MARKTBERICHT NASDAQ

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.04.01 23:52
eröffnet am: 26.04.01 23:52 von: tom68 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 26.04.01 23:52 von: tom68 Leser gesamt: 159
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

26.04.01 23:52

4579 Postings, 7614 Tage tom68MARKTBERICHT NASDAQ


26.04.2001   -   DE 22:12 | US 16:12

After the Bell Nasdaq: Technologiebörse mit leichten Verlusten

Nachdem sich die Technologiebörse am Vormittag in der Gewinnzone hatte aufhalten können, kam es am Nachmittag zu einer Schwäche im Techsektor. Im Zuge dessen ging die NASDAQ mit leichten Verlusten aus dem Handel, obwohl die Marktbreite positiv blieb. Der NASDAQ-Composite verlor 24,90 Punkte oder 1,21 Prozent. Besonders Chipwerte notierten schwächer. Im Gegensatz dazu kam es beim Blue-Chip-Index zu einer moderaten Rallye. Der Dow Jones Industrial Average konnte 67,15 Punkte oder 0,63 Prozent, auf 10692,35. Der Energiesektor konnte nach den guten Ergebnissen Texacos zulegen. Die Händler waren erfreut über den Gang der Dinge, sie sind mittlerweile davon überzeugt, dass schlechte Nachrichten zwar Kursverluste, aber nicht mehr Katastrophen auslösen. Abgesehen davon geht man davon aus, dass noch jede Menge Geld nicht investiert ist und somit genügend Aufwärtspotenzial besteht.
Gestern nach Börsenschluss hatte EDS, der führende IT-Dienstleister der USA, die Konsensschätzungen der Analysten übertroffen, während das Kommunikationsunternehmen Qualcomm zwar die allgemeinen Erwartungen erfüllen konnte, jedoch für das laufende Quartal eine Gewinnwarnung aussprach.

New Focus, ein Ausrüster von optischen Netzwerken zur Datenübertragung meldete einen höher als erwarteten Verlust im ersten Quartal. PeopleSoft konnte im Gegensatz dazu die Markterwartungen am Abend um 2 Cents schlagen.

Das Arbeitsministerium gab vorbörslich bekannt dass die US-Arbeitskosten im ersten Quartal um 1,1 Prozent gestiegen seien, nach einem Zuwachs um 0,9 Prozent im Vorquartal.

Die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung stiegen um 18000 nach einer revidierten Zahl von 390000 in der Vorwoche. Der 4-Wochen-Durchschnitt steigt somit von vormals 383750 auf nunmehr 394500.

Das Telefonunternehmen WorldCom und der Lebensmittelkonzern Kellogg liefern vorbörslich ein Ergebnis im Rahmen der Konsensschätzungen.

Der Ölkonzern Texaco kann die allgemeinen Markterwartungen deutlich übertreffen, während sie das Chemieunternehmen Dow Chemical um einen Cent verfehlt.

Der Schuhproduzent Reebok übertrifft die Konsensschätzungen, aufgrund eines Gewinnwachstums in Höhe von 30 Prozent.

Bei durchschnittlichen Handelsumsätzen war die so genannte Marktbreite, das Verhältnis von Gewinnern zu Verlierern, an den New Yorker Börsen positiv. Zu den Gewinnern zählten Peoplesoft, TMP Worldwide und McLeod USA, während Vitesse Semiconductor, JDS Uniphase und Juniper Networks die meisten Verluste verzeichnen.

Der Philadelphia Stock Exchange Semiconductor Index verlor 3,65 Prozent auf 611,66 Punkte, die Zinsen für 10-jährige Staatsanleihen fielen 0,062 auf 5,192 Prozent. Der Dollar notierte schwächer, ein Euro kostet 90,16 Cents.

Das Glasfaserunternehmen Corning übertraf die Konsensschätzung um einen Cent, warnte aber für das Gesamtjahr.

Im Gegensatz kann Verisign seine Umsätze verglichen mit dem Vorjahr mehr als verfünffachen und die allgemeinen Markterwartungen deutlich übertreffen.

Von Daniel S. Enskat, New York



 

   Antwort einfügen - nach oben