Ich oute mich: Ich habe Comroad-Aktien ...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.04.01 10:19
eröffnet am: 29.04.01 13:49 von: Dancer Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 30.04.01 10:19 von: josua1123 Leser gesamt: 745
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

29.04.01 13:49

1329 Postings, 8164 Tage DancerIch oute mich: Ich habe Comroad-Aktien ...

Gibt es hier jemanden im Board, der mir klipp und klar sagen kann, was Sache ist? Damit meine ich jetzt nicht BWLer (laß Deine Finger von diesem Thread!) und genausowenig seine unsachlichen Opponenten.

Ich habe Aktien dieses Unternehmens gekauft, weil

- es nachweislich in der Vergangenheit Gewinne gemacht hat
- weil der Kurs schon stark zurück gekommen ist
- weil die Prognosen bisher immer übertroffen wurden
- weil selbst beim Nicht-Erreichen der jetzigen Prognosen immer noch eine wesentliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr vorhanden wäre

Was aber spricht denn rational dagegen? Mit der Bitte um sachliche Antworten!  

29.04.01 13:54

51341 Postings, 7829 Tage eckiWas ist rational?

Du musst auch zuhören wollen! Auch wenn die Meinung anderer wehtut.
Also gibt es z.B. ANschuldigungen, dass es Lieferungen in der Vergangenheit auf Lager gab. Mit schönen Umsätzen für Comroad. Mit den dadurch erzielten Umsätzen konnte der Kurs gesteigert werden und mit den neuen Aktien dieser Auslandskunde wiederum gekauft werden.
Auf dem Papier: Kunden zuwachs, Aquisition, comroad-Gewinn

Aber was ist das Wert?
Wer weiß das schon, ohne belastbare Zahlen, auch der Auslandspartner?
Jedenfalls niemals blind vertrauen. Auch Haffa war ein Held und hatte bis zum Absturz jedes soll übererfüllt!  

29.04.01 14:18

976 Postings, 7752 Tage Börsi@ecki

Das konnte man einfach nicht besser sagen bin ganz deiner Meinung
also an alle "Vorsicht" und Augen und Ohren aufhalten!  

29.04.01 16:06

1292 Postings, 7761 Tage InsinderComroad ist

nach wie vor eine gute Aktie! Wer das bestreitet ist selbst schuld

@coppara: glaub weiter an den lieben Platow Brief... der ist frei von jeder Sünde und bringt Dir bestimmt noch viel Lesespaß!!!

Lest alle den Platow Brief, schaut euch nur mal kurz das n-tv interview an oder lest mal kurz was im mainvestor! Mit so wenig Informationen könnt ihr sicherlich noch nicht über Comroad urteilen! Ich will sogar behaupten das dass keiner von uns kann, weil wir die Firma nicht genau genug kennen!

Ein Interview ist besser, eines schlechter..... der eine Börsenbrief mach die Aktie runter, der andere lobt die Aktie in den Himmel

Ich kann nur soviel sagen das ich mich wirklich schon sehr genau mit der Aktie auseinandergesetzt hab und wirklich alles verfolgt habe. Mir ist dabei nichts unstimmiges aufgefallen!

Natürlich kann ich immer noch nicht mit 100% Sicherheit sagen das die Aktie in Ordnung ist, aber das kann ich auch von keiner anderen behaupten!

Also warum machen dann alle Comroad runter? Es gibt keine fundamental begründeten Fakten die wiederlegen das Comroad gut ist! Also laßt doch die Aktie in Ruhe und behandelt sie wie jede andere Firma in einem Zukunftsmarkt, mit guten fundamentalen Daten!

Dann wird Comroad sicherlich wieder steigen und ich kann mich noch erinnern als BWLer oder der Prior letztes mal vor bekanntgabe der Zahlen gesagt haben das die Zahlen schlecht werden. Die Zahlen wurden wieder übertroffen!!! Also warum sollte es jetzt auf einmal anders sein???

Ich glaube nicht das die Zahlen schlecht werden und jetzt wo es alle vermuten schon erst recht nicht! Selbst wenn die Zahlen gefälscht sein sollten (was wirklich nur eine wilde Spekulation ist der ich mich auf keinen Fall anschließen möchte, weil mir eben die Fakten fehlen), wird das diesmal erst recht nicht auffallen. Bodo Schnabel hat bestimmt genug Stolz und läßt es dann erst übernächstes mal bei Bekanntgabe der Quartalsergebnisse auffliegen! Also... der Kurs steigt sicher wieder und wer das nicht einsieht ist eben selbst Schule

Mfg

Insinder

 

29.04.01 16:47

1329 Postings, 8164 Tage Dancer@ecki

Zuhören wollen? Was meinst du, warum ich diesen Thread aufgemacht habe. Schließlich kann ich meine Aktien ja auch verkaufen.

Das Risiko scheint augenscheinlich darin zu bestehen, daß Forderungen an Partner im Ausland vielleicht irgendwann wertberichtigt werden müssen, weil diese Partner ihre Solvenz verlieren. Hinzu kommt noch die Nichterfüllung der Zukunftsprognosen und dadurch ein niedrigerer Gewinn und niedrigerer Unternehmenswert (oder gar keiner?), was ja alles zusammenhängt.

Was ist aber der Sinn von wirtschaftlichem Streben? Doch Gewinn, oder? Dieser Gewinn erfordert Anfangsinvestitionen, z.B. in Form von hohen Lagerbeständen. Diese sind aber nun mal bei den Vertriebspartnern und wenn wir Bodo Schnabel kriminelle Machenschaften vorwerfen, dann müssten wir dies ja 33 Vertriebspartnern auch, oder? Wie wahrscheinlich ist es, daß alle im gleichen Boot sitzen und ihr eigentliches Ziel darin besteht, uns auszurauben? Ist es nicht wahrscheinlicher, daß sie eine gemeinsame Vision haben und diese Vision mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit (wie hoch?) in Erfüllung gehen wird?

Das ist mein Pro, ich warte auf das Kontra.  

29.04.01 17:17
1

51341 Postings, 7829 Tage ecki@Dancer: ich will hier kein fundamentales contra

geben. Das ist reichlich mühselig, und steht zwangsläufig auf wackeligen Füßen. Ausserdem schaue ich mir gerne charts an, und der verheißt für comroad nichts gutes. Der obv zeigt deutlichen Kapitalabfluss an.
Angeblich hat ja auch der Schnabel zwar ein paar Aktien günstig zurückgekauft, aber viel mehr bei viel höheren Kursen verkauft. Warum?

Ich warne nur davor, dass das eine Bärische Flagge sein könnte. Vergleich den chart mal mit Intershop. Nach dem Absturz eine Erholung und dann vollends runter. Auf das schließen des gaps warten da auch sehr viele....

technical-investor.de
technical-investor.de

Also lass dich gewarnt sein, setze stop loss und hoffe drauf, dass es bald richtig Grund gibt Platow zu verklagen. Bloss leider gibt es den Spruch auch, um an der Börse erfolgreich zu sein: "Vertraue dem Gerücht!" Wenns hinterher falsch war kann man immer noch günstig einsteigen.  

29.04.01 17:21

976 Postings, 7752 Tage BörsiDer Ansicht sind die Leute von Godemode - Trader

auch und die haben in der Vergangenheit richtig gelegen.


Datum: 28.04. 00:53 ComROAD - Vorsicht Bear-Keil !


Kurzfristig bildet sich bei COmROAD ein bearisher Keil aus. Die Spitze liegt im Bereich einer wichtigen charttechnischen Marke bei 16,5 Euro. In der Regel erfolgt der Ausbruch aus einer kurzfristigen Keilformation im Downtrend jedoch vorzeitig. DAs Aufwärtspotential ist jetzt stark begrenzt ! Kurzfristig ergibt sich ein charttechnisches Kursziel im Bereich von mindestens 10 Euro. Wir würden diese Aktie auf dem derzeitigen Kursniveau verkaufen.




© GodmodeTrader.de
 

29.04.01 18:11

21160 Postings, 8287 Tage cap blaubärwenn dem ersten"Partner"die Luft ausgeht

gibts den nächsten Schlag ins Kreuz,also bitte vorsicht.
blaubärgrüsse  

29.04.01 18:18

34209 Postings, 7758 Tage DarkKnightcap blaubär und ich haben fast zeitgleich

unsere Meinung zu den veröffentlichten Zahlen reingestellt (sorry, cap, hab Dich nicht kopiert, nur zu spät gelesen).

Damit ist fast alles gesagt. Nur eins fehlt noch: wenn Bodo es für nötig befindet, sich hier rumzutreiben (oder irgendeinen Adlatus das machen zu lassen), ists wohl nicht weit bis zur Aufnahme im elitären HaHaDo (Harlos-Haffa-DOhmeyer-Club).  

29.04.01 18:40

1329 Postings, 8164 Tage Dancer@DarkKnight

Danke für den Adlatus ... wahrscheinlich bin ich dann auch ein unterwürfiger Helfer von Ce Consumer, Kamps und anderen Aktien die mich bisher interessierten. (Von Dir bin ich ein anderes Niveau gewöhnt, als Leute einfach in eine Ecke zu stellen.)

Charttechnik ist jetzt sicher kurzfristig interessant, da bei dieser Aktie zur Zeit viel Psychologie dahinter steckt.

Aber trotzdem fehlen mir doch die sachlichen Kontras auf meine Pros.

@insinder: was wolltest Du eigentlich sagen? Das ist doch ein bißchen viel Luft von Dir.  

29.04.01 18:49

21160 Postings, 8287 Tage cap blaubärvielleicht nochmal zur Erklärung dann würde

ein zweiter Kriegsschauplatz eröffnet z.Z haben wir nur den "sind die VerkaufsZahlen reell Schauplatz" dann hätten wir den "haben Partner ne Chance Schauplatz" also ein 2Frontenkrieg.
blaubärgrüsse  

29.04.01 18:51

3357 Postings, 7696 Tage das Zentrum der M.@Dacer-deine Fakten die oben genannt hast

sprechen sicherlich für diese Firma, doch leider sagen sie nichts darüber aus, wie mit den Aktionärsgeldern umgegangen wird.
Kannst du z.B. sagen welche Rendite auf das eingesetzte Kapital erziehlt wird oder wie hoch der Verschuldungsgrad ist? Kurz was ist diese Firma überhaupt wert? Hierzu wären einige Bilanz und GUV Zahlen notwendig. Mal ganz unabhängig ob die Firma nun gut oder schlecht ist, wenn du den Wert kennst und dieser kann bei 2? oder auch bei 20? liegen, dann weist du auch wo ein gerechtfertigter Preis für die Aktie liegt.

Aufgrund deiner oben genannten Fakten ist eine objektive Einschätzung aber nicht möglich.  

29.04.01 19:06

1292 Postings, 7761 Tage Insinder@dasZentrum d...

sieh dir doch die Bilanz an ... kannst du auf der comroad Seite abrufen!

@ecki: das Bodo Aktien verkauft hat ist ein Gerücht (hat da noch keine Meldepflicht an die deutsche Börse gegeben)! Das er welche gekauft hat ist von der deutschen Börse bestätigt. Also ich glaube eher den Fakten als den Gerüchten!

@Dancer: Wieso Luft???? Luft sind die ganzen Spekulationen die um diese Firma betrieben werden! Man könnte diese Spekulationen auch mit ner ganzen Menge anderer Firma machen! Kein CEO kann schon vorher zu 100% sagen wie das Geschäft im nächsten Jahr läuft! Is doch verständlich! Der doofe Platow Brief hat doch auch schon seine Anschuldigungen von Betrug!!!!!!! auf nur noch RISIKEN (die es zweifelslos bei jeder Aktie gibt) zurückgenommen! Eine eindeutige Sprache.....

Ich sage ja nicht das es nicht vielleicht noch weiter runter geht (aufgrund der vielen Gerüchte, auf die leider die Börsianer immer wieder so heftig reagieren). Aber ich bin mir doch ziemlich sicher das irgendwann die Aktie wieder ihren gerechten Wert erlangen wird!!!!!!!

Schon alleine die tatsache das der Platow Brief behauptet die Bilanz liegt nicht vor ist doch mehr als dreist. Nachdem ich diese Unwahrheit wirklich selbst nachprüfen kann, weiß ich auch was ich vom Rest dieses geistigen Ergusses zu halten hab! Die Erklärungen die fehlen, hat die Deutsche Börse AG nicht gerügt und zwar schon die ganzen letzten Jahre über nicht!

Aber aufeinmal fällt dem Platow Brief das auf... das da keine Erklärungen dabei sind!! Komisch! Haben sich bisher wohl noch nie die Mühe geamcht in die Bilanz zu gucken!!!!!!!

Mfg

Insinder

Also  

29.04.01 19:09

3357 Postings, 7696 Tage das Zentrum der M.Insider, die interessieren mich gar nicht!

meinte nur das eine objektive Aussage mit den von dancer geposteten Fakten nicht möglich ist. Diese Fakten die er geschrieben hat, sind relativ unbedeutend, wenn einen solchen Kursverfall begründen möchte  

29.04.01 19:12

1292 Postings, 7761 Tage Insinder@das Zentrum d...

29.04.01 20:03

7885 Postings, 8011 Tage ReinyboyIch habe bei Comroad Bedenken, weil

20 neue Partnerschaften für 2001 geplant sind. Bisher sind zwei, wenn man die letzte aus dem Jahr 2000 dazuzählt (soll zu 2001 zählen), sind es drei.

4 Monate sind nun vorbei. Bleiben noch 17 Partnerschaften in 8 Monaten !!!




Mfg          Reinyboy  

30.04.01 08:41

1329 Postings, 8164 Tage Dancer@das Zentrum: hard facts

Ich habe mir mal die pdf-Datei Bilanz 2000 von der Comroad-Homepage geladen und da sehe ich folgendes (in DM / in der Reihenfolge der Seiten):

- Die Finanzanlagen (schätzungsweise Beteiligungen) sind von 0 auf 15,4 Mio. in 2000 hochgeschnellt
- Die Anzahlungen (für Vorräte) von 3,2 auf 27,7 Mio.
- Das Geld aus der Kapitalerhöhung wurde in Wertpapieren angelegt (31,1 Mio.) und 98,3 Mio sind Gelder bei Banken
- Cash + WP-Quote je Aktie: 6,44 DM (3,29 ?)
- EK-Quote: 85%
- der Materialaufwand (schätzungsweise größtenteils variabel) ist 73% vom Umsatz
- Gemeinkosten (inkl. Personal) 5% vom Umsatz
- inkl. IPO-Kosten von 3,8 Mio. ist das Ergebnis bei 8,1 Mio DM (nach HGB)
- --> EK-Rendite: 5,2%,
- KGV von 58 nach meiner Berechnung (20,08 Mio. Aktien, Kurs 11,90 EUR)
- CASH wurde hauptsächlich verbraucht für Bestandsaufbau (29 Mio.) und Investitionen ins AV (Beteiligungen?) (16 Mio.)

Mein Fazit:
- sehr hohes KGV, kann aber durch Wachstum begründet werden
- sehr geringe fixe Kosten, d.h. selbst wenn viel Umsatz ausfällt, wird erst sehr spät die Verlustzone erreicht
- und natürlich die bekannten Partnerrisiken, aber in der Bilanz stehen nur 2,9 Mio. Forderungen, also scheint es ja kaum Außenstände zu geben

 

30.04.01 08:54

1409 Postings, 7715 Tage ProseccoHallo Dancer Ecki hat sachon recht wenn er

in seiner 1. Aantwort von Zuhören schreibt. Bei den Partnern reduzierst du das Risiko auf einen ev. Debitorenverlust, aber das ist blödsinn und hat damit nichts zu tun. Es geht einzig und allein ob Comroad Scheingeschäfte mit den genannten Partnern betrieben hat oder nicht. Und das ist ein himmel weiter Unterschied zu deinen genannten offen Ausständen. Und den chart kann man diesbezüglich getrost vergessen. Comroad wird explodieren wenn sich die Behauptungen als falsch erweisen und sie wird zum Pennystock wenn sich die Behauptungen als richtig erweisen sollten.

Schönen Tag noch

Prosecco  

30.04.01 09:02

1329 Postings, 8164 Tage Dancer@prosecco: Ich stelle mich mal dumm ...

Bei einem Umsatz entsteht ein Debitor, der durch Cash ausgeglichen wird (wie geschehen).

Wie soll ein Scheingeschäft ablaufen (in einem Unternehmensverbund ja leicht möglich), wenn man nicht die Mehrheit an diesem "Kunden" hat?  

30.04.01 09:25

2573 Postings, 7577 Tage josua1123Der ewige Streit um des Kaisers Bart

Das Wichtige ist doch wann kommen Zahlen.
Wie genau kann Bodo die Gerüchte widerlegen,und wird ihm dann geglaubt.
Wann widerlegt er Sie?
Kann er das Gerücht mit Zahlen überhaubt aus der Welt schaffen?
Oder bedarf es da mehr,und ist es überhaupt möglich?
Mein Tipp:(für Spieler)
Einsteigen,Stopp bei -20%
Was kann man schon verlieren?
Stimmen die Gerüchte dann-20%
Stimmen sie nicht,dann raketenstart und Danke.

jo.  

30.04.01 09:41

1409 Postings, 7715 Tage Prosecco@Dancer

rel. einfach: Mein Partner kauft mir 30'000 Stk ab zu einem sehr guten Preis da sich comroad bei ihm beteiligt hat kann er das finanzieren, zusätzlich pusche ich den Kurs mit ständig übertroffenen Zahlen in die höhe die Calloptionen die mein Partner frühzeitig gekauft hat bringen beträchtlich Geld in die Kasse.

2. Runde,wieder höhere Palnzahlen (meine Partner kaufen ja ständig auf Lager) wieder übertreffe ich die Ergebnisse und wieder steigt der Kurs, usw., usw. bis der ganze Schwindel auffliegt...und dann nützt der SL bei -20% nichts, da der nächste Kurs plötzlich bei 1 oder weniger liegt...

Es gibt da sicher noch viel andere Varianten, der Phantasie, wie ich Schein-oder Ringgeschäfte betreiben lassen,  sind sich er keine Grenzen gesetzt.

Also nochmals und zum letzten mal von meiner Seite: Wenn das Stimmt dann ist Comroad ein Pennystock und im Konkurs, wenn nicht dann wirds zur Rakete.

Gr. Prosecco  

30.04.01 09:57

1329 Postings, 8164 Tage Dancer@Prosecco

Theoretisch ja möglich, aber

- dann müsste Bodo schon das Flugticket für eine einsame Insel gekauft haben, denn irgendwann kommt das auf jeden Fall raus
- außerdem gehören da immer mehrere dazu, warum sollten sich knapp 30 Firmen an solch einem Vabanque-Spiel vor den Augen der interessierten Öffentlichkeit beteiligen?

Das erscheint mir doch sehr unwahrscheinlich.  

30.04.01 10:03

1409 Postings, 7715 Tage ProseccoWie gesagt Abwarten und Tee trinken

Wieviele von den 30 genannten Partnern darin verwickelt sind weiss ich auch nicht. Du musst dir folgende Frage stellen: Hätte ich  noch keine Comroad Aktien würde ich diese jetzt kaufen? Antwort: Ja  -  dann behalte die, die du schon hast. Antwort Nein: dann verkaufe bei der nächst besten Gelegenheit (Enges SL oder sonst was)

Gr. Prosecco!  

30.04.01 10:19

2573 Postings, 7577 Tage josua1123ComROAD - Vorsicht Bear-Keil !

28.04. 00:53

Kurzfristig bildet sich bei COmROAD ein bearisher Keil aus. Die Spitze liegt im Bereich einer wichtigen charttechnischen Marke bei 16,5 Euro. In der Regel erfolgt der Ausbruch aus einer kurzfristigen Keilformation im Downtrend jedoch vorzeitig. DAs Aufwärtspotential ist jetzt stark begrenzt ! Kurzfristig ergibt sich ein charttechnisches Kursziel im Bereich von mindestens 10 Euro. Wir würden diese Aktie auf dem derzeitigen Kursniveau verkaufen


jo.  

   Antwort einfügen - nach oben