man sollte sich jetzt in seiner Kirch dafür einsetzten das sowas nicht mehr vorkommt und aufgeklärt wird.
Wer jetzt austritt übernimmt keine Verantwortung.
Aber so ist unsere Gesellschaft. Gibt es Probleme laufen alle feige weg anstatt sich den Problemen zu stellen.

Deshalb kann ich die ganzen Kirchenhasser hier nicht ab.
Ich bin Christ, zwar nicht evgl. oder kath. aber ich benehme mich nunmal nicht so und kenne viele Christen die sehr viel gutes in der Gesellschaft leisten.
Diese jetzt zu beleidigen oder zu einem Austritt zu drängen ist total falsch.

Man muss sich jetzt mit dem Zölibat auseinander setzten und wenn von Rom nichts kommt sollte man als Christ halt evgl. werden oder einer Freikirche beitreten, so noch ernsthaft christlich geglaubt wird.
Aber vorher muss man halt alles versuchen bevor man austritt.  

16.12.11 20:12

7239 Postings, 4374 Tage sebestieWurde eigentlich so ein Kirchenmann schon einmal

verurteilt und eingesperrt?
Oder werden die nur versetzt?  

16.12.11 20:19
2

14840 Postings, 5404 Tage darkpassionChrist sein und leben

bedeutet nicht, einer weltlichen Organisation angehören zu müssen. wenn diese organisation meint, dass christliche werte nur all die anderen leben sollen, nicht aber die oberhäupter, dann kann ein austritt schon das richtige signal sein. erstens bekommen sie dann weniger geld und zweitens mag keine organisation auf dauer mit einem mitgliederschwund leben wollen, auch die kirchen nicht. und drittens, wer mag sich schon zu einem verein zugehörig fühlen, mit dessen organisatoren man sich nicht identifizieren kann.  

16.12.11 20:25
1

7239 Postings, 4374 Tage sebestieWie wird der Papst reagieren?

Ich denke er wird wieder sein Beileid ausdrücken und um Entschuldigung bitten.
Das wars dann aber auch.
Halleluja.  

   Antwort einfügen - nach oben