Gehört mein Körper noch mir ?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 23.11.18 19:11
eröffnet am: 19.12.11 10:26 von: BigSpender Anzahl Beiträge: 68
neuester Beitrag: 23.11.18 19:11 von: BigSpender Leser gesamt: 1810
davon Heute: 1
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

19.12.11 10:26
20

59112 Postings, 4679 Tage BigSpenderGehört mein Körper noch mir ?

Die Regierung möchte ein neues Transplantationsgesetz auf den Weg bringen. Nach dem soll jeder nach dem Gesetz zum Organspender werden.

Darf man jetzt nicht mal mehr selbst entscheiden, was mit seinem Körper passiert? Wächst nicht die Gefahr, dass man vielleicht im Notfall nicht mehr gerettet wird, weil ein anderer ein Organ von dir braucht?

Die deutsche Regierung ist kurz davor, das deutsche Volk völlig unmündig zu machen.

Dazu heute eine Doku-Sendung in der ARD, heute um 23.25 Uhr:

http://programm.daserste.de/pages/programm/...3D45FA8D054A76DA7D3F824
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!
Seite: 1 | 2 | 3  
42 Postings ausgeblendet.

19.12.11 12:24

21160 Postings, 8257 Tage cap blaubärpassiv iss klasse rundfungebühren schrottbankenunt

erstützung organe alles prima hier geregelt,nur vorsicht mit hirntod,da scheinen mir einige echt gefährdet,zupp sind die organe weg,bei 14000arztpfuschtoten wird aber auch so noch genug anfallen,die kampagne iss ne pharmareibachbasierende, immunsuppressiva bringen ein schweinegeld,ob ne kaputtgesoffene leber,ein durch lebensführung massakriertes anderes organ zwingend durch meine leichenersatzteile ersetzt werden müssen iss mir irgendwie nicht so ganz klar
blaubärgrüsse  

19.12.11 12:31
1

42621 Postings, 7498 Tage Dr.UdoBroemmeOb da jemand finanziell profitiert, ist

völlig nachrangig.
Unbestreitbar ist, dass der Bedarf an Spenderorganen vorhanden ist und das sind nicht nur versoffene Lebern(ein platter Spruch, den ich vom Käptn jetzt nicht erwartet hätte).
Wenn man mit dem Profit argumentiert, kann man gleich die gesamte Medizin abschaffen und die Leute mit Dreißig krepieren lassen.
-----------
ly hat dich lieb!

19.12.11 12:31
6

59112 Postings, 4679 Tage BigSpenderin bin in der Kartei

für Rückenmarkspender z.B. für Leukämiekranke. Ein Freund hatte damals vor 6 jahren Leukämie und ich habe mich testen und eintragen lassen. Das ist was anderes finde ich, aber Organe zu speden ist ein anderes Kaliber.

Aber mein Vertrauen in die Menschheit ist nicht groß genug, um guten Gewissens zu sagen, man würde mich nur als Organspender verwenden, wenn ich hirntot bin, sorry. Brauch nur mal ein befangener Arzt dabei sein, der die Leber für nen Bekannten braucht.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

19.12.11 12:33
2

25920 Postings, 5287 Tage zockerlillyspender, du spendest rückenmark?

19.12.11 12:33

42621 Postings, 7498 Tage Dr.UdoBroemmeDu hast wirklich seltsame Vorstellungen

-----------
ly hat dich lieb!

19.12.11 12:35
4

18334 Postings, 4970 Tage Terrorschwein#46

Davor, daß der Hirntod diagnostiziert wird hätte ich an deiner Stelle auch Angst
-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

19.12.11 12:39
5

59112 Postings, 4679 Tage BigSpenderja, lilly

vielleicht habe ich ja einen Zwilling?

Terrorschwein: du kommst doch eh bald auf den Tisch zu Weihnachten. Du musst dir keine Sorgen machen.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

19.12.11 12:40

6957 Postings, 5251 Tage relaxed#45 "nachrangig" ?!

... in Deutschland ... oh Herr es weihnachtet sehr und die Naiven in diesem Land sterben nicht aus ... Hallelujah!  
-----------
Jetzt muss ich hier was schreiben, damit ich die Signatur-Option behalte.

19.12.11 12:40
1

5827 Postings, 3697 Tage wouwwwBescheinigung

Die ID "wouwww" erklärt ausdrücklich und unwiderruflich, dass sie nix (iW: niente) vom Körper von Big Spender will.

wouwww


(Interessenten können die Erklärung kopieren und mit deren eigener ID versehen und in den Thread setzen, damit Spenders Seele Ruhe findet)  

19.12.11 12:42
2

24273 Postings, 7960 Tage 007BondIch denke jetzt mal weter

Warum eigentlich noch eine Erbfolge einhalten?

Es wäre doch für den Staat sehr viel profitabler, würde er alles erben! Sagen wir es mal so: Erbfolge ist Quatsch - erben für Familienangehörige geht nur noch, wenn der Verstorbene zuvor ein Testament handschriftlich bei einer Behörde hinterlegt hat. Für die Gebühr für die Aufbewahrung bis zu seinem Tode zahlt er dann noch 999,-- Euro pro Jahr.

Besteht kein Testament – erbt allein der Staat! ;-)  

19.12.11 12:44
2

33960 Postings, 4922 Tage McMurphyIch verkaufe übrigens schon jetzt meine Nasenhaare

Interessenten können sich per BM melden.  

19.12.11 12:46
5

19233 Postings, 5440 Tage angelamjetzt bricht gleich der server zusammen

19.12.11 12:47

24273 Postings, 7960 Tage 007Bond@Murph

mit oder ohne Wurzeln?  

19.12.11 12:48

Clubmitglied, 47158 Postings, 7717 Tage vega2000Organspende an Lebenden?

Bei manch einem hier ergibt sich der Verdacht
-----------
Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen wenn der Zorn ihr zur Hand geht

19.12.11 12:48

33960 Postings, 4922 Tage McMurphymit Wurzeln und ohne Belag

19.12.11 12:49
1

21160 Postings, 8257 Tage cap blaubärob die leute ohne medizin mit 30krepieren doc

iss mir ehrlich gesagt nicht so ganz klar,soon statistik prof meinte kanalisation&wasserhygiene iss deutlich produktiver für die lebenserwartung der leute als unsere mediziner
blaubärgrüsse  

19.12.11 12:59
2

42621 Postings, 7498 Tage Dr.UdoBroemmeAuf jeden Fall kann man Medizin nicht verdammen,

nur weil sie Geld kostet und Pharmaunternehmen daran verdienen.

Ich finde diese Einstellung ziemlich unbedacht und rücksichtslos; die Argumentation würde sich sicher anders anhören, wenn man selber oder ein enger Angehöriger seit einiger Zeit eben auf solch ein Spenderorgan warten würde.

-----------
ly hat dich lieb!

19.12.11 13:05

21160 Postings, 8257 Tage cap blaubärnochwas grusliges hinterher

war in sendung über das thema im radio
in der schweiz werden organe unter narkose rausgenommen,hier nicht
ein mediziner warn narkosearzt sprach das an, es gäb laborwerte die durchaus da nen sinn drinn erkennen liessen,ne kollegin lehnte das im bausch und bogen ab,die gesellschaft für organraus wohl auch
genug gutenachtgeschichte
blaubärgrüsse  

19.12.11 13:17

15491 Postings, 8093 Tage preiswenn erst zwei Ärzte den Hirntod feststellen

müssen , versteh ich natürlich big spenders Panik .
dann ist er ja noch völlig ok , wenn sie seine Niere entnehmen .  

19.12.11 13:22

21160 Postings, 8257 Tage cap blaubärdatt war ein internist und kardiologe

Dr. med. Paolo Bavastro hiess der
datt war die sendung
http://www.wdr.de/wissen/wdr_wissen/programmtipps/...start=1323036300
blaubärgrüsse  

19.12.11 16:51
7

59112 Postings, 4679 Tage BigSpenderwenns um mein Leben geht

verstehe ich halt keinen Spass.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

20.12.11 05:52

21160 Postings, 8257 Tage cap blaubärwo mir der hut bei hochgeht

da erzählen euch unsere weisskittel das was ihnen in den kram passt,also mit dem hirntod iss datt licht aus sterben iss abgeschlossen etc,datt scheinen ihre schweizer kumpel anders zu sehen,auch was evtl verursachte schmerzen angeht,da iss ja der drehpunkt geht ja nicht um paar groschen für anesthetika,nöö geht darum wann real schluss iss,soo wenn nun dr.bavestro sacht vergleichend leiche xy hat solche laborwerte im saft und der frisch ausgeräumte nach der op diese,kann man ja durchaus die frage stellen,iss leichenausräumen der normalfall und alle anderen sind gefühlskalte sonderlinge die von jedem rettungsarzt nur widerwillig am besten garnicht behandelt werden(stempel auffer stirn oder sowas)
alles in allem isset ne entscheidung die man bewusst treffen sollte und nicht durch irgendwelche lobbyspielereien untergejubelt werden
blaubärgrüsse  

20.12.11 15:01
6

59112 Postings, 4679 Tage BigSpenderHat jemand die Doku gesehen?

ich bin leider vorher eingepennt.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

20.12.11 18:04
1

25920 Postings, 5287 Tage zockerlillydann kannst du es hier sehen.

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/...?documentId=9077844  

23.11.18 19:11
1

59112 Postings, 4679 Tage BigSpenderup

-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben