Meatbox - das Wort zum Samstag, hehe

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.04.01 10:00
eröffnet am: 28.04.01 21:47 von: DarkKnight Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 30.04.01 10:00 von: Marcovaldo Leser gesamt: 761
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

28.04.01 21:47

34209 Postings, 7758 Tage DarkKnightMeatbox - das Wort zum Samstag, hehe

Einfach nur lesen und (immer noch) staunen:

Frankfurt/Hannover, 28. Apr (Reuters) - Die am Neuen Markt notierte Metabox AG  ist wirtschaftlich stärker angeschlagen, als das Unternehmen bislang eingeräumt hatte. In der Nacht zum Samstag korrigierte das Multimediaunternehmen aus Hildesheim seine Ergebnis- und Umsatzzahlen zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate nach unten. Der Verlust fiel mit 26,8 Millionen DM um fast 40 Prozent höher aus, als noch Ende Januar angegeben. Ebenso wurde die bislang für 2001 gegebene Prognose mit einem ursprünglich geplanten deutlichen Umsatz- und Gewinnsprung für hinfällig erklärt. Genaue Zielzahlen will Metabox erst nach der bereits eingeleiteten Restrukturierung nennen. Die Bilanz für 2000 ist den Angaben nach zudem nicht testiert. Wie am Samstag weiterhin bekannt wurde, hat das Amtsgericht Hildesheim für die Metabox-Tochter ICS Kassensysteme das Insolvenzverfahren eingeleitet.

Der Hersteller von so genannten Set-Top-Boxen für Internet- und Multimediaanwendungen am Fernsehgerät gab seinen Umsatz für 2000 nun mit 47,2 Millionen DM an, nach lediglich 17,5 Millionen DM im Jahr zuvor. Ursprünglich wollte Metabox allerdings 2000 bereits 70 Millionen DM umsetzen, was Ende Januar zunächst auf 50 Millionen DM zurückgeschraubt wurde. Der Jahresfehlbetrag sollte nach minus 5,5 Millionen DM in 1999 im vorigen Jahr ursprünglich bei 15 Millionen DM liegen. Ende Januar nannte Metabox dann 19 Millionen DM als Fehlbetrag.

Die neuen Zahlen und damit auch die nochmals um fast acht Millionen DM höheren Verluste hätten sich durch Einbeziehung von "Vorgängen nach Abschluss des Geschäftsjahres" sowie einer nahezu vollständigen Abschreibung der Finanzpositionen verbundener Unternehmen ergeben, hieß es in der Plichtveröffentlichung. Details wurden nicht mitgeteilt. Bei Metabox war am Samstag keine Stellungnahme zu erreichen.

Metabox hatte am Freitag die bereits um vier Wochen verschobene Bilanzpressekonferenz wegen der fehlenden Testate platzen lassen. Die von der Deutschen Börse Ende März gewährte Fristverlängerung lief Freitag 24.00 Uhr ab. Die Ad-hoc-Mitteilung von Metabox wurde elektronisch am Samstag um 00.03 Uhr veröffentlicht. Darin hieß es, der Konzernabschluss sei mit den Wirtschaftsprüfern abgestimmt, jedoch noch nicht testiert. Gründe dafür nannte Metabox nicht.

Wegen der finanziellen Probleme hatte Metabox vor einigen Wochen mehrere Unternehmensverkäufe sowie einen Personalabbau von rund ein Drittel der noch 120 Mitarbeiter angekündigt. Bei der zum Verkauf stehenden Metabox-Tochter ICS Kassensysteme sind dem Vorstand vorerst die Hände gebunden. Wie ein Sprecher des Amtsgerichts Hildesheim am Samstag bestätigte, wurde in der vergangenen Woche ein vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt. Mitarbeiter hätten dies wegen ausbleibender Gehaltszahlungen beantragt. Aussagen der ICS-Geschäftsführung, die Konzernmutter werde finanzielle Mittel zur Verfügung stellen, hätten sich zunächst nicht bestätigt. Der Betriebsrat habe zudem von Unregelmäßigkeiten berichtet.

Den ersten Bilanz-Termin hatte Metabox nicht eingehalten, weil wenige Wochen zuvor die Staatsanwaltschaft Hannover im Zuge ihrer Ermittlungen Unterlagen beschlagnahmt hatte. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt seit Februar gegen Metabox-Chef Stefan Domeyer und zwei inzwischen ausgeschiedene Metabox-Vorstände wegen des Verdachts der Kursmanipulation, des Kapitalanlagebetruges und des Insiderhandels. Hintergrund der Ermittlungen sind Zweifel an mehreren von Metabox im vorigen Jahr veröffentlichten Großaufträgen über die Lieferung von insgesamt 2,9 Millionen Set-Top-Boxen.

Die Metabox-Aktie, die im vorigen Jahr infolge der Angaben über die Großaufträge auf mehr als 45 Euro gestiegen war, notierte am Freitag mit einem Minus von 12,5 Prozent auf 1,61 Euro deutlich schwächer als der Gesamtmarkt
 

28.04.01 21:54

4579 Postings, 7602 Tage tom68Hi Darki, hat wohl nicht geklappt mit der

Inet-Abstinenz... Bin schon wieder weg, schönen Sonntag.

mfg tom68  

28.04.01 21:57

246 Postings, 7594 Tage julian700Der Ruiiiiiiiiiiiiiiiiiin....

 27.04.2001: Metabox "sell" (Merck Finck & Co)

Laut Bankhaus Merck Finck & Co hat Metabox (WKN 692120) die Bekanntgabe der Ergebnisse zum zweiten Mal verzögert.

Das Unternehmen habe angekündigt, die Zahlen heute Abend nach Handelsschluß zu veröffentlichen. Die Bewertung für Metabox bleibe daher bei ?Sell?.

Quelle: www.deraktionaer.de

Das wird nicht´s mehr Metabox das Urteil müsste heißen "Strong sell"!!!!



Gooooooooooooooooooooood Traaaaaaaaaaaaades, aber nicht mit Metabox!!!!



Julian700
 

28.04.01 21:58

34209 Postings, 7758 Tage DarkKnightzum besseren Verständnis:

Meatbox = Metabox am MOntag, nach Eröffnungsgemetzel, hehe  

28.04.01 22:21

428 Postings, 7553 Tage keptn k@DK; & etymologische Analyse

der war gut, Darky.
Meta- (griech.): jenseits, jenseitig, jede mögliche Erfahrung überschreitend
z.B. in Metaphysik: "...das hinter der sinnlich erfahrbaren, natürlichen Welt Liegende, die letzten Gründe und Zusammenhänge des Seins behandelnd ( von wem war noch gleich das Bild mit der letzten Kiste )
aha, und DAFÜR braucht man also eine Metabox
mit Met@box in neue Dimensionen des Nichtseins
Met@box ist unter den Aktien das, was ein Schwarzes Loch im Weltall ist
gruß der keptn

PS möglicherweise die erste Aktie die im negativen Bereich notiert
PPS erinnert ihr euch, damals im Sommer: Großauftrag! 1,8 Millionen Boxen!! Auftragsvolumen 1,8 Milliarden Mark!!!!! Hätten die einen Auftrag über 180 Stück gemeldet, keiner hätts geglaubt. Fazit: SEI DREIST!! Jenseits von Gut und Böse!!!
 

28.04.01 22:28

34209 Postings, 7758 Tage DarkKnight@ keptn k: war auch gut, wollte eigentlich

nicht bis zur griechischen Mythologie, sondern eher im alltäglichen Metzgerdasein verbleiben ... aber das war eine gute Anregung:

der immer noch ungelöste Streit zwischen Kynikern (Diogenes) und Kyernaikern (Karpokrates mal außen vor) hat Metabox für beide Parteien gelöst: die Glaubensfrage als solche hängt nicht vom Verstand oder Argumenten ab, sondern von der PR-Abteilung ... und  ......... DIOGENES is out: selbst wenn man mit seinen Sprüchen hausieren geht, am Ende will jeder nur ne Yacht voller Blondes, oder?


hehe  

28.04.01 22:40

428 Postings, 7553 Tage keptn kdochdochdoch

tut schon gut hin wieder so weit zurückzugehn und den Bereich des Alltäglichaugenscheinlichen auf die dahinteraufscheinende Ebene hin zu durchleuchten. Und wir, geblendet von schnöden vordergründigen Interessen, brachten MET@BOX immer nur mit Fernsehen in Verbindung. Tja, und jetzt fällt es uns wie Fische, äh, Schuppen von den Augen: es ging um das WAHRE FERNSEHEN!
gruß der keptn  

29.04.01 11:59

34209 Postings, 7758 Tage DarkKnightMeatbox kaufen:neue Sparte entdeckt?

Bangkok (Reuters) - In Thailand können Anhänger des traditionellen Hahnenkampfes ihre Tiere jetzt mit modernster Technik trainieren. Der Landwirt und Erfinder Thaweechai Thongruay bietet ihnen ein Laufband in einer Box an, mit dem sie das Durchhaltevermögen der Hähne stärken können. Das von einem kleinen Motor angetriebene Gerät mache den Hahn topfit für den Ring, sagte Thaweechai am Donnerstag. Das Tier halte nach täglichem Lauftraining problemlos die bis zu vier Stunden dauernden Kämpfe gegen einen anderen Hahn durch. Hahnenkämpfe und die damit verbundenen Wetten gehören zu den beliebtesten Sportarten in Asien.


Zu Beginn solle der Hahn fünf bis zehn Minuten in der Box trainieren, sagte Thaweechai. Später könne die Trainingszeit auf bis zu 30 Minuten täglich erhöht werden. Der Hahnbesitzer müssten die Tiere damit nicht mehr wie zuvor aufeinander scheuchen, um sie in Bewegung zu halten. Das Gerät kostet rund 10.000 Baht (rund 477 Mark). Hahnenkämpfe haben bis zu zwölf Runden, von denen jede etwa 20 Minuten dauert. Oft wird jedoch eines der Tiere vor Ende der Kampfzeit vom gegnerischen Hahn getötet.
 

29.04.01 12:33

9161 Postings, 8072 Tage hjw2Hoch in den Lüften schwebte stolz der Geier..

von unten sieht man nur die Füsse..  

29.04.01 12:49

9161 Postings, 8072 Tage hjw2Nächste HV..im Dom zu Hildesheim.. o.T.

30.04.01 09:30

34209 Postings, 7758 Tage DarkKnightNächste HV? Halleluja und Vergebung? o.T.

30.04.01 09:42

36 Postings, 7551 Tage MarcovaldoSpannend dürfte auch der Handelsauftakt für die

Hildesheimer Metabox AG werden. Quasi auf den letzten Drücker veröffentlichte der Pleitekandidat seine noch nicht testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2000 - allerdings zunächst nur auf der eigenen Homepage. Die Deutsche Börse hatte dem Unternehmen eine Frist bis Freitag 24 Uhr gesetzt. Die Ad-hoc-Meldung folgte allerdings erst am Sonnabend.

Demnach betrage der Jahresfehlbetrag 26,8 Millionen Mark (13,7 Millionen Euro), teilte die Metabox AG (Hildesheim) am Sonnabend mit. Das sind fast 8 Millionen Mark mehr als noch im Januar angegeben. Zugleich revidierte Metabox den für 2001 erwarteten Umsatz von 600 Millionen Mark (307 Millionen Euro), nannte aber keine Zahlen. Der Hersteller so genannter Settop-Boxen zur Internetnutzung per Fernseher habe 2000 Umsatz von 47,2 Millionen Mark Umsatz erwirtschaftet, hieß es.

aus dem manager-magazin heute
Trotzdem einen schönen Morgen,lieber Darki,im Tiergarten blühen schon die Kirschen und ein Graureiher hat sich auf den kleinen See verirrt.
Gruss marcovaldo

 

30.04.01 09:42

36 Postings, 7551 Tage MarcovaldoSpannend dürfte auch der Handelsauftakt für die

Hildesheimer Metabox AG werden. Quasi auf den letzten Drücker veröffentlichte der Pleitekandidat seine noch nicht testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2000 - allerdings zunächst nur auf der eigenen Homepage. Die Deutsche Börse hatte dem Unternehmen eine Frist bis Freitag 24 Uhr gesetzt. Die Ad-hoc-Meldung folgte allerdings erst am Sonnabend.

Demnach betrage der Jahresfehlbetrag 26,8 Millionen Mark (13,7 Millionen Euro), teilte die Metabox AG (Hildesheim) am Sonnabend mit. Das sind fast 8 Millionen Mark mehr als noch im Januar angegeben. Zugleich revidierte Metabox den für 2001 erwarteten Umsatz von 600 Millionen Mark (307 Millionen Euro), nannte aber keine Zahlen. Der Hersteller so genannter Settop-Boxen zur Internetnutzung per Fernseher habe 2000 Umsatz von 47,2 Millionen Mark Umsatz erwirtschaftet, hieß es.

aus dem manager-magazin heute
Trotzdem einen schönen Morgen,lieber Darki,im Tiergarten blühen schon die Kirschen und ein Graureiher hat sich auf den kleinen See verirrt.
Gruss marcovaldo

 

30.04.01 09:46

34209 Postings, 7758 Tage DarkKnightmarcovaldo, hehe, auch einen schönen

guten Morgen ... die Tiergärten, die ich kenne, beherbergen Elefanten und Rhinozerosse und die bunte Flamingos ... aber vielleicht ist auch nur mein Blick getrübt ob der reichen Pracht an (Villa) Flora  

30.04.01 10:00

36 Postings, 7551 Tage MarcovaldoDas dürfte wohl stimmen

aber ist nicht die Villa Flora ein Gourmetrestaurant in München und nicht wie Du andeutest ...im übrigen liegt ja der Tiergarten in der deutschen Hauptstadt und die Elefanten sind nebendran auch vorhanden,könntest ja Stox begleiten und selber sehen LOL  

   Antwort einfügen - nach oben