Kommt die Stunde der Wahrheit für die ?-Zone?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.01.17 19:54
eröffnet am: 11.01.17 19:43 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 13.01.17 19:54 von: Weckmann Leser gesamt: 801
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.01.17 19:43

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtKommt die Stunde der Wahrheit für die ?-Zone?

Steigende Inflation in Deutschland bei gleichzeitigen Minuszinsen, die beibehalten werden
müssen, weil sonst die Pleitestaaten tatsächlich offiziell pleite gehen oder die Euro-Zone
verlassen. Werden die Sparer in Deutschland und andere ihrer Enteignung tatenlos zu-
sehen?  

13.01.17 12:42

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtDie besten Zeiten sind vorbei

Der Ölpreis war von weit über 100 USD gefallen bis auf ca. 30 USD. Das waren laufend
Konjunkturprogramme für die deutsche Wirtschaft, die nichts kosteten. Im Gefolge sind
auch die Inflationsraten gesunken. Inzwischen fällt der Ölpreis nicht mehr, sondern beginnt
zu steigen. Das führt zu mehr Inflation und Verteuerung bestimmter Produkte und zu
weniger Kaufkraft bei der Bevölkerung. Natürlich zeitverzögert. Gleichzeitig fährt Merkel
eine Isolationspolitik gegenüber Putin und Trump. Das könnte dazu führen, dass die
Exporte nach USA und Russland relativ weiter zurückgehen könnten. Die guten Geschäfte
könnten bald die USA und Russland miteinander vereinbaren. Die Arbeitslosenzahlen
könnten bald erheblich ansteigen, auch weil die "Flüchtlinge" in der Arbeitslosenstatistik
auftauchen werden. Die Belastung der Sozialsysteme auch durch die Flüchtlinge wird
immer spürbarer werden. Als erstes vermutlich bei der Krankenversicherung, sodass hier als
erstes Absenkungen des Standards, Mehrbelastungen für die bisherige Bevölkerung
oder beides zu erwarten sind.  

13.01.17 12:44

32148 Postings, 6876 Tage BörsenfanAngst?

13.01.17 12:51
1

6751 Postings, 1898 Tage 007_BondKlar werden die zuschauen,

was bleibt denen auch anderes übrig??  

13.01.17 12:53
2

6751 Postings, 1898 Tage 007_BondSie könnten natürlich auch ihr

Geld / Erspartes ausgeben ... Aktien, Auto, Edelmetalle, Immobilie etc. ...  

13.01.17 12:53
2

32148 Postings, 6876 Tage Börsenfan..wie auch immer 's Leben geht weiter...

..immer diese Schwarzmalerei hier  

13.01.17 12:55

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtVermutlich sind es die Politiker der

überregionalen Parteien im Bundestag, die am meisten Angst haben. Die Euro-Zone
könnte näher am Zusammenbruch stehen, als die meisten hier ahnen. Je weiter
Minus-Zinsen und Inflationsraten auseinanderdriften, desto größer könnte die Angst
dieser Politiker werden. Denn es könnte sich herausstellen, dass die jahrzehntelange
Politk zur Rettung von Euro, Banken, Sparguthaben, Griechenland, Pleiteländer usw.
zu keiner nachhaltigen Besserung geführt hat, sondern nur zur Verbrennung von
gigantischen Milliardensummen. Dies könnte zu einem massiven Vertrauensverlust
in der Bevölkerung gegenüber den Euro-Parteien führen.  

13.01.17 13:19

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtBrexit könnte weitere Mehrbelastungen verursachen

Großbritannien ist Nettozahler bei der EU. Deren Zahlungen müssten von den übrigen
EU-Mitgliedern übernommen werden, voraussichtlich vor allem von Deutschland.
Der vermutliche Brexit könnte auch dazu führen, dass Deutschland erheblich weniger
nach Großbritannien ausführen kann.  

13.01.17 13:38

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtDerartige Krisensituationen werden häufiger

dadurch gelöst, dass ein Krieg inszeniert wird und alle negativen Folgen auf diesen Krieg
reduziert werden. Diese Möglichkeit ist jedoch durch die Nichtwahl der Globalisierungskriegerin
Clinton in weitere Ferne gerückt. Clinton beabsichtigte die Errichtung von Flugverbots-
zonen in Syrien, was zu einer direkten Konfrontation mit Russland und zu einem atomaren
Weltkrieg vor allem auf dem Boden Europas hätte führen können. Nach so einem Krieg
hätte keiner mehr nach der Euro-Krise gefragt.  

13.01.17 13:41

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtIst das der Grund, weshalb dt. Politiker

Trump aufs Übelste beschimpfen? ("Hass-Prediger", "nicht alle Tassen im Schrank")  

13.01.17 13:49

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtZeigen dt. Politiker deshalb so wenig

Begeisterung für den Waffenstillstand in Syrien, den Putin erreicht hat und der von Trump
nicht in Frage gestellt wird, weil ihnen das Feindbild Putin verloren gehen könnte?
Dass dadurch Flüchtlinge aus Syrien in Frage gestellt werden könnten, weil ja Waffenstill-
stand herrscht und weil die Menschen dort eher für den Wiederaufbau benötigt werden
könnten als in Deutschland, wo für viele sowieso keine Beschäftigungsperspektive besteht?  

13.01.17 13:55

54193 Postings, 5771 Tage RadelfanZeigt der DAX eigentlich schon Wirkung?

Und bewegt er sich langsam auf die von dir prognostizierten Höhen/Tiefen?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

13.01.17 14:00

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtDass die Zuwanderungspolitik Merkels mit

Schwerpunkt Syrer insgesamt in Frage gestellt werden könnte, weil die Syrer viel mehr
jetzt in Syrien gebraucht werden für den Wiederaufbau? Dass es viel sinnvoller sein könnte,
den Wiederaufbau Syriens finanziell zu unterstützen, statt Syrer in das Hochpreisland
Deutschland evt. sogar mit Werbefilmen zu locken, wo viele überhaupt keine Beschäfti-
gungsperspektive haben und wo die Unterstützung bis zu 40 mal teurer sein könnte als
in Syrien selbst.

2014: Werbefilm für Asyl in Deutschland

Fertiggestellt 2014 für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

www.welt.de/politik/deutschland/...obte-Asylland-Germany.html

Das zu verkaufende Produkt ist offenbar Asyl in Deutschland. Deshalb wurde der Film auch in alle Sprachen potenzieller Kunden übersetzt, darunter Albanisch, Arabisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Patschu und Serbisch. Er schildert in 17 Minuten die fiktive Fluchtgeschichte eines jungen Asylsuchenden aus Irak, gespielt von einem Schauspieler, und wird laut Homepage des Produzenten überall in Deutschland zur Beratung von Asylsuchenden eingesetzt. Im weltweiten Netz wird er zum Werbefilm für das gelobte Deutschland.  
 

13.01.17 15:16

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtAlso die Kriegs-Nummer ist eher unwahrscheinlich,

es sei denn ...

die Globalisierungsmedien können glaubhaft den Eindruck vermitteln, Trump hätte den
Sieg ungerechtfertigt mit Hilfe der russischen Geheimdienste errungen, sodass die
rechtmäßige Siegerin Clinton heißt. Daran arbeiten sie jetzt und versuchen Trump in
ein möglichst schlechtes Licht zu rücken.  

13.01.17 15:22

46756 Postings, 5050 Tage RubensrembrandtDie moralische Siegerin ist Clinton sowieso

schon, da sie die richtige Gesinnung hinsichtlich polical correctness hat, Kriege zählen
da nicht.  

13.01.17 16:35
1

9140 Postings, 4596 Tage MulticultiER is wieder

entsprungen,der Irre Stalker zur Freude der Mods.  

13.01.17 19:54

19800 Postings, 3184 Tage WeckmannUnverschämtheit! Jahrelang verweigern sich nun

schon der Euro und die Euro-Zone den Weissagungen eines Ariva-Nutzers. Das kann so nicht weitergehen!

Entweder der Euro und die Euro-Zone lösen sich nun auf, oder ..., oder... äh, ja was eigentlich oder?

Ach so, ja, oder der Nutzer spamt Ariva weiterhin mit Anti-Euro-Threads voll.  

   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, qiwwi, skaribu, SzeneAlternativ