Händler: Große Adresse trennt sich von Curasan

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.07.01 09:13
eröffnet am: 15.06.01 16:40 von: rebecca Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 05.07.01 09:13 von: MJJK Leser gesamt: 1787
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

15.06.01 16:40

108 Postings, 8032 Tage rebeccaHändler: Große Adresse trennt sich von Curasan

Händler: Große Adresse trennt sich von Curasan
Frankfurt (vwd) - Eine große Adresse trennt sich nach Händlerangaben von Curasan und sorgt für ein deutliches Minus. Da habe wohl jemand auf "Biegen und Brechen" aus dem Titel aussteigen wollen und habe vor allem in den ersten Handelsstunden für massiven Druck gesorgt. Ob mit weiterem Verlustpotenzial zu rechnen sei, könne man nur schwer einschätzen. Es herrsche aber ein Hoffnungsfunken, dass sich der Abgeber endgültig verabschiedet habe und der Druck damit weiche. Bis 16.10 Uhr fallen Curasan um mehr als 14 Prozent oder 0,85 EUR auf 5,00 EUR. +++ Angelika Breinich


vwd/15.6.2001/ab/reh/jej§


 

05.07.01 09:13

2311 Postings, 7905 Tage MJJKAd-hoc-Mitteilung

CERASORB für Einsatz im gesamten Skelettsystem zugelassen

Das Knochenaufbaumaterial CERASORB der curasan AG ist ab sofort europaweit uneingeschränkt für die Anwendung im gesamten Skelettsystem zertifiziert. Damit verfügt curasan über ein synthetisches Knochenaufbaumaterial, das von Kopf bis Fuß für die Regeneration von Knochendefekten verwendet werden darf. Bisher kam das Produkt vorwiegend in der chirurgischen Zahnheilkunde zum Einsatz.

Die damit erreichte strategisch wichtige Indikationserweiterung eröffnet curasan den Zugang zum attraktiven Markt der allgemeinen Knochenchirurgie, wie z.B. die Füllung von Zysten- und Tumordefekten, die knöcherne Überbrückung bei Frakturen und die Rekonstruktion in der Wirbelsäulen- und plastischen Chirurgie.

Das Marktvolumen für sämtliche in der Orthopädie eingesetzten Knochenersatzmaterialien beträgt derzeit allein in Europa ca. 448 Mio. DM. Das künftige jährliche Wachstum wird auf rund 12% p.a. geschätzt. Das Wachstumspotenzial ist bei erfolgreicher Verdrängung der in der Behandlung bisher dominierenden, aber für den Patienten deutlich belastenderen und teureren Transplantation von patienteneigenem Knochen noch weit höher.

CERASORB wird zeitgleich zur Knochenneubildung vollständig vom Körper resorbiert und dient der Wiederherstellung des Urzustandes (Restitutio ad integrum). Dies unterscheidet CERASORB von den nicht abbaubaren Knochenersatzmaterialien.

Die am Neuen Markt notierte curasan AG (WKN: 549 453) zählt zu den führenden Unternehmen auf dem zukunftsweisenden Gebiet der Knochen- und Geweberegeneration. Mit dem synthetischen Knochenaufbaumaterial CERASORB verfügt die marketing- und vertriebsstarke Firma über beste Chancen- einen neuen Standard in der Knochenregeneration auf dem Weltmarkt zu setzen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Helmut Trahmer, curasan AG, Tel. 06027-46 86 0, E-mail: ir@curasan.de Dr. Jürgen Gaulke, Gaulke & Partner Consult, Tel. 0177-679 3060, E-mail: GaulkeJ@aol.com

 

   Antwort einfügen - nach oben