Fussballgeschichte?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.07.14 14:08
eröffnet am: 09.07.14 00:27 von: D2Chris Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 09.07.14 14:08 von: Monsieur Hu. Leser gesamt: 1823
davon Heute: 1
bewertet mit 12 Sternen

09.07.14 00:27
12

7533 Postings, 3961 Tage D2ChrisFussballgeschichte?

Fühlt ihr euch heute als Teil einer unglaublichen Fussballgeschichte?
Ich auf jeden Fall. Irgendwie ein Gefühl zwischen "unglaublich" und absoluter Stolz.
Wie oft erlebt man derartiges im Leben?  

09.07.14 05:21
9

52843 Postings, 4007 Tage boersalinoWir erlebten eine besondere Tugend der Deutschen

im Ausland:

Unhöflichkeit gegenüber dem Gastgeber.  

09.07.14 05:37
5

129861 Postings, 6551 Tage kiiwii...2006 war es umgekehrt...

da waren die Brasilianer gar nicht höflich  

09.07.14 06:36
7

52843 Postings, 4007 Tage boersalinoFUROR TEUTONICUS reloaded

Dieser Hang der Deutschen zur unseligen Verquickung von Gründlichkeit und Übertreibung spiegelt sich in diesem alten Witz wohl bestens wider:

Queen Victoria litt bei einem Essen unter Diplomaten unter Flatulenz. Nach ihrer ersten vernehmbaren Äußerung sprang der französische Gesandte auf und bat um Entschuldigung. Gleiches tat der italienische nach dem zweiten Furz.
Nach den dritten freilich hielt es den deutschen Gesandten nicht mehr auf seinem Platz, er sprang auf und er bellte: "Diesen und die nächsten drei übernimmt die deutsche Reichsregierung!"  

09.07.14 09:25
2

7533 Postings, 3961 Tage D2ChrisBrasiliens Trauma

WM 2014: 'Maracanazo' von 1950 bis heute ein nationales Trauma
RIO DE JANEIRO (dpa-AFX) - Das "Maracanazo" galt bis Dienstag als die schlimmste Niederlage von Brasiliens Nationalmannschaft. In der Fußballhistorie könnte es allerdings nach dem 1:7-Halbfinal-Debakel des WM-Gastgebers gegen Deutschland eine neue Einordnung erfahren. Im letzten WM-Spiel 1950 hätte der Seleçao gegen Uruguay im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro ein Remis zum Titel gereicht. Vor 200 000 Zuschauer setzte es aber ein 1:2. Bis heute ist diese Niederlage ein nationales Trauma./ujo/DP/stb
 

09.07.14 09:27
1

44542 Postings, 7638 Tage Slaterich finde das soooo geil

09.07.14 09:27
1

25086 Postings, 3772 Tage Lumberjack77#3 - 2006 - waren die italiener unhöflich

du verwechselst da was mit 2002  

09.07.14 09:31
6

7533 Postings, 3961 Tage D2ChrisPressestimmen

WM 2014: Internationale Pressestimmen zu Deutschland-Brasilien (7:1)
BERLIN (dpa-AFX) -

FRANKREICH

"L'Équipe": "Unglaublich. Diese Leistung ist einzigartig, weil sie in Brasilien erbracht wurde und weil sie gegen Brasilien erbracht wurde. Am Tag des Weltuntergangs, den die Brasilianer gestern ohne Frage bereits zu erleben glaubten, wird man sich noch an dieses Halbfinale erinnern. Übermannt von den seit Turnierbeginn bis zum Exzess ausgelebten Emotionen und dem Pathos sind die Brasilianer auseinandergenommen worden wie niemals zuvor in der Geschichte des Fußballs. (...) Die Auswahl von Joachim Löw hat während der ersten halben Stunde Traumfußball entwickelt."

"Le Figaro": "Mit 7:1 von Deutschland gedemütigt erlebt Brasilien ein nationales Drama. Für die brasilianische Mannschaft war es ein alptraumhafter Abend. Unvorstellbar."

"Le Parisien": "Der Traum eines ganzen Landes zerschellt an der deutschen Mauer. Das ist nationales Drama, das ernste Konsequenzen haben könnte."

"Libération": "Unglaubliches Debakel für Brasilien. Deutschland läuft quasi auf dem Wasser."

POLEN

"Rzeczspospolita": "Die laute Stille. Das war das schlechteste Spiel in der Geschichte des brasilianischen Fußballs. Die WM-Gastgeber sind bezwungen, Deutschland im Finale. ... Die Hymne wurde von Spielern und Zuschauern a capella gesungen, die Erwartungen waren riesig, und dann war da nur noch Stille."

"Gazeta Wyborcza": "Der schwärzeste Tag des brasilianischen Fußballs. In 19 Minuten zerbrachen die Träume der Canarinhos auf einen WM-Titel. In nicht ganz 20 Minuten schossen die Deutschen fünf Tore, die das große, vor Emotionen kochende Land erschüttern können."

"Przeglad Sportowy": "Weltuntergang in Belo Horizonte. Weck mich und sag mir, dass es nur ein böser Traum war - so müssen die tränenüberströmten brasilianischen Fans auf das reagieren, was im Mineirao-Stadion in Belo Horizonte geschah. Das ist ein neues Maracanazo. Die Mannschaft von Scolari schrieb sich in eine neue unrühmliche Seite der (Fußball-) Geschichte ein."

"Super Expres": "Das WM-Halbfinale Brasilien-Deutschland schreibt sich mit Sicherheit in die Geschichte ein. Die Mannschaft von Joachim Löw zertrümmerte die "Canarinhos" 1:7!"

GRIECHENLAND

"Goal": "Schock und Schrecken!. Das Spiel des Schluchzens (für die Brasilien Fans". Sowas hatte es noch nie gegeben"

"Sportday": "Gejammer! Schande und Erniedrigung. Ein Furcht erregendes und vor nichts Angst habendes Deutschland hat die Herzen von 200 Millionen Brasilianern getrübt"

"To Fos": "Deutschland hat Brasilien zugrunde gerichtet"

"Ta Nea": "Historische Schmach"

ZYPERN

"Fileleftheros": "Die deutsche Nationalmannschaft hat Brasilien regelrecht auseinandergenommen"

"Alitheia"(Portal): "Deutschland hat (Fußball)Geschichte geschrieben"

LETTLAND

"Diena" (Online): "Deutsche Maschine macht sieben Tore und zertrampelt Brasilien im Halbfinale"

"Neatkariga Rita Avize" (Online): "Deutschland zerstört Brasilien mit einem schockierenden 7:1 und zieht ins Finale ein"/div/DP/stb




Quelle: dpa-AFX
 

09.07.14 09:39
5

7533 Postings, 3961 Tage D2Chris2006/2014

Ich finde das man das Ausscheiden der Gastgeber, Deutschland 2006 und Brasilien 2014, nicht vergleichen kann.

2006 war Deutschland nicht in der Favoritenrolle und hat durch Kampfgeist und die unglaubliche Unterstützung im Land mehr erreicht als manch einer für möglich hielt.
Das Ausscheiden gegen Italien in der Verlängerung des Halbfinals war zwar unglücklich, hatte bei weiten nicht diesen "Knalleffekt" wie das gestrige Spiel.

Die Brasilianer wurden vor dieser WM als Topfavorit gehandelt. Ich finde dieser Favoritenrolle wurden sie zu keinem Zeitpunkt gerecht. Die Spiele in der Vorrunde waren nicht wirklich überzeugend und im Achtelfinale bzw. Viertefinale hatte die Selecao viel Glück das man nicht schon früher ausgeschieden ist.
Das aber die Deutschen im Halbfinale den Gastgeber derart auseinander nehmen, hätte woll keiner so erwartet.

Ich wünsche den Brasilianern, das sie wie die Deutschen 2006, das Spiel um Platz 3 genießen und feiern können.

 

09.07.14 09:45
3

8335 Postings, 5404 Tage rekiwiNur mal so: Während die deutsche Mann schaf(f)t

das brasilianische Tor bombardierte, fielen weit weg von Brasilien andere Bomben. Die ersten Bomben sind dazu angetan von dem realen Bombardement abzulenken. Brot und Spiele sozusagen.
Ich will aber keine Spielverderberin sein. Der Ball ist rund und Geschichte geschrieben wird hier allemal.
-----------
"Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht."

09.07.14 09:50
2

37710 Postings, 3223 Tage Cliff FiscalIch wollte Kolumbien Deutschland sehen

09.07.14 09:51
2

9211 Postings, 4204 Tage mannilueDas Spiel

kommt mir folgendermaßen vor.
Ich als Sparringspartner von Klitschko....

so muss es sich für die Brasilianer angefühlt haben...


Was ist da gestern passiert,,, hab´s gesehen ,,, aber kapiert hab ich´s nicht.


Das geschieht ja noch nicht mal, wenn Bayern gegen einen Viertligisten spielt....

irgendwann habe die doch Erbarmen.....

die beiden Tore in der zweiten Halbzeit fielen wohl eher "aus Versehen".


 

09.07.14 10:26
5

7533 Postings, 3961 Tage D2ChrisGnade

Der Özil hatte doch Gnade!
Das 8:0 wäre durchaus machbar gewesen aber er hat es geschafft den Ball am Tor vorbeizubekommen (-;
Irgendwie habe ich mich dann fast über den Ehrentreffer gefreut.
Die Brasilianer haben sich soweit ich das beurteilen kann als gute Gastgeber präsentiert.  

09.07.14 10:34
3

61594 Postings, 6579 Tage lassmichreinAch stimmt ja.. Özil war ja auch dabei...

Bis zu der Szene dachte ich, wir würden nur mit 10 Mann spielen. Aber dann fiel er wieder in altbekannter Manier auf :)
-----------
Meine Bilder kommen von photobucket.com. Lt. AGB stimmen die User der Weiterverbreitung EXPLIZIT zu.

09.07.14 12:32

4990 Postings, 3176 Tage GibichBefund: Höflichkeit honorieren nicht vergessen.

Höfling Honk, wie es sich gehört, höflich bei Hofe.

Ach du Sch..ande!...
Einer fehlt noch! ...Hoho...*gg*  

09.07.14 12:50
3

4679 Postings, 4241 Tage Monsieur HulotDas Massaker von Belo Horizonte

Irgendwie hatte ich nach dem 0:4 nur noch Mitleid mit Brasilien und habe ihnen wenigstens ein Ehrentor und den "Löwen" kein zweistelliges Ergebnis gewünscht  - das wäre nämlich auch noch möglich gewesen.
Gestern hat der Ulli Kahn mal was Schlaues gesagt - in etwa -  die brasilianische Mannschaft wäre emotional garnicht in der Lage gewesen, ein Spiel zu machen - die sind schon nach dem 1. Treffer komplett auseinander gefallen.  

09.07.14 13:06
2

9533 Postings, 3402 Tage mexx8888Im Vergleich zum Rest,

war Özil echt ein Totalausfall gestern

@lasse
Ja, wir haben nur mit 10 Mann gespielt  

09.07.14 13:16
1

52843 Postings, 4007 Tage boersalinoGuter Vergleich, mannilue

Ein Box-Trainer hätte sicher nach dem fünften Wirkungstreffer das Handtuch geworfen!



 

09.07.14 13:34

69031 Postings, 6564 Tage BarCodeOk. Einigen wir uns darauf:

Özil hat total versagt. Es hätte 2-stellig werden können, ja müssen!

PS: Meine Meinung: er hat außer in den ersten 10 Minuten ein gutes Spiel gemacht.
-----------
"Doch wir horchen allein dem Gerücht und wissen durchaus nichts." - Ilias, 2. Gesang, 486

09.07.14 13:37
1

178657 Postings, 7328 Tage GrinchDer Özil ist ein ganz ein lieber!

09.07.14 13:40
3

69031 Postings, 6564 Tage BarCodeIch stehe wohl nicht allein mit meiner Meinung:

"Mesut Özil: Verlor die ersten Zweikämpfe allesamt, wirkte zögerlich statt entschlossen. Dann die schlaue Vorarbeit zu Khediras Chance, die für sein persönliches Spiel zum Türöffner wurde. Von da an unglaublich gut in Bewegung, jederzeit anspielbar, für den Gegner nicht zu greifen und mit guten Ideen beim letzten Pass. Lediglich ein eigener Treffer blieb ihm in seinem bisher besten Turnierspiel verwehrt. Note 1."

http://www.sportal.de/...-das-gibts-nur-ein-mal-1-2014070940059000000
-----------
"Doch wir horchen allein dem Gerücht und wissen durchaus nichts." - Ilias, 2. Gesang, 486

09.07.14 13:41

178657 Postings, 7328 Tage GrinchJa schlecht war der nicht...

09.07.14 14:08
2

4679 Postings, 4241 Tage Monsieur HulotGruß von den Froschfressern

 
Angehängte Grafik:
10415574_10203475910012458_31426995697....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
10415574_10203475910012458_31426995697....jpg

   Antwort einfügen - nach oben