Guten morgen ARIVA, wie war die letzte wochen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.09.02 15:58
eröffnet am: 16.09.02 09:26 von: Speculator Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 17.09.02 15:58 von: Seth Gecko Leser gesamt: 402
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

16.09.02 09:26

2284 Postings, 7517 Tage SpeculatorGuten morgen ARIVA, wie war die letzte wochen?

Ich meine, dass diese besser ausgefallen ist als viele befürchtet hatten!

Die 3300er Marke hat wieder gehalten, das ist doch was, oder!?
Für Long-Investments ist es aber noch etwas früh, noch wackelt die genannte Unterstüzung, für Puts ist es aber schon zu spät. Sollte die 3300er heute/morgen weiter halten, so dürfen wir doch bald mit steigende Kursen rechnen. Erst bei einem deutlichen Bruch der 3300er muss man sich Sorgen machen, dann wären die 2971 Punkte (von Estrich) denkbar!

Also, ich warte noch weiter ab und ihr?



mfG: Speculator  

16.09.02 12:01

2284 Postings, 7517 Tage SpeculatorMahlzeit ARIVA, wie war der Vormittag???

Also die 3300 stellen sich langsam als echte Unterstüzung heraus. Der DAX drehte erneut um 180 Grad und schoss sogar in die Pluszone, die Charttechnik sieht dabei immer besser aus. Ich warte jedoch weiter ab, ob es sich hier ledeglich um eine Schließung des GAP bei 3420 Punkte handelt oder doch mehr!?


mfG: Speculator  

16.09.02 12:26

10682 Postings, 7874 Tage estrichHoffe auf einen Anstieg

weil ich Puts weit reduziert habe.

http://www.ariva.de/board/132227/...d.m?a=all&jump=784602&#jump784602

Nasdaq kurzfristig bullish, Dax ziemlich bullish, da werden Puts etwas billiger. Mittelfristig bleibt es rot.

MfG

Eastrich  

16.09.02 12:54

20520 Postings, 7447 Tage Stox Dudenoch 2 Wochen, dann kaufe ich Calls

16.09.02 12:55

20520 Postings, 7447 Tage Stox Dudevergesst bitte nicht,

3 Quartalszahlen stehen an und wie bekannt, der Sommer war nicht so wie
erwartet (Autozahlen nicht beruecksichtigen)  

16.09.02 13:18

1262 Postings, 7086 Tage rübezahlAnalyse


DAX-Analyse vom 14.09.2002

Chart seit 1977, Chart seit Juli 1998 und Chart ab März 2002

Die Erholung der Standardwerte in der Vorwoche dauerte nur bis zum Mittwoch, dann mussten sich die Bullen auf Höhe des mittleren Bollinger Bandes geschlagen geben. Der Verkaufsdruck in der zweiten Wochenhälfte frass die Gewinne wieder auf, unter dem Strich blieb ein Wochenminus von 125 Punkten bzw. 3,6 Prozent.

Die Lage ist somit weiterhin wenig rosig, nach der Erholung im August bis auf 3930 Punkte hat der DAX diese Gewinne nun nahezu vollständig wieder abgegeben und notiert aktuell nur noch knapp oberhalb des Jahrestiefs bei 3235 Punkten. Wie das mittelfristige Schaubild zeigt, war der in der Vorwoche per Wochenschlußkurs erfolgte Fall unter das Tief vom September letzten Jahres bei 3540 Punkten keine Eintagsfliege, wodurch diese Marke nun zu einem ernstzunehmenden Widerstand wird. Der nächste markante Widerstand auf Wochensicht folgt dann bei rund 3820 Punkten. Nachdem die vorherige Erholung bereits vor Erreichen des mittleren Bollinger Bandes auf Wochenbasis scheiterte, ist nun durchaus ein erneuter Test des stark fallenden unteren Bandes bei derzeit 3003 Punkten zu befürchten.

Auf Tagessicht könnte die Kerze vom Freitag zwar eine untere Wende darstellen, die vorliegenden Verkaufsignale sowohl beim MACD als auch beim Stochastik lassen hieran allerdings Zweifel aufkommen. Demnach ist ein zunächst erfreulicher Wochenauftakt denkbar, bei dem dann auch die am Freitag entstandene Lücke zwischen 3407 und 3422 Punkten geschlossen wird, eine wirkliche Entspannung würde damit aber nicht eintreten.

Überhaupt ist die vorherrschende Nervosität, trotz der per Saldo in den letzten fast zwei Monaten stattfindenden Seitwärtsbewegung, unverkennbar. Dies spiegelt sich auch in der anhaltend hohen Volatilität wider. Nach den jeweils recht frühzeitig geendeten Erholungen der letzten Wochen dürfte zunächst noch ein kurzer und kräftiger Ausverkauf vonnöten sein, bevor eine länger andauernde Gegenreaktion nach oben einsetzt. Daher sollte ein Rückgang unter 3235 Punkte nicht überraschen, ein dann folgender starker Tagesverlust sollte aber nicht unbedingt als Beginn einer "Crashphase" gedeutet werden, sondern könnte der Grundstein für eine kommende Aufwärtsbewegung sein.

Insgesamt überwiegt derzeit das Risiko, eine Wende zum Positiven tritt erst mit einem Anstieg über das Vorwochenhoch bei 3616 Punkten ein. Mit einem möglichen Rutsch unter 3235 Punkten dürften sich die Kursverluste schnell ausweiten, liessen aber, je kräftiger sie ausfallen, die Wahrscheinlichkeit für einen Sell-off und unmittelbar folgende Wende steigen.

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

Quelle: http://www.buero-dr-schulz.de/indexanalysen/indexdax.html



Trading-Strategie für die Woche ab 16.09.2002

DAX: Die Luft für Positionstrades bleibt dünn, ein Ende des hektischen Geschehens mit ständigen Richtungswechseln noch nicht abzusehen. Daher weiter mehr ein Daytrader-Markt.

Dow: Puts bleiben zunächst haltenswert, sollten jedoch sicherheitshalber eng abgesichert werden. Fallen die 30 Blue Chips unter 8230 Punkte (und damit in ihren kurzfristigen Abwärtstrend zurück), bieten sich auch Neuengagements bei Long Put-Positionen an. Kursziele sind dabei die nächst tieferen Unterstützungen bei 8000 und 7700 Punkten.

Nasdaq: Wie schon in der Vorwoche erscheinen Positionstrades wenig aussichtsreich. Hochspekulativ kann mittels long-puts auf fallende Kurse gesetzt werden, der Stopp sollte dabei eng nachgezogen werden. Mindestens genauso spekualtiv kann bei tatsächlich fallenden Kursen auf eine bei ~1200 Punkten (NDX: ~860) einsetzende Gegenreaktion spekuliert werden.

EuroSTOXX: Drehen die europäischen Blue Chips innerhalb ihrer Unterstützungszone zwischen 2420 und 2460 Punkten nach oben, kann mit dem Kauf von Long Calls auf eine kurzfristige Erholung gesetzt werden. Für spekulativ operierende Investoren lukrativer wäre hingegen das durchaus realistische Szenario, dass der EuroStoxx unter die Tiefs von Juli, August und Anfang September fällt: Aus technischer Sicht stieße der Index damit die Tür für weitere (und ausgeprägte) Kursverluste weit auf.

Quelle: http://www.buero-dr-schulz.de/indexanalysen/strategie.htm  

16.09.02 13:27

10723 Postings, 7726 Tage Gruenspanvergesst bitte nicht,

Best Buy, der größte amerikanische Elektronic-Händler bringt Dienstag Quartis.
Diese und die Aussichten könnten, mal außerbörsliche Themen nicht eingerechnet, schon die Performance der Nasdaq und somit unserer Märkte bestimmen.
Dannach geht es Schlag auf Schlag mit den US-Earnings.
Oracle, Nike, Red Hat, FedEX u.s.w. sowie Zahlen der Industrieproduktion, Verbraucherpreise, Konsumentenpreisindex, Philly-Fed- Index, US- Bundeshaushalt und am Freitag der große Hexensabbat dürften uns wie immer leiten oder verleiten.
Denke mal, aufgrund der vielen Zahlen, welche ab Dienstag kommen, kann man charttechnische Gesichtspunkte nur am Rande beleuchten und als Grund anführen.
Wie gesagt, die politischen Möglichkeiten nicht mal eingerechnet, besteht nach meiner Mweinung nur eine 50:50 Chance auf steigende Punkte bei den Indices.


                                      Gr.Gr.  

16.09.02 13:27

2284 Postings, 7517 Tage SpeculatorWie auch immer sich der DAX entscheiden mag...

... man wird gut Geld damit verdienen!

Geht es deutlich unter 3300 Punkte, ist ein Kursziel von 3000 Punkte durchaus denkbar. Wenn man bei 3200 Punkte einsteigt, wären gut 6% mal Hebel drin.

Ich denke jedoch, dass wir nach oben marschieren werden. Die Entscheidung sollte aber lieber abgewartet werden. Bleibt der DAX die nächsten Tage weiter über 3300 Punkte und geht er über 3450 Punkte so wäre meiner Meinung nach die Entscheidung nach oben gefallen. Bei einem Einstieg um die 3500 Punkte wären folgende Widerstände und Zielmarken angesagt:

Geht der DAX über 3600 Punkte, dann geht er auch auf 3850/3900 Punkte (+10%)
schafft er auch die 3900/4000 Punkte sind auch die 4200 Punkte drin (+20%).

Aber wie gesagt, warten wir es ab!



mfG: Speculator  

16.09.02 13:33

1262 Postings, 7086 Tage rübezahlwird auf jeden Fall spannend diese Woche

Gruß, Rübe  

16.09.02 13:35

18298 Postings, 7328 Tage börsenfüxlein@Specu

denke auch wir sehen steigende Kurse in den kommenden Tagen...zumindest 3450+ sollten drinnen sein...

mfg
füxlein  

16.09.02 13:47

1262 Postings, 7086 Tage rübezahlKD

Montag, 16.09.2002 Woche 38

? 11:00 - ! DE Verfall Euribor-Futures und -Option (Eurex)
? 14:30 - ! US Lagerbestände Juli
? 15:30 - EU EZB Ausschreibung 2-Wochen-Refi-Zinstender

achtung wird im laufe des tages aktualisiert


Dienstag, 17.09.2002 Woche 38

? 11:15 - EU EZB Zuteilung 2-Wochen-Refi-Zinstender
? 15:15 - ! US Industrieproduktion August
? 15:15 - ! US Kapazitätsauslastung August

Mittwoch, 18.09.2002 Woche 38

? 08:45 - FR Industrieproduktion Juli
? 12:00 - ! EU Inflation August
? 14:30 - ! US Handelsbilanz Juli
? 14:30 - ! US Verbraucherpreisindex August

Donnerstag, 19.09.2002 Woche 38

? ! US Verfall Dow-Jones-Future u. -Optionen (CBOT)
? 12:00 - ! EU Produktion Baugewerbe 2. Quartal
? 14:30 - ! US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
? 14:30 - ! US Wohnbaubeginne und -genehmigungen August
? 18:00 - ! US Philadelphia-Fed-Index September
? 19:00 - ! US Verfall US-Renten-Futures (CBOT)
? 22:30 - US Wochenausweis Geldmenge

Freitag, 20.09.2002 Woche 38

? Großer Verfallstag ("Dreifacher Hexensabbat"
? 09:00 - DE Verfall SMI-Future u. -Optionen (Eurex)
? 12:00 - ! EU Außenhandel Juni u. Juli
? 12:00 - ! EU Industrieproduktion Juli
? 12:00 - ! DE Verfall Futures u. Optionen STOXX-Familie (Eurex)
? 12:00 - EU 3-Monats-Zinssätze August
? 12:00 - EU Langfristige Rendite öffentl. Anleihen August
? 13:00 - ! DE Verfall DAX-Future u. -Optionen (Eurex)
? 13:10 - DE Verfall Nemax50-Future u. -Optionen (Eurex)
? 17:00 - DE Verfall Global Titans-Future u. -Optionen (Eurex)
? 17:00 - DE Verfall HEX25-Future u. -Optionen (Eurex)
? 17:20 - DE Verfall schweizer Aktienoptionen (Eurex)
? 17:30 - DE Verfall franz., ital. und niederl. Aktienoptionen (Eurex)
? 19:00 - ! US Verfall US-Renten-Optionen (CBOT)
? 20:00 - US Staatsetat August
? 20:00 - DE Verfall deutscher, finnischer und US-Aktienoptionen (Eurex)

allen good trades

 

16.09.02 13:53

10723 Postings, 7726 Tage Gruenspan@Rübe

Und jetzt noch bitte die US-Quartis der nächsten 3 Wochen mit Whisper!
Datt wäre toll!
;-)


 

16.09.02 13:54

1262 Postings, 7086 Tage rübezahl@füxlein

Grüß Dich. Ich habe noch nicht gekauft!!Beachte Hinweis von Gruenspan mit Best Buy,ist natürlich für GE spannend. Gruß, Rübe  

16.09.02 13:55

2284 Postings, 7517 Tage Speculator@Rübe, erstklassig! Wo bekommt man...

...so schön aufgezählte Termine her?


mfG: Speculator  

16.09.02 13:55

18298 Postings, 7328 Tage börsenfüxlein@rübe

danke für den Hinweis...  

16.09.02 14:19

1262 Postings, 7086 Tage rübezahlUS - Zahlen

HINWEIS - Übersicht zu US-Firmenterminen dieser Woche  
Reuters, 16.09.02 10:20


   New York, 16. September (Reuters) - Übersicht zu erwarteten
Bilanzterminen von US-Firmen in dieser Woche:

 UNTERNEHMEN           RIC        QTL   VORJ.    GESCHÄTZT.
                                                 ERGEB. J.
                                                 AKTIE

 Dienstag, 17. September
 Best Buy Co., Inc.    (BBY)     Q2    0,26    0,18
 Biomet, Inc.         (BMET)     Q1    0,21    0,24
 Interstate Bakeries       Q1    0,5     0,58
 Kroger Co.             (KR)     Q2    0,32    0,37
 Pier 1 Imports Inc.       Q2    0,14    0,23
 Red Hat Inc.         (RHAT)     Q2    0       0

 Mittwoch, 18. September
 Bear Stearns Cos.         Q3    0,95    1,21
 Circuit City Group     (CC)     Q2    0,03    0
 Darden Restaurants        Q1    0,34    0,39
 General Mills             Q1    0,62    0,53
 KB Home                   Q3    1,58    1,67
 Lennar Corp.              Q3    1,53    1,78
 NIKE Inc.             (NKE)     Q1    0,75    0,8
 Riverstone Networks      Q2    0,01   -0,21
 Worthington Inds          Q1    0,17    0,24

 Donnerstag, 19. September
 ConAgra Foods Inc.        Q1    0,36    0,4
 Com Corp.            (COMS)     Q1   -0,43   -0,03
 Cintas Corp.         (CTAS)     Q1    0,33    0,36
 FedEx Corporation         Q1    0,41    0,49
 Jabil Circuit         (JBL)     Q4    0,13    0,14
 Morgan Stanley        (MWD)     Q3    0,65    0,67
 Paychex Inc.         (PAYX)     Q1    0,19    0,19
 Tektronix Inc.            Q1    0,13    0,07
 TIBCO Software Inc.  (TIBX)     Q3    0,04   -0,01

 Freitag, 20. September
 Carnival Corp.            Q3    0,84    0,77
 Supervalu Inc.            Q2    0,39    0,51

Note: Zahlen in Klammern stehen für Verluste. Die Informationen
stammen von Thomson First Call und von den Unternehmen.

   nfa
   Redaktion Frankfurt  +49 69 7565-1347

 



 

16.09.02 14:28

10723 Postings, 7726 Tage Gruenspan@Rübe

Da fehlt am Dienstag z.B. noch Oracle
Larry darf man nicht vergessen.
;-)
Um nur mal diesen Tag zu nehmen.


http://www.earningswhispers.com Earnings Kalendar


 

16.09.02 14:30

1262 Postings, 7086 Tage rübezahljetzt kommen gleich die Lagerbestände o.T.

16.09.02 20:42

2284 Postings, 7517 Tage SpeculatorGuten abend ARIVA, wie war der TAG ???

Ging so, würde ich sagen!

Wir haben zwar ein Minus zu beklagen, die 3300 Punkte haben aber vorerst gehalten. Ob der DAX hier wieder drehen kann und nach oben marschieren wird, hängt natürlich auch von der amerikanischen Kursentwicklung nach 20:00 Uhr ab.

Da sieht es momentan gemischt aus. Während der DOW sich relativ gut behaupten kann schwächelt die Nasdaq wieder. Ich bin schon auf die Schlusskurse in USA gespannt, die werden wohl morgen über hopp oder top hier zu lande entscheidend sein.


mfG: Speculator  

17.09.02 08:00

2284 Postings, 7517 Tage SpeculatorGuten morgen ARIVA, wie wird der Tag???

Irak gibt nach, was blieb Saddam auch anders übrig?

Und die Futures sind kaum noch zu halten, es wird ein schöner Tag.


mfG; Speculator  

17.09.02 08:22

1262 Postings, 7086 Tage rübezahlGuten Morgen

Ich glaube, ich träume noch!! Future sind ja der Wahnsinn!!Jetzt aber schnell was schönes rausgesucht, Gruß Rübe  

17.09.02 09:21

2284 Postings, 7517 Tage SpeculatorSo schnell kann es gehen...

Das war genau das Szenario was ich mir ausgemalt hatte. Irak wird nachgeben müssen, es hat keine andere Wahl. Ein möglicher Krieg ist damit nicht gebannt, den es wird wieder ein Katzt und Maus Spiel werden aber der Krieg rückt jetzt erst einmal in weiter ferne.

Charttechnisch kam die Erklärung Bagdads zum optimalen Zeitpunkt, die 3300 Punkte werden so zu einer sehr festen Unterstützung!

Die Entscheidung ist gefallen, wir werden in den nächsten Tage eher steigende Kurse sehen. Ich werde heute im laufe des Tages daher wieder Long gehen.


mfG: Speculator  

17.09.02 14:25

1564 Postings, 7561 Tage Seth Gecko15:15 Uhr kommen mal wieder US-Kopnjunkturdaten

nämlich folgende:
- Industrieproduktion (August)
- Kapazitätsauslastung (August)

Mal sehen, ob diese heute nach dem Nachgeben Iraks genausogroßes Gehör finden, wie wir es in den letzten Wochen gewöhnt waren...

cu, seth


 

17.09.02 15:58

1564 Postings, 7561 Tage Seth GeckoIch hab's ja geahnt...

US-Wirtschaftsdaten kommen, diese sind schlechter als erwartet (kein Wunder, wenn man sich die Erwartung ansieht, das hätten wir eigentlich kommen sehen müssen) und schon hat man den Irak vergessen. Und wer's noch nicht vergessen hat, bekommt vom IWF skeptische Äußerungen zum Einlenken des Irak um die Ohren geworfen...

cu, seth  

   Antwort einfügen - nach oben