KINOWELT

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.03.01 15:01
eröffnet am: 07.03.01 14:56 von: klecks1 Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 07.03.01 15:01 von: Katjuscha Leser gesamt: 287
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.03.01 14:56

8554 Postings, 7385 Tage klecks1KINOWELT






K  I  N  O  W  E  L  T    M E D I E N     A G









München, 7. März 2001


Aufgrund zahlreicher Anfragen von Investoren und der Presse sowie falscher Terminangaben in einigen Medien teilen wir mit, dass die Kinowelt Medien AG ihre vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2000 am Freitag, den 23. März 2001 veröffentlichen wird.


Munich, 7th March 2001


In response to countless enquiries from investors and the press and in order to correct erroneous information in some of the media regarding dates, we would like to inform you that Kinowelt Medien AG will be publishing its provisional figures for the business year 2000 on Friday 23rd March 2001.






Enquiries to Kinowelt Medien AG:
Christin Wegener Jörg Lang
Leitung Unternehmenskommunikation Leitung Investor Relations
Vice President Corporate Communications Vice President Investor Relations
Tel.: + 49 89-30 796 7270 Tel.: + 49 89-30 796 8103
Fax: + 49 89-30 796 7330 Fax: + 49 89-30 796 7330
e-mail: presse@kinowelt.de e-mail: IR@kinowelt.de
www.kinowelt-medien-ag.de www.kinowelt-medien-ag.de




Kinowelt Medien AG
Schwere-Reiter-Straße 35/Gebäude 14, D-80797 München
 

07.03.01 15:00

111 Postings, 7939 Tage nsr1neuer markt

Der Neue Markt gleicht nun einem knochentrockenen Pulverfaß. Ein Funke und der Markt explodiert nach oben. Sowie es zu der auf S. 1 skizzierten Rally kommt, fällt die Bewegung am Neuen Markt bzw. im Nemax 50 wahrscheinlich überproportional aus. Eine Indikation, wie so etwas aussieht, sah man am letzten Dienstag, als der Markt um über 7,9 % zulegte und damit den DAX mit 1,3 % und den MDAX mit 0,60 % übertraf. Dahinter verbirgt sich eine interessante Konstellation, die wie folgt aussieht:

Wegen der geringen Liquidität (niedriges Handelsvolumen) halten sich die Fonds sehr stark zurück. Das täglich gehandelte Volumen in den meisten NM-Titeln ist derzeit so gering, daß sich kaum ein Fonds traut, hier zu kaufen. Er weiß nämlich, daß er gar nicht die für ihn notwenige Größenordnung zusammenkaufen kann, ohne daß er den Preis sofort massiv nach oben drückt. Selbst in solchen "Schwergewichten" wie AIXTRON (506 620) oder MOBILCOM (662 240) kann ein Fonds keine 1 Mio Aktien kaufen, ohne den Preis nicht massiv zu erhöhen. Schlimmer noch: Er bekommt die Papiere so schnell gar nicht. Die Fonds haben ebenfalls Sorge, daß wenn sie einmal investiert sind, sie dann nicht herauskommen, ohne den Titel völlig einbrechen zu lassen, wie in den letzten Monaten geschehen. Im Moment wird der Markt also fast nur von kleineren Anlegern gemacht.

Die NM-Fonds kommen aber unter Zugzwang. Natürlich will keiner der erste sein, der kauft. Gibt es aber den leisesten Auslöser, springen alle drauf. Dann wiederholt sich vom Prinzip, wenn auch nicht vom Ausmaß dieselbe Mechanik, die den Neuen Markt vor 12 Monaten auf seine Spitzen trieb. Es kommt nämlich zu einer liquiditätsgetriebenen Hausse. Damit müssen Sie rechnen.

 

07.03.01 15:01

102045 Postings, 7710 Tage Katjuschavorläufige Zahlen? am 23.März! o.T.

   Antwort einfügen - nach oben