Hightech im Supermarkt - IPC;Gericom usw. Kaufen!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.03.01 19:19
eröffnet am: 06.03.01 15:49 von: Fips17 Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 07.03.01 19:19 von: ruhrpott Leser gesamt: 944
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.03.01 15:49

1497 Postings, 7397 Tage Fips17Hightech im Supermarkt - IPC;Gericom usw. Kaufen!

Heut noch einsteigen, bevor die kurzfristige Ralley beginnt, jetzt sind sie noch billig, aber dann......
Hab einen sehr genialen Artikel gefunden der heißt, Hightech im Supermarkt ....
gefällt mir außerordentlich gut.
Bevor ich euch ein Bild von dem gebe, setz ich lieber einen link und ihr bildet euch eure eigene Meinung dazu, oder.
Also
http://www.finanznachrichten.de/berichte/news.asp?s=berichte&id=129138

viel Spaß beim lesen.

mfg Fipscroc  

06.03.01 16:01

3051 Postings, 7821 Tage ruhrpottHightech im Supermarkt war die Domäne von Medion

In 2000 kamen IPC + Gericom dazu. Der Kuchen wird jetzt durch 3 geteilt.
Das drückt die Margen in den Keller.

Viele Grüße

cityweb.de

aus dem Ruhrpott  

06.03.01 16:04

1497 Postings, 7397 Tage Fips17@ruhrpott

muss ich dir fast rechtgeben, aber allgemein  ist der artikel sehr gut, findest nicht????
medion find ich auch nicht schlecht.

mfg Fips17  

06.03.01 16:10

3516 Postings, 7670 Tage baanbruchIrgendwas ist mit dem Kurs von IPC nicht koscher


Ist das wegen Verkaufsangst ab morgen, oder warum steigt der nicht?
Tolle Zahlen, hohes Wachstum, - irgendetwas läuft da hinter den Kulissen!  

06.03.01 16:11

102024 Postings, 7708 Tage KatjuschaWarum wird Lintec bei solchen Artikeln eigentlich

immer vergessen?

Außer Medion macht kein Unternehmen aus dem Sektor mehr Umsatz, ist länger am Neuen Markt gelistet und vor allem günstiger als Lintec!

Die Prognosen wurden immer übertroffen und die Zukunft sieht rosig aus!
Irgendwie muß Lintec ein Kommunikationsproblem haben!  

06.03.01 16:21

3051 Postings, 7821 Tage ruhrpott@katjuscha

Die Pleitekandidaten am NM haben mit ihren IPO Erlösen wild jeden Mist eingekauft und sich damit völlig verzettelt.
Ich will Lintec nicht als Pleitekandidat bezeichnen, aber Lintec hat die Finger in verschiedenen Sachen drin. Und das schreckt ab.
Wobei heute 13 % ist mehr als der Durchschnitt.



Viele Grüße

cityweb.de

aus dem Ruhrpott  

06.03.01 17:54

102024 Postings, 7708 Tage Katjuscha@Ruhrpott, Welche verschiedenen Sachen?

Jetz bin ich aber gespannt!  

06.03.01 18:03

445 Postings, 7362 Tage boerseXXXMein Favorit in dem Bereich ist 4MBO !

Günstige Bewertung und nicht so groß wie Medion, könnte dynamischer wachsen, da auch eine große Produktvielfalt besteht.  

06.03.01 18:07

102024 Postings, 7708 Tage KatjuschaHast Du sicherlich Recht, boerseXXX

aber ein Gewinnwachstum von 70% bei Gericom oder Lintec nenne ich auch dynamisch und das obwohl beide schon annähernd 1 Mrd.DM Umsatz machen!

Finde ich auch schon beeindruckend!  

06.03.01 19:12

13475 Postings, 7959 Tage SchwarzerLord@katjuscha

Eben darum ist es besser für Lintec, wenn Batavia wie Pixelnet auch als eigenständige Firma notiert. Dann findet dieser Geschäftszweig auch mehr Beachtung. Denn zu den Topkunden von Lintec/Batavia gehören: Lidl, Edeka, WalMart Metro, Spar, Karstadt, ProMarkt, PC Specialist....
Und dabei wird laut Analystenpräsentation vom Dez. dieses Jahr ein Umsatz von 214 Mio. Euro erwartet.
Lintec=Pleitekandidat? Was soll das denn?
Und die Finger in verschiedenen Sach drin: Diversivizierung war mal ein Trend, dem alle folgten, und dann wieder abschworen. Ja, die reinen PC-Bastler stehen unter Druck. Da ist mir das antizyklische Handeln durch Divers. von Lintec wesentlich lieber. Ich freu mich schon auf die nächsten Zahlen.  

07.03.01 19:19

3051 Postings, 7821 Tage ruhrpottDer Consumermarkt ist gesättigt

An den Tankstellen ( z.B. BP ) werden Logitech Mäuse wie Sauerbier verramscht.

Aus CT zu Tschibo7Medion

Altes zu frischen Preisen bei Tchibo

Der Kaffeeröster Tchibo bietet ab sofort unter seinem Web-Angebot wieder PCs, Scanner, Drucker und Flachbildschirme an. Neu am Angebot ist dabei aber eigentlich nur der 15 Zoll große TFT-Bildschirm der Aldi-Hausmarke Medion, der mit einer maximalen Auflösung von 1024 × 768 Pixel daherkommt und für einen schon etwas überhöhten Preis von 1398 Mark zu haben ist.

Dagegen suchte der nun wieder angebotene 1,1-GHz-Athlon-PC schon Anfang Januar vergeblich nach Käufern. Der Computer ist unter anderem mit 128 MB RAM, einer schon etwas schwach anmutenden Riva TNT2 M64, Soundblaster PCI 128 und 20 GByte Festplattenspeicher ausgestattet. Für den stolzen Preis von 1898 Mark wird das System wohl auch diesmal wenig Zuspruch finden, da vergleichbare Systeme schon weit unter diesem Preis erhältlich sind. Beispielsweise will der PC-Anbieter Vobis schon nach der CeBIT ein 1,2-GHz-Athlon-System für nur etwa 1700 Mark abieten.

Auch der Tintenstrahl-Drucker HP 843C (299 Mark) und der ebenfalls unter dem Medion-Label angebotene USB-Flachbettscanner (149 Mark) sind eigentlich nur "aufgewärmte" Ware, die schon zu Anfang dieses Jahres angeboten wurden. Da sich weder an den Preisen noch am Angebot grundlegend etwas geändert hat, liegt der Verdacht nahe, Tchibo wolle in seinen noch vom schlechten Weihnachtsgeschäft gefüllten Lägern nun wenigstens ein bisschen Platz schaffen, ohne dabei Verluste hinnehmen zu müssen. (dal/c't)



Viele Grüße

cityweb.de

aus dem Ruhrpott  

   Antwort einfügen - nach oben