Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 167 560
Talk 157 490
Börse 8 56
Hot-Stocks 2 14
Blockchain 0 1
Rohstoffe 1 9

Kursabsturz Lipro

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.04.01 09:11
eröffnet am: 27.04.01 08:18 von: HaPe01 Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 27.04.01 09:11 von: gere1 Leser gesamt: 198
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.04.01 08:18

40 Postings, 7531 Tage HaPe01Kursabsturz Lipro

Der Absturz der Aktie von über 3.00 EURO auf 2,35 EURO ist nicht gerechtfertigt. Wird Sie wieder Steigen?  

27.04.01 08:26

341 Postings, 7710 Tage gere1Wahrscheinlich deshalb:........

Ad hoc-Service: Libro AG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

* EXPERTEN PRÜFEN NOCH BILANZIELLE AUSWIRKUNG DER ENDKONSOLIDIERUNG VON LION.CC
* TRENDUMKEHR FÜR DAS LAUFENDE GESCHÄFTSJAHR ERWARTET
Die LIBRO Gruppe wird nach vorläufigen Zahlen im Jahr 2000/01 weit unter den
Erwartungen liegen. Der konsolidierte Umsatz stieg um 16% von 342,9 Mio EUR auf
396,9 Mio EUR. Das derzeit ungeprüfte Konzern-EBITDA liegt bei -16,7 Mio EUR
nach +6,5 Mio EUR im Jahr davor. Der Vorstand beauftragte zusätzlich externe
Experten, gemeinsam mit dem Wirtschaftsprüfer die komplexe bilanzielle Aus-
wirkung der Endkonsolidierung von LION.cc auf die Ergebnislage von LIBRO zu
prüfen.
"Hauptgrund für die negative Ergebnissituation waren hoch gesteckte Ziele, deren
Umsetzung wir unter geänderten Rahmen- und Marktbedingungen nicht realisieren
konnten", erläutert Vorstandsvorsitzender Rettberg. Zusätzlich traten im 4.
Quartal einige bis dahin unvorhersehbare Faktoren auf, die sich ebenfalls
negativ auf das Ergebnis schlugen.
LIBRO rechnete - neben dem Anteilsverkauf an die WAZ (Westdeutsche Allgemeine
Zeitung) - fix mit Erträgen aus weiteren geplanten Beteiligungsverkäufen von
LION.cc, die im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht realisiert wurden. Auch die
Ausrichtung von LION.cc auf einen Börsegang, der auf Grund des massiv
abnehmenden Investoreninteresses an Internetunternehmen nicht durchgeführt
wurde, hat zu hohen Marktinvestitionen und einer weiteren Belastung des
Ergebnisses geführt. Parallel dazu wurde dadurch auch ein erhöhter
Fremdfinanzierungsbedarf ausgelöst.
Das Deutschland-Geschäft entwickelte sich auf Grund einer falschen
Markteinschätzung weit unter den Erwartungen.
In Österreich konnte LIBRO-Retail vor allem bei Buch und Musik deutliche Markt-
anteilszugewinne verzeichnen, trotzdem konnte der Warenstand auf dem Vorjahres-
niveau gehalten werden. Das teilweise zu rasche Wachstum und eine weit hinter
dem Plan liegende Entwicklung des Handy- und PC-Zubehörgeschäftes haben das
Ergebnis von LIBRO-Retail-Österreich unter die Erwartungen gedrückt.
Das AMADEUS-Konzept wird von den angesprochenen Zielgruppen sehr positiv
angenommen. Unterschätzt wurden jedoch die für dieses Segment deutlich höheren
Anlaufkosten, die zu einer Verzögerung der Erreichung des Break-Even führen.
Um eine Trendumkehr im laufenden Geschäftsjahr für die LIBRO Gruppe zu erwirken,
wurde ein Konzept erarbeitet, das der Aufsichtsrat genehmigt hat.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung, (c) DGAP 27.04.2001

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

2001/02 Trendumkehr

Um eine Trendumkehr im laufenden Geschäftsjahr für die LIBRO Gruppe zu erwirken,
wurde ein Konzept erarbeitet, das der Aufsichtsrat genehmigt hat.
Dieses Konzept sieht als einen der Eckpfeiler die Neustrukturierung des Konzerns
vor. Dies bedeutet eine deutliche Abgrenzung der Positionierungen von LIBRO und
AMADEUS wie deren rechtliche Verselbstständigung. Weiters eine rigorose
Überprüfung des Deutschland-Engagegements. Der Internetbereich von LION.cc, der
in Kooperation mit der WAZ geführt wird, kann für E-Commerce-Aktivitäten genutzt
werden - ohne dass der LIBRO Gruppe weitere Kosten entstehen. Im Zuge der
Umsetzung werden Schwerpunkte im Bereich Kostenmanagement und Maßnahmen zur
Effizienzsteigerung in allen Bereichen gesetzt sowie eine strenge
Rentabilitätsprüfung der Filialen durchgeführt. Vorstandsvorsitzender Andre
Rettberg: "Ich bin überzeugt, dass dies zu einer Trendumkehr in der Ertragslage
der LIBRO Gruppe führt."

Die zukünftige Aufgabenteilung im Vorstand sieht vor, dass sich LIBRO-
Vorstandsvorsitzender Andre Rettberg wieder intensiv dem Retail-Geschäft widmen
und persönlich dafür verantwortlich zeichnen wird, und der neue Finanzvorstand,
Mag. Werner Steinbauer, der ab Anfang Mai neben den Finanzagenden auch die
Neuorganisation des Konzerns übernimmt.
--------------------------------------------------
WKN: 099355; Index: ATX
Notiert: Amtlicher Handel in Wien; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt,
München und Stuttgart

270801 Apr 01


mfg
gere1
 

27.04.01 08:31

10586 Postings, 7762 Tage 1Mio.?@gere1 Hast die falsche meldung eingefügt!

Bei Deiner meldung handelt es sich um den buchhändler Lipro aus Österreich!

Gruss  

27.04.01 09:11

341 Postings, 7710 Tage gere1Sorry, war noch nicht ganz wach !!! mfg o.T.

   Antwort einfügen - nach oben