Löschung

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 06.07.14 05:24
eröffnet am: 05.07.14 12:10 von: wahrheitslieb. Anzahl Beiträge: 54
neuester Beitrag: 06.07.14 05:24 von: wahrheitslieb. Leser gesamt: 1855
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

05.07.14 12:10
4

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebenderLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.07.14 11:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen, Nutzer-Sperre für 30 Tage
Kommentar: Regelverstoß - Unangemessene Verallgemeinerung! Nutzer wurde mehrfach verwarnt.

 

 
Seite: 1 | 2 | 3  
28 Postings ausgeblendet.

05.07.14 14:24
2

25086 Postings, 3772 Tage Lumberjack77Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.07.14 15:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

05.07.14 14:24

357 Postings, 2673 Tage Manfred von Sizilie.Na, heute vergessen deine Tranquilizer

05.07.14 14:25

4721 Postings, 2676 Tage Astragalaxia1na, na lj

da bittet ein user hoeflichst um belege, was ich nur unterstuetzen kann und du wirst wieder wild...
vielleicht solltest du diesen thread verlassen, wenn du anschuldigungen am laufband bringst, hetzt...aber keinerlei belege bringst...und zudem dann noch user hier anpoebelst...
aber so kennen wir dich...eigentlich schade..
 

05.07.14 14:27
2

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebender@ Astragalaxia

Die Belege sind von mir geliefert worden, was also willst du?

Gruß!  

05.07.14 14:44
4

25086 Postings, 3772 Tage Lumberjack77er möchte nur pöbeln, weswegen er

vermutlich auch seine alt - id mit dutzendfachen löschungen selbst sperrte. nur meine meinung aber weswegen sollte man dann eine id sperren und mit einer fast identischen wieder zurückkehren.

leider zerstören solche stänkerer sämtliche spannenden diskussionen.

echt schade, dass der gründer solche pöbler und nachfolge id´s von dauerhaft gesperrten usern duldet.

mehrfache hinweise kamen bereits. aber jp hat hier gewissermaßen hausrecht. im aktienforum haben sich erst kürzlich sehr viele user dauerhaft dazu entschlossen ein eigenes forum zu unterhalten und bleiben ariva deshalb fern.

bin dann mal weg, auf den kindergarten hab ich zumindest heute keine lust mehr.

viele liebe grüße an die user die an ernsthaften diskussionen und austausch interessiert sind  

05.07.14 14:47
2

25086 Postings, 3772 Tage Lumberjack77Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.07.14 15:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung - Regelverstöße ggf. bitte melden und belegen.

 

 

05.07.14 15:26

4721 Postings, 2676 Tage Astragalaxia1ich bezog mich auf lj

wahrheitsl...das ist halt seine masche...anschuldigungen, unterstellungen posten, die schon gewissen hetz-charakter beinhalten...fragt man nach belegen, windet er sich und wird persoenlich..immer das gleiche..

deshalb wird er eben auch so hauefig moderiert...ist ja auch nachzulesen...  

05.07.14 15:55
5

9533 Postings, 3402 Tage mexx8888Jedes Thema für den gleichen Scheiß missbrauchen

So militante Christen wie Du, glauben mit dem blöden Geschwätz jemanden für sich zu gewinnen. Schaden aber mehr der eigenen Religion.  

05.07.14 16:31
1

3530 Postings, 3376 Tage phineasEs ist zum kotzen

Rechte Propaganda im christlichen Mäntelchen, rechte Propaganda im jüdischen Mäntelchen, hier scheint einigen Leuten wirklich nichts heilig zu sein.

 

05.07.14 17:02
6

10616 Postings, 4553 Tage rüganerAlgerien muss ein reiches Land sein.

Fürs Achtelfinale kassieren die Fussballer 7 Millionen ?.

Die Deutschen bekommen fürs Halbfinale 2,3 Millionen.

Auch Ghana scheint nicht besonders arm zu sein, da wurden mal eben 3 Millionen Dollar in bar nach Brasilien geflogen, um die lahmenden Fussballer zu motivieren.

Algerien hat in den letzten 10 Jahren 130 Millionen ? Entwicklungshilfe aus D bekommen.
Ghana erhielt 700 Millionen.  

05.07.14 17:14
3

103813 Postings, 7895 Tage Katjuschaein Schwachsinnsthread vor dem Herrn

1. Regt ihr euch genauso auf, wenn die Brasilianer oder der deutsche Cacau "Helmut" immer ihrer tiefen Religion auf und neben dem Platz huldigen?

2. das Argument man könne an der Hamaz nicht vorbei, ist doch lächerlich. Es gibt etliche Hilfsorganisationen, auch deutsche im Gaza, die alles andere als tiefreligiös sind. Und na klar gehts denen um die Menschen.

3. Wieso darf man sich nicht zum Islam bekennen?

4. Hab immernoch keine Quelle gesehen, wonach die alger. Spieler irgendwelche Radikalen unterstützen, geschweige Terroristen.

 

05.07.14 20:40
6

7239 Postings, 4380 Tage sebestieSchwachsinnsthread?

Tolle Argumentation.
Sind ja leider nicht anderes gewohnt von was auch immer.
Hier stellt sich aber die Frage mit welchem Recht Staatengemeinschaften Geld erhalten um es für Anschläge auf andere Staaten zu nutzen.  

05.07.14 20:51
5

1427 Postings, 4440 Tage niniveDer Thread,

das zeigen die letzten Posts, das zeigen die Bewertungen - große Anzahl, sehr divergierend mit schwarzen und grünen Sternen - hat einen Nerv getroffen. Mittenrein!  

05.07.14 20:53

4721 Postings, 2676 Tage Astragalaxia1jepp, seh ich auch so

den humor-nerv....wenns nich so traurig waere...  

05.07.14 20:56
7

7239 Postings, 4380 Tage sebestieICh finde den Islam toll

Für mich als Mann hat er nur Vorteile.
 

05.07.14 21:05
3

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebenderHoppla,

wieder ganz nett was los im Thread...

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob die letzten Angriffe gegen-attackiert werden müssen oder nicht....

Aber ich denke jeder der es wagt nicht meine Meinung zu vertreten, hat einen Anspruch darauf noch anständig abgewatscht zu werden....

Vielleicht schreib ich nachher noch ein paar Sätze...

Grüssle!    

05.07.14 21:32
4

10272 Postings, 4253 Tage Monti BurnsAls tief und inbrünstig glaubender Moslem,

würde ich mir schon mal die Frage stellen, warum ich ständig
von den ungläubigen Kapitalisten auf die Socken bekomme :-)
Sowohl militärisch, wirtschaftlich, als auch sportlich.

Tipp, um diese unbefriedigende Situation zu verbessern:

Ramadan auf 1/2 Jahr ausweiten und auch des nachts durchhalten,
den Rest des Jahres strenges Fasten (Destilliertes Wasser, Luft)


 




 

05.07.14 22:59

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebender@ Katjuscha

zu 1.

Nein, weil bei Christen die auf dem Rasen ihren Glauben bekennen, keine politische Aussage damit verbunden ist!

zu 3.

Mann darf sich zum Islam bekennen, solange man es nicht als politische Demonstration mißbraucht und das Bekenntnis mit Spenden an eine Terrororganisation verbindet, was die Hamas und ihr Unrechts-Gaza-Staat zweifelsohne ist!

zu 4.
Hier habe ich ein paar Bilder für dich wo die Hamas-Truppen mit eindeutiger Geste / Handzeichen zu sehen sind und nun die damit verbundene Frage - hättest du auch nichts gegen "Spenden" für Deutschland, wenn die Bundeswehr zukünftig wieder mit dieser "komischen Handhaltung" antreten würde und warum in diesem Fall doch?

https://www.google.de/...Bg&ved=0CB8QsAQ&biw=1366&bih=610

 
 

05.07.14 23:13

11942 Postings, 5379 Tage rightwingblindwütig

also meine sympathie für hamas, salafis und die anderen irren ist begrenzt und ich bin seit jeher ein freund der israelis. allerdings agieren die seit scharons provokation am tempelberg und der "logischen" 2. intifada stetig dämlicher-über einen herrn netanjahu möchte ich mich schon gar nicht äussern. wahrheitsliebender, was willst du? den israelis bedingungslos folgen? die liegen (fast) genauso daneben wie die muslimbrothers. spätestens seit von deren seite die kreuzigung christi in mel gibsons film als "antisemitisch" eingestuft wurde sollte doch klar sein, dass wir zwar brüderliche wurzeln haben, in der sache jedoch lichtjahre auseinanderliegen. dass jemand das völlig verarmte volk in gaza unterstützt heisst doch nicht automatisch, dass er den irrsinn der hamas teilt.  

05.07.14 23:26

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebender@ Mexx + Phineas + Katjuscha

und noch eine harte, dringend notwendige Abwatsch-Frage hinten drauf -

Wie vereinbart man es mit seinem Gewissen, das thematisieren der skandalösen Spenden-Aktion der Algerier an den Terror-Staat der Hamas als "rechte Propaganda" zu verurteilen, während die Truppen der Hamas mit dieser eindeutigen und verbrecherischen Armhaltung dastehen:

https://www.google.de/...Bg&ved=0CB8QsAQ&biw=1366&bih=610

Wenn ihr es nicht gewußt habts seid ihr entschuldigt, wenn ihr es aber gewußt habts, gibt es beim lebendigen Gott vor diesem Hintergrund keine Entschuldigung für Verständnis / eine Rechtfertigung für diese "Spenden-Aktion" zumal es sich hierbei natürlich zu aller erst um ein politisches Signal handelt und nicht der charitative Aspekt im Vordergrund steht!

Gruß!      

05.07.14 23:49

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebender@ rightwing

antworte gleich noch, muß aber natürlich auch noch Holland schauen...

Gruß!  

06.07.14 00:08
1

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebender@ rightwing

Antwort Teil 1

Vorab-Statment:
Bis vor 10 Jahren hatte ich natürlich auch noch die typisch europäisch Linke-Zeitgeist-Grundhaltung, die uns allen ja auch von Kindesbeinen eingetrichtert wird, wonach an so einem Konflikt grundsätzlich beide Schuld haben müssen, "man das differenziert betrachten muß", es ja einen Grund geben muß warum die Palis so heftig dagegen halten - wir dafür Verständnis haben müssen bla, bla, bla; man auch Sympathien für den vermeintlichen Underdog haben muß und die Juden sich ihrerseits falsch verhalten / alles / falsch machen / zu hart agieren / "auf uns Deutsche einfach nicht hören" ect. ect. ect.

Denn ganzen üblichen Bullshit halt der uns permanent von den Medien vorgekaut wird!      

06.07.14 04:31
1

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebender@ rightwing Teil 2

"allerdings agieren die seit scharons provokation am tempelberg und der "logischen" 2. intifada"

1. War das keine besondere Provokation, wie die nachfolgend verlinkten Seiten aufzeigen (auch das ist typische pro-muslimische Medienpropaganda - sorry), sondern ein willkommener Anlaß / ein geziehlte Falle der Palästinenser / ein Vorwand den längst geplanten Aufstand auszurufen!  

http://www.n-tv.de/politik/...on-die-Intifada-aus-article1590271.html

http://www.einzigartiges-israel.de/html/328-al-aqsa-intifada.html

2. Gibt es keine "logische Folge für eine 2. Intifada" nur weil Scharon von seinem Recht gebrauch machte den Tempelberg für ein paar Minuten zu Besuchen - das ist willferige Übernahme der Moslempropaganda!

Wir wollen uns auch mal zu Gemüte führen, daß die Israelis mit der Eroberung Jerusalems im Sechs-Tage-Krieg 1967 auch den Tempelberg, die Heiligste Städte des Judentums, unter ihre Kontrolle bekamen und diesen aus reinem Versöhnungwillen/Gutmütigkeit wieder zurück in die Hände der Muslime legten (und weil die säkularen Generäle der Israelis sich damals über die Tragweite ihrer Entscheidung nicht im klaren waren ). Es sind die Hausherren = die Israelis die seit dieser Fehlentscheidung ständig von den Palästinenser gedemütigt werden und zu ihrer Hl. Stätte kaum Zugang bekommen, dort kein Dankgebet sprechen dürfen und dort ständig der Willkür der muslimischen Aufsichtsbehörde unterworfen sind! Und wir wollen uns auch zu Gemüte führen, daß die Muslime Jerusalem und den Tempelberg verkommen ließen und er für ihren Glauben keinen Rollen spielte, bis die Juden nach Israel zurückkamen. Ab diesem Zeitpunkt war Jerusalem plötzlich die 3. Hl. Stätte der Muslime....  

Dann noch zum "völlig verarmten Volk in Gaza" ein paar Sätze:

a) Es gibt kein völlig verarmtes Volk in Gaza - auch das ist Propaganda die so nicht stimmt und auf das auch schon vielfach hingewiesen wurde!

b) Was spricht dagegen
- wohl die größte Dichte an Hilfsorganisationen auf der Welt
- die gigantischen EU-Unterstützungen
- die Hotels, Paläste, Badetempel und Einkaufszentren die dort existieren (Bildmaterial reichlich vorhanden)
- die höchste Geburtenrate der Welt

c) Wenn schon ist die Armut zudem selbst verschuldet, weil dieses Volk mit großer Mehrheit die radikale Hamas gewählt hat, weil sie ihre ganze Energie anstand auf das Wohlergehen des eigenen Volkes/der Wirtschaft auf die Vernichtung Israels ausrichten, weil ein Großteil der Hilfsmittel in Waffenkäufe und dunkle Hamas-Kanäle fließt, weil ständig kriegerische Auseindandersetzungen und daraus folgende Zerstörungen mit Israel angezettelt werden und weil absichtlich eine Geburtenentwicklung verfolgt wird, die den Konflikt am Leben erhalten, permanent verschlimmern und unlösbar machen soll!  

Ende Teil 2      

06.07.14 05:09

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebenderTeil 3

Die Frage ist nicht was ich will sondern was die Israelis für realistische Optionen haben. Und da sehe ich nur 3 Möglichkeiten

1. Die Juden / Israelis geben ihren eigenen Staat wieder auf und lassen sich freiwillig wieder in die Länder "zurückdeportieren" aus denen sie kamen/geflohen sind und in denen sie 2000 Jahre lang rund um den Globus verfolgt, gedemütigt und ermordet wurden

2. Sie ergeben sich freiwillig unter arabische / muslimische / palästinensische Oberhoheit und geben ihren eigenen Staat auf.

3. Sie verteidigen wie bisher mit Entschlossenheit, durch militärische Überlegenheit und durch zuvorkommendes Handeln ihr Leben und das Existenzrecht des Judenstaates im Land der Verheißung oder gehen unter

Was davon ist wahrscheinlich und mit welchen Folgen verbunden

2. Hätte in der jetzigen Situation unweigerlich einen 2. Holocaust zur Folge und scheidet daher für die Israelis aus.

1. Scheidet für die meisten Israelis ebenfalls aus, weil die 2000-jährige weltweite Verfolgungsgeschichte gezeigt hat, daß Staatenlosigkeit für Juden Ausgrenzung, Unterdrückung, Verfolgung und Ermordung nach sich zieht.

Die Deutschen haben aus den Folgen des 2. Weltkrieges die Lehre/Konsequenz "niemehr Krieg" abgeleitet die Juden aus ihrer 2000-jährigen Geschichte die Lehre/Konsequenz "wir dürfen/werden niemehr die Opfer sein, die sich von den Völkern der Welt wehrlos zur Schlachtbank führen lassen".  

3. Aufgrund des unter 1. und 2. Gesagten und der vom jüdischen Volk gemachten Erfahrungen kommt für sie wohl bloß noch die Option 3 in Frage. Das heißt sie werden sich von Nichts und Niemandem nochmal aus dem Hl. Land vertreiben lassen sondern entweder dort Überleben oder wie in Massada vor 2000 Jahren als Volk untergehen. Und da sie niemehr der Sündenbock für die Welt sein wollen der wehrlos zur Schlachtbank geführt wird, bedeutet dies, daß sie jeden Auslöschen bzw. mit in den Tod nehmen werden (notfalls auch unter Einsatz von Atomwaffen), der ihnen nach dem Leben trachtet.

Diese klare Analyse vor Augen, stellt sich für uns rightwing die Frage, ob wir die Schlüsse der Israelis aus ihrer Geschichte / der Lage in Nahost verurteilen können, wollen, dürfen.....

Jetzt bin ich auf deine Antwort gespannt!

Gruß!          

06.07.14 05:24

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebenderUnd rightwing

meine vorstehende Analyse führt uns auch vor Augen, welch verbrecherischer Wahnsinn unser permanenter Waffenexport in muslimische Länder, aber auch unsere Einwanderungspolitik im Hinblick auf diese Länder ist, weil wir dadurch nichtnur diesen Konflikt in unsere westlichen Länder importieren sondern natürlich auch selber wieder zum Feind Israels werden (aufgrund des Drucks/Erpessbarkeit der dadurch unweigerlich auf unsere Innen- und Außenpolitik erwachsen wird).

Das sind die harten Realitäten, welche eine Menschheit in Gottesferne nicht lösen können sondern leider auf die Spitze treiben wird.

Gruß!  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben