Keine Angst vorm Hexensabbat

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.06.01 22:43
eröffnet am: 14.06.01 17:44 von: schnee Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 14.06.01 22:43 von: jan2 Leser gesamt: 391
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

14.06.01 17:44
1

1015 Postings, 7658 Tage schneeKeine Angst vorm Hexensabbat

Keine Angst vorm Hexensabbat
Von Thorsten Kramer, Hamburg

Am Freitag werden die Kurse an den deutschen Aktienmärkten kräftiger schwanken als an anderen Börsentagen: Es ist dreifacher Hexensabbat. Privatanleger sollten die Nerven bewahren.

Der Begriff "Hexensabbat" wird an den Börsen für das Auslaufdatum von Optionen auf Einzelwerte und Indizes sowie Index-Futures verwendet. Fällt der letzte Handelstag aller drei Derivate auf dasselbe Datum, sprechen Marktteilnehmer vom dreifachen Hexensabbat. Das ist jeweils am dritten Freitag im März, Juni, September und Dezember der Fall.

Für Spekulanten läuft an diesem Tag die Frist ab, zu der sie ihre Termingeschäfte umsetzen können. Insbesondere Fonds- und Vermögensverwalter versuchen unmittelbar vor dem Verfall die Werte, bei denen sie engagiert sind, in die passende Richtung zu treiben: Haben sie auf steigende Kurse gesetzt, werden sie sich stärker in diesen Werten engagieren. Haben sie mit fallenden Kursen gerechnet, versuchen sie, die Preise zu drücken.


Das Auf und Ab der Kurse ist Alltag an den Börsen. Nur ist das Gerangel an Verfallstagen größer. Die Termingeschäfte werden alle zur selben Zeit an der Terminbörse Eurex der Deutschen und Schweizer Börse abgerechnet. Oft ist selbst in der letzten Stunde noch unklar, in welche Richtung die Reise geht und welcher Investor die Oberhand behält. Händler sprechen deshalb auch von der Geisterstunde. Kleinanleger können bei dem Treiben kaum kursbewegend eingreifen. Sie sollten deshalb vor allem die Ruhe bewahren.

 

14.06.01 18:44

3357 Postings, 7636 Tage das Zentrum der M.Mein Reden - Ruhe bewahren !! :o) o.T.

14.06.01 19:10

10586 Postings, 7693 Tage 1Mio.?Da gibts morgen wieder einige schnäppchen :-))) o.T.

14.06.01 19:49

645 Postings, 7646 Tage karoschaut euch den chart des dow an!!!!!!!!!!

im märz habt ihr noch laut juchu gerufen,bullishe divergenz,nackenlinie des w`s durchstossen.alles richtig,prima!!!!
aber mit dem heutigen tag haben wir das gleiche bild,nur in die andere richtung.
das top im mai wurde durch das top im juni nicht bestätigt.rsi u. stoch haben eine bearishe divergenz,nackenlinie des m wurde heute bei 10873P(in den futures)
durchstossen,u. zwar ohne mühe.vom top mai bis zum tief am 30.05. sind dies 475P.vom top juni bis heute sind dies ebenfalls 475P(bei stand 10705).dies deutet auf nichts gutes hin.alle schnelle linien sind im überverkauft,aber die geglätteten durchschnitten liegen noch über der 40er marke.also noch genug luft nach unten.
be cool,aber mit verstand!
gruss karo  

14.06.01 22:43

421 Postings, 8086 Tage jan2nun wenn die Zahlen in USA schlecht sind

sollte man die Reisleine ziehen  , was meit Ihr?  

   Antwort einfügen - nach oben