Intregation

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.11.03 21:02
eröffnet am: 18.11.03 17:40 von: Dan Camillo Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 18.11.03 21:02 von: Dan Camillo Leser gesamt: 296
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.11.03 17:40

8 Postings, 6531 Tage Dan CamilloIntregation

Ohne Kopftuch, ohne die Bereitschaft, Deutsche/er zu werden klappt das nicht, sie hatten auch garnicht vor!!!!!!!!!!!!!
98% der Zugereisten wollen wieder in ihr Heimtland zurück. Den grösste Teil ihrer
Einkommen tranferieren unsere auländischen Gäste sowieso in ihr Heimland.Sie sind dann, nach ihrer Rückkehr,dort Wohlhabende, mit Haus und Hof,und mit einer Deutschen
Rente!!!!!!!!

Die Einkommen der arbeitenden muss ich euch wohl nicht mehr nennen, oder habt ihr noch nicht gehört, dass ein Prof in Polen ? 300,--? im Monat verdient?
Warum kommen die Leute denn zu uns, um Spagel zu stechen, oder den Wein zu ernten?
Müssen wir Deutschland neu erfinden?





 

18.11.03 17:45

51341 Postings, 7769 Tage eckiWas ein Schwachsinn!

Die alten Italiener, Griechen, Türken, die jetzt schon auf Rente sind, die haben hier Kinder und Enkelkinder. Was wollen die wieder weg? Die bleiben bei der Familie.

98% hahaha.

Grüße
ecki  

18.11.03 17:55

8 Postings, 6531 Tage Dan CamilloSchachsinn

du warst wohl noch nie in Polen, oder der Türkei, fahr mal hin, nicht Italiener oder Griechen, ich habae dort gelebt, du nicht!!!  

18.11.03 17:57

4023 Postings, 6848 Tage Dope4youIch glaube es sind eher 109% die das machen!!

Ich sehe doch die ganzen Professoren auf der Gurkenerntmaschine da machen sich alle eine dicke Kohle. Und nach der Gurkensaison sind die alle REICH und Wohlhabend in Polen. ;))))))

Unser Problem sind nicht die Ausländer die in Deutschland arbeiten, sondern die  die nicht arbeiten. Und das betrifft Deutsche und Ausländer.



Rechtschreib fehler sind beabsichtigt
um den leser zu erheitern.

 


       

18.11.03 18:11

51341 Postings, 7769 Tage eckiBei und hier gibt es genug

Rentnerzirkel von nicht mehr heimkehrwilligen, weil ihre Familien hier sind.

Von meinem Schwager die Eltern, die haben sich auch ein Häuschen gebaut in der alten Heimat und nutzen das jetzt als Ferienhäuschen. Hier schimpft er aber hin und wieder übers Essen, und das ihr Wein besser sei. Ist er aber dort, dann trinkt er am liebsten deutsches Bier zum Schnitzel. Hat mir seine Frau erzählt. Lange halten sie es dort nicht aus, denn ihre Kinder wohnen alle in Deutschland, die Enkel sowieso.

Und von der Sorte gibts gerade genug.

Grüße
ecki  

18.11.03 19:15

8 Postings, 6531 Tage Dan CamilloInegaration

ich habe nichts gegen Menschen, die in Deuschland arbeiten, sollen sie doch, wir haben genug Arbeit, nur die Deutschen (ca. 8 Mio. Arbeitslose)wollen nicht diese Arbeit für den Stundenlohn leisten. Stütze bringt mehr!!!!

Überall spriesste das Unkraut, Müll liegt auf den Straßen, überall stehen die Arbeitslosen mit Bier in der Hand herum, fällt euch dazu noch etwas ein?
In der Türkei stehen an jeder Strassenecke Leute, die etwas zu verkaufen haben, vom sebstgebackenen Kuchen, bis zu, selbstgstickten Strumpf.

Hut ab, Ihr fleißigen Türken, ich bewundere euch.
 

18.11.03 20:37

4023 Postings, 6848 Tage Dope4you@Dan

Das mag ja in der Türkei so sein das die an jeder Straßenecke was verkaufen. Aber in Deutschland würde der erst mal:

Gesundheitszeugnis-Gewerbeanmeldung-Anmeldung beim Finanzamt-Zuteilung einer Steuernummer-Überprüfung der Erlaubnis auf Erlaß einer Sondergenehmigung um als Fahrender Gewerbetreibender nicht gegen Richtlinien der Komunen zu verstoßen.....

brauchen.

UND so will ich mal sagen ist es leichter Stütze zu kriegen in Deutschland als eine Gewerbe zu betreiben.



Rechtschreib fehler sind beabsichtigt
um den leser zu erheitern.

 


       

18.11.03 21:02

8 Postings, 6531 Tage Dan CamilloIntregation

wer von den "Gestützen" , kann außer einer Dose(mit Tritipfand) noch einen Besen, oder eine Schaufel anfassen?
Die Stadt Lübeck hat einmal einen Versuch mit großem Erfolg gemacht:

Es wurde einer Gruppe von Sozialhilfempfänern eine bestimmte Strecke, einer Strasse,
zur Pflege übertragen! Keine Kippen, kein  Papier, etc.
Einsparung P.A im Stadtsäckel DM 3 Mio!!!!!!!!!!!

Rechtschreibfehler ratis!

 

   Antwort einfügen - nach oben