Heißa, hopsa, Kinderknast!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.05.05 09:36
eröffnet am: 03.05.05 09:36 von: Sahne Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 03.05.05 09:36 von: Sahne Leser gesamt: 230
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

03.05.05 09:36

8215 Postings, 7307 Tage SahneHeißa, hopsa, Kinderknast!

Copyright © Gastautor - veröffentlicht bei ZYN!
http://www.zyn.de/florida_kn



Von Amerika lernen:

Heißa, hopsa, Kinderknast!


Amerikanische Erlebnispädagogik sorgt für Unmut bei fünjährigen schwerstkriminellen Kindergartenkindern. Polizisten in Florida fordern blagensichere Westen.Papierkugelverbot geplant.


Während in Deutschland noch immer die Pest der antiautoritären Erziehung um sich greift, die unsere Kinder mit Erlebnis- und Kuschelpädagogik zu verweichlichten Heulsusen verzieht, zeigt Uncle Sam uns mal wieder, wie's gemacht wird. Die christlichen Cowboys jenseits des Atlantiks wissen halt, wie effektive Kindererziehung auszusehen hat: "Fünfjährige brauchen viel Liebe und Beachtung, aber auch Handschellen und Knast ," lautet hier die Devise.

Im "Sunshine State" Florida bereits harte Realität: Dort wurde ein fünfjähriges Mädchen von vier Polizisten aus dem Kindergarten in Handschellen abgeführt. Die junge Gewalttäterin hatte wehrlose Notizzettel zerrissen, um dann in un-amerikanischer Weise auf dem Tisch herumzuspringen. Als die Kindergärtnerin sie aufhalten wollte, schlug das kleine Biest gnadenlos zu. Mit letzter Kraft konnte die schwer verletzte Frau die Polizei alarmieren.

Erst nach einem langen, gefährlichen Kampf gelang es den Beamten, das wilde Mädchen dingfest zu machen. "Das war verdammt knapp," erzählt Officer Callahan, während er einen Schluck aus seinem Flachmann nimmt. "Die Kleine war bewaffnet: Sie hatte Gummibärchen und Papierkugeln. Wir hätten draufgehen können!" Polizeichef Bronson lobte das behutsame Vorgehen seiner Männer, findet aber, dass Sicherheit immer vorgehen müsse: "Ein finaler Rettungsschuss wäre angemessen gewesen."

Bei ihrer Festname weinte die minderjährige Verbrecherin. Doch für inszenierte Gefühlsausbrüche kann die traumatisierte Belegschaft kein Verständnis aufbringen. "Was flennt die dumme Göre eigentlich rum? Man hat doch sogar extra kleine Plastikhandschellen für sie besorgt," meint Erzieherin Linda McLane. "Mit der wird es noch einmal böse enden."

Da könnte sie recht behalten, denn in Florida steht auf "unfügsames Betragen" immer noch ? die Todesstrafe. "Kind hin oder her ? wir können nicht mit zweierlei Maß messen," lässt Jepp Bush verlauten. Der Gouverneur befürchtet, man könne ihm vorwerfen, er würde nur Schwarze, Latinos und Arme hinrichten lassen. Außerdem schätzt er die erzieherische Wirkung solcher Maßnamen: "Wir schicken sie auf den elektrischen Stuhl. Das wird ihr eine Lehre sein."

-----------------------------------------

Hammerhart! Dass die 5-Jährige mit Handschellen abgeführt wurde stimmt übrigens, aber das wurde bei Ariva sicher schon durchgekaut, oder @lmr?

 ;-)

 

   Antwort einfügen - nach oben