Harte Sitten in den USA: Triebtäter im Inet

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.04.06 15:15
eröffnet am: 17.04.06 13:21 von: BeMi Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 17.04.06 15:15 von: BarCode Leser gesamt: 1430
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

17.04.06 13:21
11

10041 Postings, 7112 Tage BeMiHarte Sitten in den USA: Triebtäter im Inet

SPIEGEL ONLINE - 17. April 2006, 10:24
URL: 
http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,411660,00.html

Doppelmord an Sexualverbrechern
 
US-Bundesstaat schließt Triebtäter-Datenbank

Nach der Ermordung zweier registrierter Sexualverbrecher hat der US-Bundesstaat Maine seine Triebtäter-Datenbank vom Netz genommen. Sie enthielt rund 2200 Einträge - meist mit aktueller Wohnanschrift, Arbeitgeber und teilweise auch Fotos.

Es war nicht schwer, Name und Anschrift von Joseph G., 57, und William E., 24, herauszufinden. Die beiden Männer waren in einer Online-Datenbank des US-Bundesstaats Maine registriert - als Sexualverbrecher. Beide wurden am gestrigen Morgen erschossen. Der mutmaßliche Mörder, ein Kanadier, erschoss sich Stunden später in einem Reisebus, als die Polizei ihn festnehmen wollte.

Triebtätersuche in Kalifornien: Mit der Maus auf der Landkarte
Die Behörden des Bundesstaats Maine haben inzwischen die Triebtäter-Datenbank vom Netz genommen - als Vorsichtsmaßnahme, wie es hieß. Die Datenbank enthält rund 2200 Einträge. Neben Name, Anschrift und begangenen Verbrechen sind in einem Fällen auch Fotos und Informationen zum Arbeitgeber der Straftäter hinterlegt.

Bei der Ermordung von Joseph G. und William E. handelt es sich nicht um den ersten derartigen Fall von Lynchjustiz an Triebtätern. Erst im September 2005 hatte ein Amerikaner im Bundesstaat Washington zwei Pädophile erschossen, deren Namen er in einem öffentlichen Register gefunden hatte. Der Mörder hatte sich nach seiner Tat der Polizei gestellt.

Viele US-Bundesstaaten veröffentlichen Informationen über verurteilte Sexualverbrecher im Internet. Die Suche ist denkbar einfach: Mitunter genügt die Angabe einer Postleitzahl - und alle im Umkreis lebenden Triebtäter werden angezeigt.

Kalifornien hat seine Täterdatenbank sogar mit einer Landkartensuche ausgerüstet. Man kann eine bestimmte Region markieren und anschließend werden alle dort gemeldeten Verbrecher mit einem Symbol in der Karte angezeigt. Ein Klick auf das Symbol öffnet ein neues Fenster mit Name, Anschrift und Foto.

Das US-Justizministerium bietet Links zu den Internetdatenbanken der einzelnen US-Staaten auf einer eigenen Webseite an.


 

 

17.04.06 13:39

31051 Postings, 7376 Tage sportsstarVollidioten

was dachten die Behörden denn im Vorfeld über die Konsequenz dessen ??

Soweit ich weiß ist diese Triebtäter-Datenbank doch erst seit geraumer Teit online. War ja ein kurzer Auftritt, der mal wieder von Beginn an entsprechend reflektiert wurde...

In einem Land, wo sich jeder eine Schußwaffe besorgen kann, sollte man sich über solche Konsequenzen eben bewusst sein!

Mal schauen wann andere BS nachziehen...  

17.04.06 13:42
2

51341 Postings, 7840 Tage eckiWarum nehmen die das vom Netz?

Ich dachte, das war der Hauptgrund die online zu stellen, das sie ausgelöscht werden?

Grüße
ecki  

17.04.06 13:43

9200 Postings, 5815 Tage Hardstylister2Ist ja auch billiger, als wegsperren. o. T.

17.04.06 14:03
1

31051 Postings, 7376 Tage sportsstarWürd mich ja mal interessieren

ob keiner der aufgeführten dagegen geklagt hat. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Oder wird ihnen das "Recht" verwehrt?

Natürlich sind Sexualverbrecher Schweine, doch im 21. Jahrhundert sollte man in dem angeblich "fortentwickelsten demokratischen" Staat auch die schwarzen Schaafe in der Bevölkerung nicht zum Abschuss freigeben und eine entsprechende Lynchjustiz indirekt supporten, sondern sie entsprechend bestrafen und wegsperren!

Wenn das Kosten verursacht, tut es das halt. Ein Staat muss eben auch für seine selbst geformten Schweine gerade stehen - fordert man ja auch in anderen Ländern ein!

 

17.04.06 14:06

10041 Postings, 7112 Tage BeMisoso

Habt Ihr auch Mitleid mit deren Opfer?

kleine Kinder, Frauen, Hilflose usw.  

17.04.06 14:07
2

31051 Postings, 7376 Tage sportsstarWas hat das eine mit dem anderen zu tun? o. T.

17.04.06 14:13

51341 Postings, 7840 Tage ecki@BeMi, und einer ist jetzt frisch zum Mörder

geworden und hat sich dann selbst gerichtet. Alles super gut?

In der Kartei sind nur die Daten drin von Leuten, die nach Verbüßung ihrer Strafe wieder frei sind.

Mich würde auch interessieren, wer schon mal im Wohngebiet über 60 gefahren ist. Bitte um Internet-Datenbank. Für meinen toten Neffen würde ich auch gerne mal so ein Schwein abknallen.......

Grüße
ecki  

17.04.06 14:13

7269 Postings, 5843 Tage Mme.EugenieGbit dann auch die Aids Datenbank?

Würde mich nicht wundern! Die Amis spinnen ja!  

17.04.06 14:17

31051 Postings, 7376 Tage sportsstarBeMi

was ist mit Drogendealern, Waffenhändlern oder Umweltsündern et cetera die auch kleine Kinder auf dem Gewissen haben?

Haben wir dort nun eine unabhängige Judikative, die sich mit Verbrechern befasst oder nicht?

Man kann natürlich auch gleich hergehen und ihnen was auf die Stirn tätowieren oder ihnen eine Armbinde verpassen - kenn ich irgendwo her.

Es ist nicht die Aufgabe des amerikanischen Volkes über Tod oder Leben eines anderen Menschen zu richten  - und das sollte auch nicht gefördert werden, wenn gleich mit dem Waffengesetz das ohnehin schon unlängst geschehen ist!  

17.04.06 14:17

10041 Postings, 7112 Tage BeMiecki

Es geht nur
um Sexualstraftäter!  

17.04.06 14:24

51341 Postings, 7840 Tage eckiDas sagst du BeMi, warum wird mir

die Satisfaktion verwehrt, die mir zusteht?

Warum darf ich mich an Temposündern, Schnapsdosseln, Umweltvergiftern, Lebensmittelpanschern usw. nicht auch persönlich rächen?

Grüße
ecki  

17.04.06 14:25

31051 Postings, 7376 Tage sportsstarIch klinke mich jetzt hier aus...

ist mir zu blöd mich an Ostern über die bescheuerten Amis zu ärgern!

FROHES FEST weiterhin
sports*  

17.04.06 14:37
1

10041 Postings, 7112 Tage BeMiWenn ich in eine bestimmte

Gegend ziehe oder wohne und habe
kleine Kinder,
"klick"
und schon sehe ich das Gefährdungspotential.

Was ist wichtiger,
die Unversehrtheit unserer Kinder und Frauen
oder die Anonymität der Triebtäter?

Das möge jeder einzeln beurteilen,
aber bitte nachher nicht nach Vater Staat
schreien.
Jedes Mittel - auch ein PkW -
kann mißbräuchlich gehandhabt werden.
Ich finde es ok.,
Sexualstraftäter an den Pranger zu stellen.

Nun regt Euch mal richtig auf,
Ihr Weicheier!
*g*

 

17.04.06 14:47

7269 Postings, 5843 Tage Mme.Eugenie@Bemi

Es gibt soviele Väter, die Ihre Kinder insbesondereTöchter mißbrauchen.  die Opfer wagen es nicht darüber zu sprechen, selbst nach Jahren nicht, wenn sie Erwachsen sind. Die Dunkelziffer ist riesig!!

 

Und es gibt Triebtätet, die sind resosozialisiert, und denen gönnst du nicht ihre anonymität?

Die Gefahr, das der gelyncht wird, dass bei dem im Hause Brandbomben gelegt werden, ist viel zu groß!!

 

Tut mir leid, aber das siehst du falsch!!

 

 

17.04.06 14:58

10041 Postings, 7112 Tage BeMiLiebe Mme.Eugenie,

ich habe nur eine andere Auffassung von
Strafrecht, den bewußten Vätern würde
ich den Pimmel abschneiden.
Resozialisierung gelingt selten, allerdings die
Opfer werden in Deutschland stiefmütterlich
behandelt und leiden ein Leben lang, während
unser Strafvollzug recht komfortabel ist.
Derartige Auffassungen habe ich vor Jahren
schon im Strafrechtsseminar vertreten.

Grüße
B.  

17.04.06 14:58

7269 Postings, 5843 Tage Mme.Eugenie@Sportsstar, warum

stehe ich auf der Ignore Liste von @Sportsstar? Bitte per BM mitteilen. Wußte nicht, dass ich Sportsstar beleidigt habe.

 

Wenn ja bitte ich um Mitteilung. Danke. 

 

17.04.06 15:15
2

69031 Postings, 6608 Tage BarCodeKlar BeMi

Ich finde auch, die Scharia, das öffentliche Vierteilen, das Einsperren in Käfige und öffentliche Zurschauhängen am Pranger sind wesentliche Fortschritte hin zu einem zeitgemäßen Recht. Das hab ich seinerzeit schon beim ersten Konzil von Nikäa vertreten...

 

Gruß BarCode

 

   Antwort einfügen - nach oben