KGV01 von 15 (!!!) - ACG vor Kursverdoppelung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.03.01 15:05
eröffnet am: 06.03.01 15:05 von: mischek@gm. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 06.03.01 15:05 von: mischek@gm. Leser gesamt: 844
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.03.01 15:05

90 Postings, 7395 Tage mischek@gmx.atKGV01 von 15 (!!!) - ACG vor Kursverdoppelung

Frankfurt (vwd) - Die ACG AG, Wiesbaden, rechnet für das
                  laufende Geschäftsjahr mit einem EBIT von rund 21 (Vorjahr: 3,6)
                  Mio EUR. Sollten die Goodwill-Abschreibungen bei der
                  Rechnungslegung wie erwartet in der zweiten Jahreshälfte 2001
                  wegfallen, dürfte das EBIT auf rund 27 Mio EUR steigen, sagte
                  der bisherige Finanzvorstand (CFO) Markus Solibieda auf der
                  Bilanzpressekonferenz am Dienstag. Die
                  Goodwill-Abschreibungen dürften sich 2001 auf 11,8 (sieben) Mio
                  EUR belaufen. Wie weiter mitgeteilt wurde, wird Solibieda künftig
                  für Mergers & Acquisitions zuständig sein, während Alfred
                  Fuhrmann, bisher bei Hornblower Fischer tätig, als neuer CFO
                  fungiert.


Fazit: Bei 13.36 Mio.Aktien ergibt das einen Gewinn/Aktie von 2,02? -> das KGV01 beträgt also lächerliche 15 -> angesichts der konservativen Planschätzungen wäre selbst bei einer Kursverdoppelung diese Aktie nicht fair bewertet. Das Kursziel von 150? von Credit Suisse First Boston ist natürlich sehr hoch gegriffen, aber diese Geschäftszahlen werden ACG noch sehr viele Kaufempfehlungen bringen!  

   Antwort einfügen - nach oben