Irreführende Statt-Preise: Amazon.ca zahlt Strafe

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.01.17 14:22
eröffnet am: 17.01.17 11:21 von: 007_Bond Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 17.01.17 14:22 von: Thomastrada. Leser gesamt: 908
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

17.01.17 11:21
4

6751 Postings, 1909 Tage 007_BondIrreführende Statt-Preise: Amazon.ca zahlt Strafe

Amazon wirbt in Nordamerika mit Aktionspreisen und vergleicht sie mit angeblichen "Listenpreisen". Die kanadische Wettbewerbsbehörde fand das irreführend. Amazon zahlt über 1 Million Dollar Strafe und verspricht, brav zu sein.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...-zahlt-Strafe-3597587.html

Das macht Amazon hierzulande doch seit Jahren auch so! Im Vergleich zu den Behörden in Kanada sind unsere offenbar eher kuschelige Papiertiger. Verbraucherschutz besteht in Deutschland doch offenbar so gut wie überhaupt nicht - leider!  

17.01.17 11:26
3

16760 Postings, 7415 Tage ThomastradamusMeinst Du sowas?

Also, irreführend finde ich da nichts dran...
-----------
Hauptsache, ihr habt Spaß.
Angehängte Grafik:
ashampoo_snap_2017.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
ashampoo_snap_2017.png

17.01.17 12:00
1

6751 Postings, 1909 Tage 007_BondIrreführend ist allein schon die Angabe des

Rabattes in Höhe von angeblich 45 %. Schau einmal auf Vergleichsportalen, was diese Zahnbürste woanders kostet. Oder wie hier auf die Preisentwicklung:

 
Angehängte Grafik:
preisentwicklung.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
preisentwicklung.jpg

17.01.17 12:13

16760 Postings, 7415 Tage ThomastradamusAber es ist doch Sache jedes einzelnen Shops

was er mit der Unverbindlichen (!) Preisempfehlung macht. Was ist falsch an den 45%? Woran soll sich die Rabatt-Angabe eines Shops orientieren - am besten, sich ständig ändernden Marktpreis?
Du hast mit dem Internet die beste Informationsquelle für Preise die man sich vorstellen kann, dann kannst Du sie doch auch nutzen. Sind doch (fast) alles keine Kinder, die da kaufen - die können doch mit den modernen Medien umgehen! Soviel Eigeninitiative sollte man erwarten können, oder nicht?!
-----------
Hauptsache, ihr habt Spaß.

17.01.17 12:15
2

11076 Postings, 4940 Tage badtownboynur eine Art der Verbrauchertäuschung

im Onlinehandel wird der Preis nach deinem -über die gespeicherten Daten - Profil gemacht, halt wo du wohnst, Bestellung per Computer oder Smart-Phone / ggf. welche  ( teure ) Marke usw.

Online-Shopping: Im Netz hat jeder seinen Preis - Wirtschaft - Tagesspiegel
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...r-seinen-preis/13396480.html
 

17.01.17 12:21
1

6751 Postings, 1909 Tage 007_Bond@Thomasdramus

zu #4: Weil dort alleine schon die Angabe des angeblichen UVP eine Lüge ist!

vgl. hier:
http://www.philips.de/c-p/HX6972_35/...-elektrische-schallzahnbuerste


 
Angehängte Grafik:
uvp.jpg (verkleinert auf 38%) vergrößern
uvp.jpg

17.01.17 14:07

16760 Postings, 7415 Tage ThomastradamusUVPs ändern sich - aber damit hast Du allerdings

Recht.
-----------
Hauptsache, ihr habt Spaß.

17.01.17 14:18
1

16760 Postings, 7415 Tage Thomastradamus#5 - das hat SternTV mal untersucht und konnte

dies nicht bestätigen!
-----------
Hauptsache, ihr habt Spaß.

17.01.17 14:22

16760 Postings, 7415 Tage Thomastradamuszumindest bei Flugtickets nicht:

Buchungen über PC oder Smartphone: Mit welchem Gerät sind Flüge am billigsten? | stern TV
Hartnäckig halten sich Gerüchte, dass Flüge teurer oder billiger angeboten werden - je nachdem, mit welchem Gerät man online bucht. stern TV hat einen ...
http://www.stern.de/tv/...aet-sind-fluege-am-billigsten--7274388.html
-----------
Hauptsache, ihr habt Spaß.

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hokai