Ist der Aufbau Ost fehlgeschlagen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.06.04 17:54
eröffnet am: 07.06.04 11:07 von: ottifant Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 07.06.04 17:54 von: effektenjaeg. Leser gesamt: 497
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.06.04 11:07

21368 Postings, 7459 Tage ottifantIst der Aufbau Ost fehlgeschlagen?

Ist der Aufbau Ost fehlgeschlagen?

Fünfzehn Jahre nach dem Mauerfall ist aus dem ehrgeizigen Aufbau Ost ein ökonomisches Desaster geworden. Die schleppende Ost-Wirtschaft beeinträchtigt zunehmend auch den Westen. Waren die 1,25 Billionen Euro für den Aufbau Ost weitgehend nutzlos? Müssen ganz andere Rezepte her für ein Wachstum in den Neuen Ländern - etwa eine Sonderwirtschaftszone? Oder dauert das ganze Projekt einfach viel länger, als alle angenommen haben?
 

07.06.04 11:28

4971 Postings, 7787 Tage ApfelbaumpflanzerWillst du jetzt

auch noch Spiegel-online Forem komplett hierher verlegen?


Grüße

Apfelbaumpflanzer

 

07.06.04 11:32

4560 Postings, 8019 Tage Sitting BullNicht der Aufbau Ost ist fehlgeschlagen

das ganze Sozialstaats- und Bürokratiesystem "Bundesrepublik Deutschland" ist fehlgeschlagen. Man kann das Sozialsystem wie eine Depotleiche betrachten. Nachdem es endgültig abgeschmiert ist, verkauft man es. Hätte man aber schon vor 10 Jahren machen sollen. Stichwort "kognitive Dissonanz".  

07.06.04 11:41

6383 Postings, 7241 Tage SchwachmatIch wage sogar zu behaupten:

Das ganze Experiment "Mensch" ist fehlgeschlagen.
 

07.06.04 15:57

501 Postings, 6526 Tage Schmuswollte grade Kaffee kochen -

und habe das Wasser vergessen:

Ist natürlich fehlgeschlagen :-\  

07.06.04 15:59

6422 Postings, 8172 Tage MaMoeDer Titel ist falsch: Ist der ABBAU Ost vollendet?

es wäre besser gewesen, alle zwangsumzusiedeln und ein riesiges Naherholungsgebiet mit 500.000 Golfplätzen draus zu machen ... hätte zumindest nicht mehr kosten können und das Ganze würde jetzt Rendite abwerfen ...

Der Osten: ein Loch ohne Boden ...

;-)

MaMoe ......  

07.06.04 16:09

209 Postings, 6393 Tage SemmelDie Umgestaltung als gewaltiger

Windpark würde mir da besser gefallen, da ökologisch wertvoll.  

07.06.04 16:16

501 Postings, 6526 Tage Schmuskeine panik auf den titanic!

in ostland hat lediglich die zukunft deutschlands schon begonnen!

geld kommt dann später für ganz d aus brüssel - darum eu-erweiterismus so wichtich!

80 mio wollen versorgt sein  

07.06.04 16:33

69031 Postings, 6597 Tage BarCodeMaMoe, was schimpfst du?

Es läuft doch gerade alles auf deine Lösung hinaus! Jede Menge Golfpätze, viel Naherholungsgebiet und die meisten Jungen ziehen weg.

Gruß BarCode  

07.06.04 16:41

4857 Postings, 7781 Tage BiomediKlar, nur 5-10 % der Ostler sind zu gebrauchen! o. T.

07.06.04 16:57

4112 Postings, 7757 Tage Rexiniich denke ...

...der ganze wiedervereinigungsprozes hätte anders verlaufen sollen.
man hätte nicht blind vor lauter wiedervereinigungsgeilheit einfach die mauer niederreißen dürfen , sondern hätte die ddr als eigenstädigen staat aufbauen und langsam eingliedern sollen.
ich denke süd korea wir es in diese richtung besser auf die reihe bringen.

der größte fehler für das jetzt total kaputte sozialsystem war , jedem eine durchschnittsrente zu bezahlen . sorry leute aber das kann nicht funktionieren.
ich will jetzt auch nicht als ossihasser abgetempelt werden aber : die letzten 15 jahre habe es nunmal gezeigt , das eine wiedervereinigung nicht zu stemmen ist.
aber wer konnte das vor 15 jahren schon wissen!!!   ich auch nicht.  

07.06.04 17:23

209 Postings, 6393 Tage Semmelich denke ...

16 Millionen Deutsche schrittweise zu gleichen Bedingungen zu integrieren kann doch wohl nur gemeinsames Ziel sein. Gleichzeitig hätte aber auch eine Rückführung anderer Nationalitäten stattfinden müssen und weitere Aktivitäten innerhalb der EU auf Eis gelegt werden müssen. Eine Aufgabe, die allein schon schwer zu bewältigen gewesen wäre. Ein Schritt der auch im Ausland auf Verständnis gestossen wäre. Und dann gleichzeitig noch Russlanddeutsche integrieren zu wollen war schon anmaßend. Gewarnt haben nur wenige, gehört oder getan hat keiner was. Jetzt kommt die dicke Quittung und wieder will keiner was hören oder gar handeln.  

07.06.04 17:25

9123 Postings, 7727 Tage ReilaAubau Ost negativ, aber Abbau West erfolgreich!

Allerdings glaube ich, dass die gefühlte Wirtschaftslage wesentlich mieser ist als die reale.  

07.06.04 17:31

7336 Postings, 6899 Tage 54reabreal ist es sehr schön. endlich scheint auch im

süden die sonne, der export brummt auf hochtouren und sogar das bip wächst und das bei abnehmenden arbeitnehmerzahlen. das bedeutet, dass die produktivität weiter rasant anwächst. was will man mehr. wir sind auf dem richtigen weg. nicht niedriglohn ist wichtig, sondern hohe produktivität.


 www.baer45.de.vu">
 

07.06.04 17:45

288 Postings, 6477 Tage effektenjaegerSemmelknödel,

jetzt furzt du auch noch in Fachthreads. Nicht auszuhalten!  

07.06.04 17:49

209 Postings, 6393 Tage Semmeleffe,

so langsam hab ich dich richtig lieb gewonnen. Ne ehrlich.  

07.06.04 17:54

288 Postings, 6477 Tage effektenjaegerBekomme plötzlichen Anfall von Langeweile. o. T.

   Antwort einfügen - nach oben