Kassenärzte-Chef bekommt 35 % mehr

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.12.11 16:26
eröffnet am: 17.12.11 13:24 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 17.12.11 16:26 von: bikerjohn Leser gesamt: 264
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

17.12.11 13:24
10

46432 Postings, 5009 Tage RubensrembrandtKassenärzte-Chef bekommt 35 % mehr

Damit verdient er mehr als andere Gesundheitsfunktionäre und der Gesundheits-
minister.

http://www.welt.de/wirtschaft/article13771762/...mehr-Gehalt-aus.html  

17.12.11 13:25
4

46432 Postings, 5009 Tage RubensrembrandtWelt:

Das Gehalt stieg bereits im April. Seitdem versucht die Grünen-Abgeordnete Birgitt Bender herauszufinden, ob Bahr dieses Niveau angemessen findet. Doch der Minister und seine Parlamentarische Staatssekretärin Ulrike Flach (FDP) können sich zu keiner Antwort durchringen.  

17.12.11 13:36
5

12950 Postings, 5187 Tage kostolenidann weiß man ja wenigstens, in welche Taschen

die Beiträge des dummen Versichertenviehs anteilig wandern.
-----------
This is the strangest life I've ever known.

17.12.11 15:52
2

4005 Postings, 6618 Tage bikerjohnDas System stinkt zum Himmel

Ausgerechnte halbstaatliche Organisationen - oder besser: politisch aktive Lobbyistenverbände - genehmigen sich solche Gehaltssprünge. Einen Mindestlohn - selbst von weniger als 8 Euro/Stunde - lehnt die FDP strikt ab, aber Erhöhung eines ohnehin schon exorbitant hohen Gehalts um sage und schreibe 35 % läßt sie zu. Wirklich nett. Und dannoch der Versuch, sowohl den Vertrag als auch das Gehalt geheim zu halten (da wußte wohl jemand, wie unverschämt er ist) - hier ist Hopfen und Malz verloren, die sind so feinfühlig wie ein Mähdrescher.
Wollen wir mal darüber spekulieren, in welchem Veband Herr Bahr tätig wird, wenn die FDP in der nächsten Legislaturperiode nicht mehr im Bundestag vertreten ist ?  

17.12.11 16:00
2

36365 Postings, 5243 Tage börsenfurz1Ich kenne einen Vorstandsvorsitzenden

der ist seit einigen Jahren Boss einer Kassenärztlichen Landesvereinigung ist  und hat jetzt ein jährliches Salär von 240 000 Euro! Verstehen kann man das nur bedingt!

17.12.11 16:06
1

54043 Postings, 5730 Tage Radelfan#4: Seit wann hat der Minister Einfluss

auf die Gehälter der Verbandsfunktionäre?

Ich habe den Artikel zu #1 gelesen, konnte dabei aber nicht feststellen, dass Bahr (FDP) darauf Einfluss hat. Nach meinem Verständnis war dies eine Entscheidung der Vertreter des (unabhängigen) KBV.

Ich bin zwar immer bereit auf die FDP einzudreschen, aber es sollten doch belastbare Fakten dahinter stehen!


>>lehnt die FDP strikt ab, aber Erhöhung eines ohnehin schon exorbitant hohen Gehalts um sage und schreibe 35 % läßt sie zu.
-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

17.12.11 16:15
1

4005 Postings, 6618 Tage bikerjohnSollte der Gesundheitsminister nicht wenigstens

Stellung beziehen ? Immerhin passiert das Ganze - mit Öffentlichkeitswirkung - in seinem Ressort.
"In einem Fall aber ist Bahr überraschend wortkarg. Er verweigert eine Antwort auf die Frage, ob es richtig ist, dass der oberste Funktionär der Kassenärzte eine 35-prozentige Gehaltserhöhung bekommen hat und nun 350.000 Euro im Jahr verdient – mehr als andere Gesundheitsfunktionäre und mehr als der Minister. " (Zitat aus dem artikel)

Es passt absolut nicht zusammen, wenn man bei Studio Friedmann gesehen hat, wie Otto F. (FDP) vehement gegen Mindestlöhne gewettert hat und jetzt liest, dass im FDP Ressort brav weggeschaut wird, wenn Spitzengehälter noch einmal kräftig erhöht werden. Für mich macht das den ganzen FDP-Verein unglaubwürdig.  

17.12.11 16:20
2

54043 Postings, 5730 Tage RadelfanNatürlich hätte Bahr was sagen können, aber er

gehört eben seit Kurzem zu den ganz Schweigsamen - er hat sich ja auch bei der Abstimmungsarie zurückgehalten und glänzt derzeit durch Untertauchen!

Das ändert aber nichts daran, dass der Minister in diesem Fall nur ein "Papiertiger" wäre und sicher dann Leute kämen und bemängelten, dass er nur - nicht durchsetzbare - Sprechblasen absondern würde.  
-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

17.12.11 16:26
2

4005 Postings, 6618 Tage bikerjohnDann hätter auch einfach sagen können:

"Das fällt nicht in meinen Entscheidungsbereich, daher ist dieses Ergebnis ohne meine Zustimmung entstanden."    
Das hätte doch schon gewirkt, aber die Antwort zu verweigern ist anrüchig, es läßt vermuten, dass er doch hätte gegensteuern können...  

   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ