"Licht am Tag"ab morgen Pflicht in Österreich

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.04.06 22:00
eröffnet am: 14.04.06 18:41 von: Luki2 Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 14.04.06 22:00 von: polyethylen Leser gesamt: 506
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

14.04.06 18:41
3

7538 Postings, 7573 Tage Luki2"Licht am Tag"ab morgen Pflicht in Österreich

«Licht am Tag» in Österreich ab morgen Pflicht

Wien (dpa) - In Österreich müssen Autofahrer von morgen an auch tagsüber das Fahrtlicht einschalten. Wer das vergisst, kann mit einem Bußgeld von 15 Euro bestraft werden. Das Parlament hatte das «Licht am Tage» bereits im November eingeführt. Bisher wurden vergessliche Autofahrer allerdings nicht bestraft. Verkehrsexperten erhoffen sich durch die Maßnahme eine weitere Verringerung der Zahl schwerer Unfälle - vor allem auf dem Land. In Österreich könnten so pro Jahr etwa 30 tödliche Unfälle vermieden werden, hieß es.


also Aufpassen wer da Morgen hinfährt, könnte ne menge EURO´s kosten!

Gr.  

14.04.06 18:52

447 Postings, 6475 Tage wolverinesollte bei uns auch eingeführt

werden. finde ich echt gut. fahre selbst auch mit licht am tag.  

14.04.06 18:56

11570 Postings, 6557 Tage polyethylenohne Licht fahr ich sowieso nicht.

Wird auch Zeit dass das in Deutschland eingeführt wird. Lustig sind die Rentner die einen energisch auf das eingeschaltete Licht hinweisen und dann mit ihrem eigenen PKW, ohne Licht in der Dämmerung verschwinden.  

14.04.06 20:53

12570 Postings, 6566 Tage EichiLediglich eine neue Abzocke o. T.

14.04.06 21:41

11570 Postings, 6557 Tage polyethylenAbzocke?

Mindestens eine Verschwörung. Inszeniert von Osram und Shell!  

14.04.06 21:45

4559 Postings, 5900 Tage ShortkillerLicht bei Motorädern ...

... wurde mal eingeführt, damit sie besser sichtbar sind. Jetzt sind die "Großen" auch gut sichtbar. Nur mal so als Denkanstoß ...
Beste Grüße vom Shortkiller
 

14.04.06 22:00

11570 Postings, 6557 Tage polyethylenFahren mit Licht (auch) am Tag

Fahren mit Licht (auch) am Tag
Die Strassenverkehrssicherheit wird für alle Verkehrsteilnehmer erhöht, wenn auch tagsüber mit Licht gefahren wird.

Fahren mit Licht am Tag kann die Zahl der Strassenverkehrsunfälle deutlich reduzieren. Zu diesem Schluss kommen die Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung zusammen mit Verkehrsexperten anlässlich des traditionellen bfu-Forums in Bern.

Die Wirksamkeit des Fahrens mit Licht am Tage ist unter den meisten Verkehrsexperten unbestritten. Bereits schreiben verschiedene Länder (z.B. Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Polen, Ungarn, Kanada) diese Massnahme verbindlich vor, andere (z.B. Oesterreich und Israel) formulieren diese Massnahme als Empfehlung. Professor Matthijs Koornstra von der Universität von Amsterdam, langjähriger Direktor der Forschungsanstalt für Strassenverkehrssicherheit in den Niederlanden, weist nach Auswertung von 24 unabhängigen Studien nach, dass der "Sicherheitseffekt signifikant hoch ist". Deshalb erachtet er es als "wünschenswert und dringlich", das Fahren mit Licht am Tag gesetzlich vorzuschreiben. Peter Hehlen, Direktor der bfu, kommt zum Schluss, dass mit dieser Massnahme allein in der Schweiz 40 Menschenleben gerettet und gegen 3000 Verkehrsteilnehmer vor Verletzungen geschützt werden könnten.

In der Schweiz fahren heute zirka 6 % aller Lenker freiwillig mit Licht. Dies ergab eine Zählung der bfu (9 % auf Autobahnen, 3 % ausser- und 4 % innerorts). Die zur Zeit niedrige Einschaltquote will die bfu durch Informationskampagnen sukzessive steigern und sich gleichzeitig für ein entsprechendes Obligatorium einsetzen, verbunden mit der Auflage, die Lichtquellen gleichzeitig mit dem Anlassen des Motors zu aktivieren.

Die Verkehrsexperten sind sich bewusst, dass das Fahren mit Licht am Tag einen leicht höheren Benzinverbrauch von jedoch unter 1 % nach sich zieht. Die deutliche Reduktion der Verkehrsunfälle dank dem Tageslichtfahren dürfte aber diesen Nachteil bei weitem aufwiegen. Weitere Informationen zum bfu-Forum sind unter www.bfu.ch. abrufbar.

<!--mstheme--><!--mstheme--> <!--mstheme--><!--msnavigation-->

 

   Antwort einfügen - nach oben