MARKTBERICHT NASDAQ

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.04.01 01:52
eröffnet am: 24.04.01 01:52 von: tom68 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 24.04.01 01:52 von: tom68 Leser gesamt: 172
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

24.04.01 01:52

4579 Postings, 7613 Tage tom68MARKTBERICHT NASDAQ

MARKTBERICHT NASDAQ
   KURSE ZUM BERICHT


23.04.2001   -   DE 22:35 | US 16:35

After the Bell Nasdaq: Technologiebörse eröffnet Woche mit Verlusten

Sowohl die NASDAQ als auch der Dow eröffneten die Woche in der Verlustzone. Es kam zu weiteren Gewinnmitnahmen, die man an den US-Märkten allgemein positiv aufnahm, da die letzten Zuwächse im Techsektor nach Meinung der meisten Analysten zu schnell erfolgt seien. Der NASDAQ-Composite fiel 104,09 Punkte oder 4,81 Prozent, auf 2059,32, der Dow ging bei 10532,23, ein Minus von 47,62 Punkten oder 0,45 Prozent. Vorbörslich berichteten Exxon Mobil, PepsiCo und American Express Quartalszahlen über den allgemeinen Markterwartungen, während SBC Communications und 3M im Rahmen der Konsensschätzungen lagen. SBC warnt jedoch für das Gesamtjahr. Bei deutlich geringeren Umsätzen als in den letzten Tagen konnten heute Ölunternehmen, Konsumgüter und Capital Goods zulegen, während es eine Schwäche bei Techwerten gab.
Mit ein Auslöser für diese Schwäche waren die vorbörslichen Abstufungen und Neubewertungen im Chip- und Halbleitersektor. Lehman Brothers stufte den Chipsektor allgemein, darunter Aktien wie Intel, AMD, PMC-Sierra und Vitesse im speziellen, auf neutral ab, genauso wie auch Merrill Lynch das Gleiche tat. Als Begründung wurden makroökonomische Faktoren angeführt. Lehman stufte außerdem Oracle von "strong buy" auf "buy" ab. Deutsche Bank stufte im Gegenzug die Aktie Amazons auf. CS First Boston schließlich erhöhte seine Bewertung für die Modekette Gap von "hold" auf "buy".

Nach Börsenschluss gaben Novellus und Compaq ihre Zahlen bekannt. Bei unterdurchschnittlichen Handelsumsätzen war die so genannte Marktbreite, das Verhältnis zwischen Gewinnern und Verlierern, an den New Yorker Börsen heute negativ. Die Gewinner waren XO Communications, Amazon.com und Genzyme, während Broadvision, i2-Technologies und Inktomi die höchsten Verluste verzeichneten.

Der Philadelphia Stock Exchange Semiconductor Index verlor, nachdem er seit dem 4. April über 40 Prozent hatte zulegen können, 5,78 Prozent, auf 630,82 Punkte, die Zinsen für 10-jährige Staatsanleihen fielen 0,075 auf 5,188 Prozent. Der Dollar notierte fester, ein Euro kostet 89,82 Cents.

Von Daniel S. Enskat, New York



 

   Antwort einfügen - nach oben