GR: ein Fass ohne Boden für Steuerzahler

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.12.12 17:55
eröffnet am: 02.12.12 14:34 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 02.12.12 17:55 von: Multiculti Leser gesamt: 420
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

02.12.12 14:34
1

46362 Postings, 4986 Tage RubensrembrandtGR: ein Fass ohne Boden für Steuerzahler

http://www.wiwo.de/politik/europa/...ass-ohne-boden-wird/7462624.html

Operation SchuldenerlassWie Griechenland für Steuerzahler zum Fass ohne Boden wird
von Malte Fischer

Das jüngste Hilfspaket für Athen ist mit heißer Nadel gestrickt. Es beruht auf unrealistischen Annahmen und mästet die Finanzindustrie. Für die Steuerzahler wird Griechenland zu einem Fass ohne Boden.  

02.12.12 14:36
1

15373 Postings, 4845 Tage king charlesausprobieren

lohnt sich doch, wenn es dem Euro hilft
-----------
Grüsse King-charles

02.12.12 14:37
1

46362 Postings, 4986 Tage RubensrembrandtLohnt sich nicht:

Ein Fass ohne Boden wird nicht voll.  

02.12.12 14:40

15373 Postings, 4845 Tage king charlesdas sagt wer?

komisch, dass es jetzt viele besser gewußt haben

sind alles Pathalogen ...sieht alles, weiß alles, aber zu spät...
-----------
Grüsse King-charles

02.12.12 14:44
9

7239 Postings, 4349 Tage sebestieBei NTV wurde vorher berichtet dass die Merkel

einen Schuldenschnitt nach der Bundestagswahl nicht mehr ausschließt.
Mir kommt es so vor dass man mich als Wähler und Bürger an der Nase herumführt.  

02.12.12 16:36
3

7114 Postings, 7355 Tage KritikerDie permanente ?URO-Rettung

wegen Griechenland ist das größte politische Lügen-Gebälk dieses Jahrhunderts.

Gefangen von der stupiden Sturheit der europ. Spitzenpolitiker, rutschen deren eigene Länder unterdessen in die Misére, und davon ist Deutschland nicht ausgenommen.

Angenommen, diese Finanzstümper würden Athen im ?URO retten, stünden auf der Gegenseite kaputte ehem. Geberländer.
Dadurch ginge dann zwangsläufig der ?URO in die Knie - und man hätte genau das Gegenteil des Wunsches erreicht.

Die demokratische Möglichkeit, auch Dilletanten in die Regierung zu bringen, hat auch seine Nachteile.  

02.12.12 16:55
1

9087 Postings, 4532 Tage MulticultiWas solls

nach Griechenland kommen Spanien,Irland Portugal,Italien,und möglicherweise
Frankreich.Das soll uns Prolotarier nicht erschreckem.;-))  

02.12.12 17:55

9087 Postings, 4532 Tage MulticultiKaufe ein e

   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ