Kleinwort-Bängster-Geier bei Bericht vorführen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.02.09 13:33
eröffnet am: 15.02.09 13:04 von: Libuda Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 15.02.09 13:33 von: Libuda Leser gesamt: 233
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

15.02.09 13:04
1

54570 Postings, 5958 Tage LibudaKleinwort-Bängster-Geier bei Bericht vorführen

Es geht nicht darum, dass  bei den Boni Verträge gebrochen werden, sondern große Teile der 400 Millionen sind freiwillige Leistungen, die der Herr Jentsch durchsetzen will, damit er auch davon einige Millionen abbekommt - das ist, was besonders stinkt.

Die Devise der Commerzbank für den Umgang mit den Kleinwort-Bängster-Geiern, die fast komplett nicht mehr für die Commerzbank tätig sind, muss sein: Keinen einzigen Cent herausrücken - die Bängster sollen klagen. Dann entscheiden die britischen Richter in London und die Bängster-Geier werden der Öffentlichkeit vor Gericht vorgeführt. Höffentlich berichetet dann die Presse auch ordentlich über die Gerichtsverhandlungen und die Bängster-Geier.  

15.02.09 13:06

54570 Postings, 5958 Tage LibudaBei Gericht vorführen muss es logischerweise

in der Überschrift heißen und der Blessing sollte den Jentsch morgen auf der Stelle feuern bzw. die Merkel und der Steinbrück sollten den Blessing noch heute dazu auffordern.  

15.02.09 13:15

9007 Postings, 7843 Tage bauwiGanz schön korrupt geworden

in unserem Land! Viele wissen es, und schauen trotzdem nur zu!
tststs
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

15.02.09 13:33

54570 Postings, 5958 Tage LibudaDummerweise auch Merkel und Steinbrück

nur auf der Zuschauertribüne, wie die Kleinwort-Bängster unter der Regie von dem Jentzch den Steuerzahlern für das Versenken von Milliarden 400 Millionen Boni aus den Rippen leiern.  

   Antwort einfügen - nach oben