Gibts eigentlich keine Dankbarkeit mehr?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 31.01.17 17:17
eröffnet am: 31.01.17 11:20 von: Karlchen_V Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 31.01.17 17:17 von: Thomastrada. Leser gesamt: 1665
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2  

31.01.17 11:20
11

14737 Postings, 4796 Tage Karlchen_VGibts eigentlich keine Dankbarkeit mehr?

Seit eineinhalb Wochen rotieren unsere Medien, wenn es um Trump geht. Insbesondere diejenigen Schreiber, die sich als Linke sehen, hyperventilieren. Da regt man sich furchtbar darüber auf, dass Trump manche Leute nicht mehr ins Land lassen will oder dass Beamte wegen Arbeitsverweigerung gefeuert werden.

Dabei müsste doch eigentlich Trump gerade von besagten Leuten mit Dank überschüttet werden. Was gab das nicht letztes Jahr für ein Theater: TTIP, Globalisierung usw. Demos en masse, Knatsch bis hinein in die etablierten Parteien. Und nun hat der Trump all den Kram einfach vom Tisch gewischt. Überhaupt kein Thema mehr. Dank hat er dafür nicht bekommen, vielmehr wird weiter auf ihm herumgehackt. Schon irgendwie schizophren.  
Seite: 1 | 2  
2 Postings ausgeblendet.

31.01.17 11:50
7

10349 Postings, 2735 Tage PankgrafKarlchen Du solltest doch wissen,

dass unsere Medien (TV, Funk, Presse) Glaubensverkündung, Inquisition, und Richtplatz
in in einer Sache sind, um keinen Zweifel an der linken Ideologie und deren unerschüttrlichen
Vertretern aufkommen zu lassen.

Der Journalist, der es wagte einen positiven Aspekt in einen der Hassobjekte,
auf die sich unsere Medien eigeschossen haben (AfD, Trump, Le Pen uvm) herauszustellen
und sich damit ein differenziertes, also realistisches, Bild bemühen, machen sich
sofort verdächtig und geraten leicht in Erklärungsnot.

In der Tat sind diese, von mir beschriebenen Methoden nach der gleichen
mittelalterlichen Praxis, bewusst oder unbewusst, übernommmen und in der
linken Glaubensgemeinschaft als adäquate "Erziehungsmethoden" akzeptiert...  

31.01.17 12:10
1

14417 Postings, 5613 Tage gogolfrag mal Soros

nun sind 1Mrd $ futsch, weil die Ami´s nicht auf seine Tipp`s gehört haben
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

31.01.17 12:57
4

1878 Postings, 2234 Tage short squeezeSchizophren

ist genau das richtige Wort.
Wahrscheinlich hätte nur der dem Grabe entstiegene Karl Marx höchstpersönlich einen Anspruch auf Dankbarkeit gehabt. Ich stelle ihn mir gerade vor, wie er mit flammendem Rauschebart das TTIP Abkommen in der Luft zerreißt unter dem tosenden Beifall seiner Anhänger :-D

Die Linken haben angeblich auch immer gegen Homophobie und für Frauenrechte gekämpft. Und jetzt lässt man Männergruppen ins Land, deren Einstellung zu solchen Themen das komplette Gegenteil ist, die von den Linken für ihre Anwesenheit in unserem Land beklatscht und bejubelt werden. Das kann nur was mit Schizophrenie zu tun haben, anders ist sowas nicht erklärbar.





 

31.01.17 13:05
2

6751 Postings, 1898 Tage 007_BondNaja, ob man das "toll" finden möchte,

wenn ein neuer US-Präsident bereits nach wenigen Tagen Amtszeit die Einführung von Folter erwägt, mag jedem selbst überlassen sein.  

31.01.17 13:17
2

9966 Postings, 7338 Tage der boardaufpasserbond, auch da konnte einiges

hineininterpretiert worden sein, was tatsächlich nicht stattfand (wortdreherei ist da bei den gutmenschen ne gelebte Normalität, weil sie Angst haben bald unbedeutend zu werden.
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

31.01.17 13:24
4

9259 Postings, 4237 Tage manniluees wird halt ein Feindbild gebraucht!

sagt der Trump dann mal was machomäßiges über Frauen.....

regen sich alle auf und demonstrieren.......du alte Sxx!

aber alle halten die Klappe, wenn Frauen im Namen einer Religion ( ich sag mal nicht welche)
diskriminiert werden und sich unter Bettlaken verstecken müssen.....und als Mensch zweiter Klasse behandelt werden....

das ist für die Berufsdemonstranten dann iO?

OK sind ja wohl nicht sooo viele davon betroffen wie beim Trump....oder?  

31.01.17 13:36
3

69031 Postings, 6597 Tage BarCodeAlso

ich hab weder pauschal gegen Freihandelsabkommen gewettert (im Gegenteil!) noch war ich je der Meinung, dass man irgendwelche Frauendiskriminierungen - insbesondere auch religiöser Art - tolerieren sollte.
Da bin ich ja fein raus und darf Trump besten Gewissens für einen gefährlichen Idioten halten!
-----------
Alles ist relativ.

31.01.17 13:54
1

9966 Postings, 7338 Tage der boardaufpasserLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.01.17 19:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diskriminierung - unangemessene Verallgemeinerung.

 

 

31.01.17 13:57
1

21880 Postings, 7204 Tage utscheck@boardaufpasser, könntest du mir die Stelle ...

markieren, an der dem Trumpeltier im besagten Folterinterview das Wort im Munde umgedreht wurde?

Vielen Dank  

31.01.17 14:04

9966 Postings, 7338 Tage der boardaufpasserfür solche wie dich ises zwecklos. Die Begründung

dazu liefere dir gleich mit:

Um Mitternacht ist der Himmel dunkel - bei dir scheint da die Sonne - wäre sicher deine Antwort (ziemlich blöd - wenn mans merkt).

;)
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

31.01.17 14:13
1

28304 Postings, 3227 Tage waschlappen#12 du, ich kann dir was anderes präsentieren ..

Gutmenschen allah Clinton bitte lesen ..

Die CIA hat unter Clinton viel Schlimmeres getan

https://www.welt.de/politik/ausland/...on-viel-Schlimmeres-getan.html

 

31.01.17 14:14
1

28304 Postings, 3227 Tage waschlappenTut nicht immer nur auf scheinheilig!

31.01.17 14:27
1

69031 Postings, 6597 Tage BarCodeDas Schlechtestmögliche

aus der Vergangenheit heranzuziehen, um aktuellen Humbug zu relativieren, ist vielleicht nicht scheinheilig, aber irgendwie ziemlich dürftig...
-----------
Alles ist relativ.

31.01.17 14:37
1

16758 Postings, 7404 Tage Thomastradamus#3 - es ist also völlig in Ordnung für dich, wenn

dumme Leute, die Dummes ankündigen, das Dumme dann später auch Wahr machen?!
Alles klar...!
-----------
Hauptsache, ihr habt Spaß.

31.01.17 14:46
4

69031 Postings, 6597 Tage BarCodeDas Herungehacke

auf Trump ist in vielerlei Hinsicht gerechtfertigt. Dass dabei jede Menge Pharisäertum mit im Spiel ist, ist ja wohl kaum eine besondere Neuheit auf dem Markt des Meinungsgeschreis.
Aber die Reduzierung der Probleme der Deindustrialisierung der USA auf Freihandelsabkommen u.a. mit Mexiko ist lächerlich.
Das hat jede Menge andere Ursachen. Insbesondere die beschissene Wirtschaftspolitik der USA seit den 80er-Jahren.
ALLE Industrieländer waren davon betroffen. Die einen mehr, die anderen weniger. Die USA mehr. Weil sie immer nur eine Wirtschaftspolitik zur Förderung des Konsums gemacht haben ohne sich darum zu kümmern, dass das Angebot in den USA entsprechend wächst. Man hat sich - wie überall - für den Konsum im Ausland bedient bei den wachsenden Schwellenländern. Unter Hinnahme hoher Auslandsverschuldung und ohne sich auf mögliche, für entwickelte Länder sinnvollere Alternativen im Inland zu besinnen. Arbeitsintensive traditionelle Industri holt man nie mehr zurück ins Land. Weder durch Strafzölle noch durch Mauern.
Das ist Irrwitz.
Der Freihandel mit Mexiko hat beiden Seiten genützt. Ja, Mexiko ein bisschen mehr, aber die kamen ja auch von weit unten. Arme Handelspartner sind latte. Ein Handelsabkommen muss dem jeweiligen gegenüber die Chance zu geben, auch einzukaufen. Und das hat Mexiko in zunehmendem Maße durch Wohlstandsgewinn auch getan. Nicht nur der Handel von Mexiko in Richtung USA ist drastisch gestiegen, auch andersrum gab es enorme Zuwächse, so dass auch in den USA jede Menge Leute davon profitiert haben. Das ist der Sinn und Segen von freiem/freierem Handel. Und was bitte hat Mexiko getan, dass es eine Eigene Entwicklung nicht verdient hätte?
Mit China gab es keine Freihandelsabkommen. Das einzige, was passiert ist, dass sich China den Minimumsregeln der WTO unterworfen hat- Und China ist ein völlig anderes Kaliber als Mexiko. Der Handel zwischen USA und China hat relativ und absolut wesentlich mehr zum Handelsdefizit der USA beigetragen als Mexiko.
Da stecken wenig Fakten und ganz viel Ideologie (mit einem guten Schuss Rassismus) in dem ganzen Gedöns.
Wirtschaftspolitisch wird da kein Schuh draus.
-----------
Alles ist relativ.

31.01.17 14:57

69031 Postings, 6597 Tage BarCodeNur mal ein Beispiel:

GM hatte 1980 einen Umsatz von 60Mrd. Dollar und beschäftigte 650.000 Leute.
2003 waren es 185 Mrd. Umsatz und in den USA waren grade noch 190.000 Leutebeschäftgt. 2007 war GM immer noch der größte Autobauer der Welt...
Die sinkenden Beschäftigungszahlen haben fast nix mit Freihandel zu tun, sondern fast ausschließlich mit der technischen Entwicklung - Rationalisierung, technischer Fortschritt - zu tun.

Und die nächste Welle der Automatisierung läuft derzeit. Da ist beschäftigungspolitisch mit einem zurück quasi zur Dampfmaschine überhaupt nix zu gewinnen. Man kickt sich nur noch weiter ins Abseits. Mit Nationalismusgedöns und Steinzeitorientierung in der Wirtschaftspolitik fährt man die USA gegen die Wand.
-----------
Alles ist relativ.

31.01.17 15:01
2

21880 Postings, 7204 Tage utscheckTja, blöd in dem Zusammenhang ist, wenn man...

eine Meinung zu einem Interview vertreten möchte, das man selber nicht gesehen hat...da nimmt der Karren, den du steuerst, mindestens jedes Schlagloch mit...  

31.01.17 15:20
1

50877 Postings, 6578 Tage SAKUGeht schon, bc.

Also... irgendwie. Glaub ich...
Donald Trump: Im Trump-Hotel stammt nur ein Produkt aus den USA - SPIEGEL ONLINE
Der "Daily Mirror" hat einen Reporter in das neue Trump-Hotel geschickt. Was der Boulevard-Mann sah, passt überhaupt nicht zur Rhetorik des Präsidenten: Nur ein einziges Produkt stammt aus US-Produktion.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...en-usa-a-1132538.html
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

31.01.17 15:54

9966 Postings, 7338 Tage der boardaufpasserHerr Putin hat schon perfekt vorgezeigt, wie

man mit abtrünnigen, das eigene Land stark schädigenden Landsleuten umgeht um diese wieder auf den rechten Weg zu setzen. Dass das perfekt klapte und dem Land danach über mehrere Jahre lang Reichtum brachte (demokratie und Wohlstand des Einzelnen sowieso), und es immer noch tut - das hat kein Oberhaupt/Staatschef eines Landes auf der Erde übersehen. Sowas ist eigentlich NUR nachahmbar ... und das macht gerade Herr Trump, wie er es ankündigte. Der Erfolg wird nicht lange auf sich warten lassen (ist schon erprobt - und es funktionierte).

Daumen HOCH Herr Trump!
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

31.01.17 15:55
1

69031 Postings, 6597 Tage BarCodeBesoffen?

-----------
Alles ist relativ.

31.01.17 15:56
1

69031 Postings, 6597 Tage BarCodeMein Fehler!

Ich werde nie wieder "einmalig deaktivieren" drücken! Auch wenn es diesmal ein Lacher war!
-----------
Alles ist relativ.

31.01.17 15:57
ist das deine Argumentation?

Warum wundert mich das nicht...
:)

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

31.01.17 16:00

9966 Postings, 7338 Tage der boardaufpasser"einmalig deaktivieren" bei mir ist der selbe

Buhlshit wie dein geposte. Beides hat den selben Wahrheitsgehalt.
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

31.01.17 16:20
2

4712 Postings, 7018 Tage DingJournalisten mal wieder: "Wahrer" der Demokratie

... tolle "Enthüllung"
Die Randbedingungen für die Wirtschaft können durch die gewählten Politiker im Sinne der Wähler festgelegt werden. Wenn die Politiker nicht korrupt sind.
Das Hotel ist ein Wirtschaftsbetrieb, der sich nach den geltenden Gesetzen richtet. Auch nach den Gesetzen der Wirtschaft.
Donald Trump: Im Trump-Hotel stammt nur ein Produkt aus den USA - SPIEGEL ONLINE
Der "Daily Mirror" hat einen Reporter in das neue Trump-Hotel geschickt. Was der Boulevard-Mann sah, passt überhaupt nicht zur Rhetorik des Präsidenten: Nur ein einziges Produkt stammt aus US-Produktion.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...en-usa-a-1132538.html
 

31.01.17 17:17
1

16758 Postings, 7404 Tage ThomastradamusWäre zumindest eine Erklärung!

Argumentation ist das keine, aber in deinem Zustand kommt dir das sicher so vor...und da wundert einen auch nicht so viel.
-----------
Hauptsache, ihr habt Spaß.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben