Lufthansa ad hoc, wie weit geht es heute runter?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.04.01 08:00
eröffnet am: 27.04.01 07:41 von: daxbunny Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 27.04.01 08:00 von: daxbunny Leser gesamt: 135
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.04.01 07:41

13451 Postings, 7733 Tage daxbunnyLufthansa ad hoc, wie weit geht es heute runter?

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Lufthansa im ersten Quartal 2001: Umsatz um 15,1 Prozent gesteigert,
Ergebnisrückgang durch erhöhten Treibstoff- und Projektaufwand

Der Lufthansa Konzern hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001 nach
vorläufigen Zahlen die Verkehrserlöse um 16,1 Prozent auf 3,0 Mrd. EUR und den
Umsatz um 15,1 Prozent auf 3,6 Mrd. EUR gesteigert.
Der Materialaufwand erhöhte sich um 16,1 Prozent auf 1,7 Mrd. EUR.
Personalaufwand und Abschreibungen blieben mit Steigerungsraten von 9,0 Prozent
bzw. 10,5 Prozent unter dem Umsatzwachstum.
Das operative Ergebnis betrug nach 99 Mio. EUR im Vorjahr nur 5 Mio. EUR.
Neben Belastungen aus gestiegenen Treibstoffaufwendungen sind für den
Ergebnisrückgang im Wesentlichen Vorlaufkosten für die eBusiness-Initiativen des
Konzerns verantwortlich. Einzelheiten dazu und detaillierte Informationen zum
Jahresabschluss 2000 werden im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 27.April 01
um 10:00 Uhr bekanntgegeben. Zeitgleich werden die Informationen im Internet
unter "http://www.lufthansa-financials.de" bereitgestellt.

Deutsche Lufthansa AG, Investor Relations
Stephan Gemkow, Telefon (069) 696 6470 oder 90997, Fax (069) 696 90990
Email: investor.relations@dlh.de
WPKN: 823212, Frankfurt
Börsennotierung in: Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt/M, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart
26. April 2001


Ende der Ad-hoc-Mitteilung, (c) DGAP 26.04.2001
--------------------------------------------------  

27.04.01 08:00

13451 Postings, 7733 Tage daxbunnyschätze mit der Schwäche des Gesamtmarktes

sehen wir heute ein Minus von 5-6%, also 20?. Gruß DB  

   Antwort einfügen - nach oben