HAHAHA! Ich habe eine Frage betreffend InternetMediaHouse.com (613860)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.11.99 21:19
eröffnet am: 11.11.99 20:01 von: cosinus Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 11.11.99 21:19 von: tgk1 Leser gesamt: 1230
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.11.99 20:01

1174 Postings, 7944 Tage cosinusHAHAHA! Ich habe eine Frage betreffend InternetMediaHouse.com (613860)

Kannst Du Dir mal den Titel ansehen? Denn ich weiß nicht was ich tun soll. Ich habe den Parikurs bei 28,1...

Und langsam möchte ich was tun, weil ich habe verdammt viel Geld drin (1/3 meines Depots). Heute sind sie wieder runter gegangen...

Hältst Du es für möglich (wie wahrscheinlich), daß sie wieder über die 30 gehen? Denn ich will net schon wieder bei 22 landen.

Danke im vorraus

cosinus  

11.11.99 20:17

3839 Postings, 7938 Tage HAHAHARE

IMH ist ein Zockerwert.

Habe jetzt aber jetzt wieder gelesen (OPTION= solltest Du abonomieren, österr. Finanzmagazin, dass dieser Titel als aussichtsreich gilt Fondmanager?). Im Gewinn vor ein paar Wochen habe ich ähnliches gelesen - ok - muss nichts heissen...

In IMH sind viel Zocker drinnen - daher die Volatiliät.

Nach Chart (Tages und "seit IPO-chart") : klares Halten. Schätze, dass es schon morgen wieder aufwärts geht. Ist aber reine Spekulation ! Denn der Chart ist einfach zu jung.

30 siehst Du sicher wieder - kann aber noch etwas dauern.

Wenn Du überproportional investiert bist - bin ich bisher meist mit einem Teil ausgestiegen.


Hatte zwar die letzte Zeit sehr viel Glück - dennoch kann ich mich schon bei IMH irren. Habe aber mittelfristig (bis Jahresende) ein sehr gutes Gefühl.


Auf jeden Fall braucht man bei IMH gute Nerven. Der Anstieg auf die 30 war ein Fond (siehe Gewinn - war ein rel. bekannter dt. Fondsmanager - Namen habe ich aber schon mal gepostet) denke, dass der nicht einfach so investiert hat.

IMH kommt sicher bald mit news.

Gruss
HAHAHA

 

11.11.99 20:27

1174 Postings, 7944 Tage cosinusRE: Danke für Deine Analyse! Das beruhigt mich! Gruß cosinus o.T.

11.11.99 20:41

3839 Postings, 7938 Tage HAHAHARe:

nimm meine "Analyse" nicht zu wichtig !

Charttechnisch kann es bis 25 - 25,4 runtergehen.

Gruss
HAHAHA  

11.11.99 20:49

1174 Postings, 7944 Tage cosinusOk. mal sehen, was passieren wird, bei 29,1 verkauf ich nen Teil, wenns geht o.T.

11.11.99 20:53

1061 Postings, 7949 Tage tgk1Zum Unternehmen...

was machen bzw. dienstleisten die ??

TGK  

11.11.99 21:12

1174 Postings, 7944 Tage cosinusRe: TGK Gruß cosinus

Interstoxx-Portrait: Neuemission InternetMediaHouse AG  

 
Internet und Medien - der Stoff, aus dem Börsianerträume sind. Genau mit diesem Konzept kommt die InternetMediaHouse.com AG an den Neuen Markt. Was die Firma auszeichnet ist die Streuung der Aktivitäten in die drei Felder Content (Inhalt), Consulting (Beratung) und Commerce (Handel).
Unter "Content" fallen vor allem die Internet-Auftritte für das DSF und die Süddeutsche Zeitung, die in ihren jeweiligen Bereichen zu den erfolgreichsten Deutschlands zählen. An beiden Betreibergesellschaften ist IMH mit 49 Prozent beteiligt.

Von diesen Seiten sollen Internet-Surfer auf die firmeneigene Online-Shopping-Meile City24.de gelotst werden. Mit 84 Geschäften ist City24 die zweitgrößte virtuelle Einkaufsstraße Deutschlands. Im E-Commerce-Sektor erwartet das Unternehmen somit auch die strammsten Umsatzsteigerungen.

Im Consulting-Geschäft wurden bereits mehr als 50 Projekte rund um das Internet betreut. Zu den Kunden gehören renommierte Unternehmen wie Microsoft, Siemens, Volkswagen und Lufthansa.
Auch als Software-Entwickler wollen die Münchener eine Rolle spielen. Die Tochtergesellschaft InternetMediaHouse.com USA mit Sitz in Palo Alto, in der Nähe des Silicon Valley, entwickelt beispielsweise eine neue Chat-Software namens "Zadu", die Nutzern das Einbringen von Notizen sowie die direkte Kommunikation im Web ermöglichen soll.
Geschäftszahlen
Obwohl das Umsatzziel für dieses Geschäftsjahr von 20 Mio. auf 8,3 Mio. Mark nach unten geschraubt wurde, plant das Unternehmen das Geschäftsvolumen jährlich zu verdoppeln. So werden für das kommende Jahr 22 Mio. Mark erwartet, im Jahr 2001 bereits 46 Mio. Mark angepeilt. Auch im Folgejahr ist eine Verdopplung auf 93 Mio. Mark vorgesehen.
Nach den Verlusten der letzten Jahre (1998: -5,2 Mio. Mark) will die Internetfirma im zweiten Halbjahr 2000 die Gewinnzone erreichen. Für das Geschäftsjahr 2001 werden schwarze Zahlen in Höhe von 3,5 Mio. Mark prognostiziert.
Ausblick
An Visionen mangelt es dem Internet-Medienhaus nicht. Auch nach dem Börsengang wollen die Bayern ihre strategischen Partnerschaften ausbauen. So will die Firma demnächst die Kooperation mit einem "großen Medienunternehmen" bekanntgeben. Weiter planen die Süddeutschen die Gründung von bis zu drei Tochtergesellschaften im E-Commerce-Bereich. Auch ein Börsengang einer IMH-Tochter, wie etwa der DSF New Media GmbH, ist möglich.
Ein Teil des frischen Geldes wird in neue und bereits laufende Projekte fließen. Neben einem virtuellen Sport-Shop beim DSF ist auch der Einstieg ins Internet-TV geplant. Zudem steht eine neue Java-Software, die zusammen mit dem amerikanischen Datenbank-Spezialisten Oracle entwickelte wurde, kurz vor der Markteinführung.
Die restlichen Mittel sollen in Zukäufe fließen. Nach Übernahmekandidaten wird bereits in verschiedenen europäischen Ländern gefahndet, teilte die Gesellschaft mit.
Emissionsdaten
Interessierte können die Aktien der InternetMediaHouse.com AG vom 22. bis zum 27. Juli in einer Preisspanne von 17 bis 20 Euro zeichnen. Damit wäre der Allround-Dienstleister mit dem 10fachen des geplanten 2000er Umsatzes bewertet. Insgesamt werden 1,45 Mio. Aktien (inkl. 132.000 Stück aus der Mehrzuteilungsoption) am deutschen Wachstumssegment plaziert. Die Handelsaufnahme für die Papiere mit der Kennummer 613 860 ist für den 30. Juli vorgesehen. Dem Konsortium gehört neben den Bankhäusern HSBC Trinkaus & Burkhardt (Führung) und M.M. Warburg auch net.IPO an.
Die Altaktionäre werden keine Anteile abgeben. Der Streubesitz wird nach Plazierung aller Aktien bei rund 25 Prozent liegen.
Bewertung
Die Aktie von IMH dürfte eine echte Bereicherung für den Neuen Markt werden. Das Internet-Unternehmen verfügt durch die Kontakte des Vorstandes zum ZDF, Holtzbrinck, Loewe und Burda über enormes Wachstumspotential, zumal die Münchener mit ihren Tätigkeitsfeldern Content, Consulting und Commerce als Allround-Anbieter am Markt auftreten können. Die Verbindungen ins Silicon Valley und zu Oracle, dessen Deutschland-Chef im IMH-Aufsichtsrat sitzt, sind ebenfalls von Vorteil für das Unternehmen.
Die Preisspanne läßt noch erheblichen Spielraum für Kurssteigerungen: Wir raten vor dem Hintergrund der ambitionierten Pläne des Neulings ganz deutlich zur Zeichnung.  

       

© 1999 Interstoxx AG (www.interstoxx.de) 23.07.1999 - 14:29

 

11.11.99 21:19

1061 Postings, 7949 Tage tgk1Danke, hört sich gut an o.T.

   Antwort einfügen - nach oben