Israel. Polizisten: Kopftritte für Palästinenster

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.07.14 16:11
eröffnet am: 07.07.14 16:11 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 07.07.14 16:11 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 204
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.07.14 16:11

46509 Postings, 5017 Tage RubensrembrandtIsrael. Polizisten: Kopftritte für Palästinenster

Ein 16-jähriger Palästinenser soll von israelischen Polizisten schwer misshandelt
worden sein. Möglicherweise die übliche Behandlung für Palästinenser-Teenies in einem
Staat, der sogar nach Auffassung des US-amerikanischen Außenministers Kerry
auf dem Weg zu einem ganz schlimmen Apartheid-Staat ist. Pech nur, dass es sich
bei dem Opfer um einen US-amerikanischen Staatsbürger palästinensischer Herkunft
handelt, sodass der Fall doch einiges Aufsehen erregt. Das Opfer soll übrigens der
Cousin des jugendlichen Palästineners sein, der mutmaßlich von jüdischen Siedlern
bei lebendigem Leib verbrannt worden ist.

http://www.srf.ch/news/international/...mord-an-jungem-palaestinenser

Laut am Samstag veröffentlichten Autopsie-Ergebnissen wurde der Junge offenbar bei lebendigem Leib verbrannt. Gemäss palästinensischem Generalstaatsanwalt seien in der Luftröhre und in der Lunge des 16-Jährigen Spuren von Rauch gefunden worden. Das zeige, dass er Rauch eingeatmet habe, als er noch am Leben war.
Cousin verprügelt

Derweil wurde bekannt, dass ein Cousin des 16-jährigen getöteten Palästinensers offenbar von israelischen Polizisten misshandelt worden ist. Der Junge ist US-Staatsbürger palästinensischer Herkunft und war mit seinen Eltern zu Verwandten nach Jerusalem gereist.

Der 15-Jährige soll offenbar am Rande von Protesten in Jerusalem von Polizisten geschlagen worden sein. Die israelische Justizministerin sprach nach Angaben der Zeitung «Maariv» von einer «sehr schwerwiegenden Tat von Männern in Uniform».  

   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ