Intershopbericht

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.03.01 13:44
eröffnet am: 08.03.01 13:44 von: boerseXXX Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 08.03.01 13:44 von: boerseXXX Leser gesamt: 134
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.03.01 13:44

445 Postings, 7355 Tage boerseXXXIntershopbericht

Intershop: Tief im Tal der Tränen
 
Die jüngste Erholung auf niedrigem Niveau hat die technischen Indikatoren in den überkauften Bereich getrieben.
 
Die endgültigen Zahlen des stark angeschlagenen Unternehmens überraschen nicht: Der Verlust je Aktie beträgt 0,46? und ist damit nur marginal besser als Ende Januar angekündigt. Die Aussichten sind zunächst unklar: Es bleibt abzuwarten, ob die vom Vorstand vorgenommenen Maßnahmen wirken. Das 2. Quartal soll erstmals Aufschluss darüber geben.

Der Blick auf den Langfrist-Chart macht die Dimension des Debakels deutlich. Von den deutlich über 125? liegenden Kursen sind ein Jahr später nur noch Trümmer übrig. Dabei fällt der Löwenanteil der Kursverluste in die Zeit vor dem scharfen Einbruch Anfang 2001. Die gleitenden Durchschnittslinien (100 und 200 Tage) fallen unvermindert ab.

In den vergangenen Tagen konnte sich die Aktie vom Tief bei 5,1? auf aktuell knapp 7? verbessern. Der Preis liegt in einer deutlich überkauften Situation der Stochastik-Indikatoren. Slow- und Fast-Stochastik deuten damit an, dass der Kurs kurzfristig wieder unter Druck geraten könnte. MACD und Momentum tendieren im neutralen Bereich seitwärts und sind somit wenig aussagekräftig.

Damit ist es zunächst unwahrscheinlich, dass der Chart den statischen Widerstand bei 7,1? überwinden kann. Nach unten steht bei 6,2? eine erste Auffangstellung, darunter liegt noch die Unterstützung bei 5,1?.



 

   Antwort einfügen - nach oben