Ikea-Bomber feiern Kantersieg

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.06.04 09:12
eröffnet am: 15.06.04 08:45 von: chrismitz Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 15.06.04 09:12 von: Sahne Leser gesamt: 308
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

15.06.04 08:45

16833 Postings, 7613 Tage chrismitzIkea-Bomber feiern Kantersieg

Doppelter Larsson legt Bulgarien auf Eis

Dank Rückkehrer Henrik Larsson hat Schweden seinen Auftaktspiel-Fluch besiegt und klaren Kurs auf das EM-Viertelfinale genommen. Mit zwei Treffern innerhalb einer Minute (57./58.) war der erst kurz vor der Euro-Endrunde in das "Drei Kronen"-Team zurückgekehrte Torjäger in Lissabon der Garant für den imponierenden 5:0-Erfolg über Bulgarien. Vor 45.000 Zuschauern im José-Alvalade-Stadion trafen zudem Freddie Ljungberg (32.), Zlatan Ibrahimovic (78., Foulelfmeter) und Marcus Allbäck (90.+1) für die starken Schweden, die den ersten Startsieg bei einer Welt- oder Europameisterschaft seit 1958 schafften. Die unter Wert geschlagenen Bulgaren warten seit 37 Jahren auf einen Erfolg über Schweden und stehen im nächsten Gruppenspiel am Freitag gegen Dänemark schon gewaltig unter Druck.

Bundesliga-Stars trumpfen auf
Angestachelt vom vorangegangenen 0:0 der Gruppen-Rivalen Italien und Dänemark gingen beide Mannschaften im ersten Aufeinandertreffen bei einer EM-Endrunde von Beginn an hohes Tempo. Die als Außenseiter angesehenen Bulgaren, bei denen die Bundesliga-Legionäre Martin Petrow (Wolfsburg), Marian Hristow (Kaiserslautern) und Dimitar Berbatow (Leverkusen) zu gefallen wussten, erwiesen sich lange als ebenbürtig. Nach guten Chancen durch Zoran Jankowic (16.) und Martin Petrow (25.) hatte Berbatow (27.) sogar die Führung auf dem Kopf, doch der zu weit vor der Linie postierte Keeper Andreas Isaksson machte sich lang und rettete mit einer glänzenden Parade.

Klasse-Konter führt zum 1:0
Das nach hervorragenden Testspiel-Resultaten sehr selbstbewusste "Drei Kronen"-Team nutzte kurz darauf einen Klasse-Konter zur Führung. Ibrahimovic lief seinem Gegenspieler Rosen Kirilow davon und legte gekonnt für Ljungberg auf, der freistehend vollstreckte. Zuvor hatte Ibrahimovics Kollege aus dem so genannten Wundersturm, Larsson (21.), nur knapp neben das Gehäuse gezielt. Die Skandinavier, bei denen Teddy Lucic (Leverkusen) wegen erheblicher Probleme mit Gegenspieler Petrow und einer Verletzung früh ausgewechselt werden musste (40.), kontrollierten die Begegnung dann bis zur Pause.

Über die Außen klassisch ausgehebelt
Nach Wiederbeginn setzte sich der offene Schlagabtausch zunächst fort. Doch dann rächte sich, dass Jankovic (47.) und Petrow (56.) zwei Riesenchancen zum Ausgleich ungenutzt ließen. Das bestrafte der Gegner nach traumhaften Kontern mit Larssons Doppelschlag brutal. Die bulgarische Hintermannschaft wurde dabei über die Außenpositionen klassisch ausgehebelt und Larsson markierte per Flugkopfball und mit einer herrlichen Direktabnahme seine Länderspiel-Treffer Nummer 26 und 27. Nach Foulspiel von Wladimir Iwanow an Ljungberg durften dann auch Ibrahimovic per Strafstoß und Allbäck noch Torerfolge bejubeln.
 

15.06.04 08:53

8215 Postings, 7450 Tage SahneDie Bulgaren konnten einem

fast Leid tun... aber wenn läuft dann läuft's...
Ich bin schon ein wenig freudig erregt wegen heute abend
wenn wir die Tulpenzüchter nach Hause schicken :-)  

15.06.04 08:55

59073 Postings, 7607 Tage zombi17Aha

Schon wieder zwei infantile Gesellen:-)) Wie fühlt man sich denn so als Kind und zurückgeblieben?  

15.06.04 09:01

16833 Postings, 7613 Tage chrismitzNaja zombi, besser wie

nix tun u. andere Leute beleidigen! ;-)

Sahne, nach Hause werden wir sie nicht gleich schicken, aber dei Klatsche müssen sie erstmal verdauen!

Gruß  

15.06.04 09:12

8215 Postings, 7450 Tage SahneDas meinte ich... o. T.

   Antwort einfügen - nach oben