Kennt Ihr schon meinen kleinen Freund?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.05.05 11:51
eröffnet am: 06.05.05 11:51 von: B Ghost Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 06.05.05 11:51 von: B Ghost Leser gesamt: 224
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.05.05 11:51

3379 Postings, 5890 Tage B GhostKennt Ihr schon meinen kleinen Freund?

Der Pinselschwanzbilch
Jahrzehntelang war ich auf der Suche nach einem Seelenpartner. Jetz habe ich ihn endlich gefunden. Es ist der Pinselschwanzbilch. Ich bin er, er ist ich. Wir sind eins. Leider konnte ich noch keinen käuflich erwerben. Sollten Sie das Gebiet südlich der Sahara bis zum Kapland bereist und es geschafft haben eines dieser Tiere in Ihrem Reisegepäck nach Deutschland zu schmuggeln oder brauchen Sie Cartoons und Illustrationen, so schreiben Sie mir bitte: nils-mo@web.de

Pinselzwanzbilch in natürlicher Umgebung
DER PINSELSCHWANZBILCH

Unterordnung: Mäuseverwandte, Myomorpha

Ordnung: Nagetiere, Rodentia

Unterklasse: Echte oder Höhere Säuger, Eutheria

Klasse: Säugetiere,

Mammalia Unterstamm: Kiefertiere, Gnathostomata

Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere, Chordata

Unterabteilung: Neumundtiere, Deuterostomia

Abteilung: Bilateralia

Allgemeines: Bilche sind maus- bis eichhörnchengroß und haben meistens einen buschigen Schwanz. Die Augen sind groß, das Fell ist weich und sehr dicht.

Lebensweise: Bilche sind nachtaktiv. Nachts turnen sie in Bäumen und Gebüschen herum, tagsüber verstecken sie sich. Sie haben ein ausgezeichnetes Gehör, das ihnen bei der Jagd sehr zugute kommt.

In den gemäßigten Zonen halten Bilche einen Winterschlaf.

Ernährung: Die Hauptnahrung der Bilche besteht aus Früchten und Sämereien. Sie sind aber auch richtige kleine Jäger und erbeuten Insekten, Schnecken, Eier, sogar kleine Vögel und Mäuse. Im Frühjahr kommen noch Laub, Knospen und die Rinde von Bäumen hinzu.

Systematik: Diese Familie besteht aus 7 Gattungen mit 9 Arten.

Die Gattung der Pinselschwanzbilche (Graphiurus) leben in Afrika, vom Gebiet südlich der Sahara bis zum Kapland. Es gibt etwa 20 Arten, von denen einige Arten Baumbewohner sind. Andere Arten leben in trockenen Felsgebieten, häufig an Flussläufen entlang. Meistens ist die Oberseite des Körpers in verschiedenen Grautönen gefärbt, die Unterseite ist hell abgesetzt. Einige Arten haben eine Gesichtsmaske, ähnlich wie der Gartenschläfer.

Der Schwanz ist buschig und trägt am Ende eine kleine Endquaste. Die Pinselschwanzbilche sind nicht nur nachtaktiv, sondern sehr stimmfreudig. Ihre Nahrung besteht aus Früchten, Nüssen, Kerbtiere und kleinere Wirbeltiere, die sie überwältigen können. Der Pinselschwanzbilch (Graphiurus murinus) lebt im Mischwald und in der Baumsavanne südlich der Sahara. Er erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 8 bis 16,5 cm und eine Schwanzlänge von 8-13 cm.

Der Zwergschläfer (Graphiurus nanus) hat eine Kopf-Rumpf-Länge von 8 cm und ist somit der kleinste...

 

 

 

Fortsetzung folgt bei Interesse.......

 

   Antwort einfügen - nach oben