INTERNATIONAL MEDIA schnell noch rein !!!!!!!!!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.03.01 10:52
eröffnet am: 07.03.01 17:57 von: neoforma Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 08.03.01 10:52 von: thede Leser gesamt: 1428
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

07.03.01 17:57
1

16 Postings, 7400 Tage neoformaINTERNATIONAL MEDIA schnell noch rein !!!!!!!!!!

Morgen Zahlen,die werden den kurs hochkatapultieren !!!!!
 

07.03.01 17:59

16 Postings, 7400 Tage neoformaKGV ist lächerlich billigste Medienaktie o.T.

07.03.01 18:01

10682 Postings, 7874 Tage estrichDanke

Ich versuche schon vergeblich meine zu 28,6 loszuwerden, deine nachrciht läßt mich aufatmen.  

07.03.01 19:17

66 Postings, 7586 Tage Super-Ingowenn das Martumfeld sitimmt

sehen wir morgen locker die 35. (wird aber auch Zeit, daß IM sich deutlich von dem Kursziel von Goldmann- Sachs verabschiedet)  

08.03.01 00:21

3516 Postings, 7663 Tage baanbruchZahlen werden Klasse sein + Kurs wird abschmieren


Das haben wir doch jetzt schon so oft erlebt!
Irgendwann wird eine Zeit kommen, wo gute Zahlen auch wieder belohnt werden.
In der aktuellen Hysterie vermögen aber gute Zahlen gegen Sandkasten-Analzysten wie ABN Amro wenig auszurichten (glaubt mir, ich würde mich
soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
freuen, wenn es anders käme!)
 

08.03.01 10:16
1

3263 Postings, 7965 Tage DixieHattest Recht baanbruch

Das meinte übrigens Börse Online vor zwei Wochen zu IEM:

Mit Spannung erwarten Anleger und Analysten die Vorlage des Zahlenwerks von IM Internationalmedia auf der Bilanzpressekonferenz in München. boerse-online.de ist vor Ort und gibt unmittelbar nach Ende der Präsentation eine Neueinschätzung der Empfehlung und aktualisiert die Gewinnschätzung.

Vorab gab IM bekannt, dass der Umsatz im Jahr 2000 mit 150 Millionen Euro 23 Prozent unter der angestrebten Planzahl von 193 Millionen Euro lag. Die Umsatzerlöse der beiden zuletzt gekauften Filme können erst im Jahr 2001 gebucht werden. Die Profitmarge wurde hingegen im Jahresabschluss berücksichtigt und führt zu einem Jahresüberschuss von 19,7 Millionen Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 163 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einer Verdoppelung gegenüber der ursprünglichen Planung zum Börsengang.
Entscheidend wird heute sein, ob der Vorstandschef Florian Bollen die Umstellung der Rechnungslegung von US-GAAP auf IAS schlüssig begründen kann. Nach Angaben des Firmenlenkers hat diese keine wesentlichen Auswirkungen, da IM die strengen Umsatz- und Abschreibungsregeln nach US-Standard beibehält und ansonsten keine großen Abweichungen bestehen. Dieser Schritt hatte Analysten zur Vorsicht gemahnt, denn die Umstellung auf die europäische Rechnungslegung kam überraschend.

Noch zum Börsengang hatte Bollen gegenüber boerse-online.de gesagt, dass die US-Rechnungslegung mit eigenen Regeln für Medienwerte die transparentere Variante sei. Jetzt munkeln Branchenkenner, dass die Ergebnisschätzung ohne die Umstellung nicht zu halten gewesen wäre.

boerse-online.de rät vorerst, die Aktie zu halten. Bei einem Kurs von 25 Euro ist das Papier mit einem KGV von 15,6 im Branchenvergleich ausreichend bewertet. Erst mit der Bekanntgabe der endgültigen Zahlen wird deutlich, ob die Gewinnschätzung beibehalten werden kann. Bis dahin sollten Anleger von einem Neuengagement absehen, aber investiert bleiben. Zudem wird eine Verkaufsstudie von Goldman Sachs mit Kursziel 16 Euro in den nächsten Tagen für deutlichen Verkaufsdruck aus den angelsächsischen Ländern sorgen. Ein Stop Loss empfiehlt sich bei 23 Euro.

Bin mal gespannt, was sie jetzt sagen.



 

08.03.01 10:29

10682 Postings, 7874 Tage estrichBlickt hier jemand noch durch?

Performaxx.de

Internationalmedia: Endgültige Geschäftszahlen 08.03.2001
Der bestätigte Jahresüberschuß von Internationalmedia erreichte 19,7 Mio.
Euro und liegt damit um 163% über dem Vorjahreswert von 7,5 Mio. Euro
sowie 99% über der in der IPO-Planung veröffentlichten Planzahl von 9,9 Mio.
Euro. Bei zwei zugekauften Filmen konnte das Unternehmen lediglich die
Profitmarge und nicht die gesamten Verkaufserlöse als Umsatz verbuchen. Daher
liegt das Internationalmedia mit einem Umsatz von 149,7 Mio. Euro um 29%
über dem Vorjahreswert von 115,7 Mio. Euro, jedoch 23% unter der
erwarteten Planzahl von 193,2 Mio. Euro. Bei einem Ausweis der vollen
Verkaufserlöse aus den beiden netto gebuchten Filmen ergäbe sich ein Umsatz
von 229,1 Mio. Euro. Das EBlT übertrifft mit 27,5 Mio. Euro den
Vorjahreswert von 13,0 Mio. Euro um 112% und liegt um 46% über der
Planzahl des Börsengangs von 18,8 Mio. Euro. Der Cash-Bestand lag am
Jahresende bei 191,3 Mio. Euro. Davon stammen 169 Mio. Euro aus dem
Börsengang des Unternehmens vom 18. Mai 2000. Den hervorragenden
Geschäftsverlauf begründete Internationalmedia mit der erfolgreichen
Lizenzierung der Spielfilme gegen Minimumgarantien sowie einer international
steigenden Nachfrage nach publikumswirksamen Filmen. Für das laufende
Geschäftsjahr 2001 erwartet die Gesellschaft einen Umsatz in Höhe von 355 Mio. Euro, einen Anstieg beim EBlT auf 47,2 Mio. Euro sowie einen positiven
Cash Flow aus dem Kerngeschäft in Höhe von 29,7 Mio. Euro.
                           

08.03.01 10:41

3263 Postings, 7965 Tage DixieHätte - Wäre - Wenn

Wenn sie die zwei Filme noch rechtzeitig hätten verkaufen können, wären die Umsatzplanzahlen erreicht worden. ;-)  

08.03.01 10:52

91 Postings, 7392 Tage thedeoh je verwechselung, oder was meint ihr


international media fällt um 8 % und das be den zahlen und internetmediahouse steigt um 14%
international media hat ein kgv von 28
internetmediahouse allerdings nur eins von 2,5 das ist allerdings lediglich ein spielwarenhersteller teilhaber von der firma primus toyzone.
die jungs vertreiben den plunder bloß!!

ich glaube die börse trägt ihren namen zurecht, unberechenbar wie eine frau, sonst würde es ja auch der börse heißen

so long
ted  

   Antwort einfügen - nach oben