Es ist Zeit für Deutschland, wieder aufzustehen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 19.05.16 10:25
eröffnet am: 15.05.16 18:50 von: Nurmalso Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 19.05.16 10:25 von: Weckmann Leser gesamt: 3875
davon Heute: 1
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2  

15.05.16 18:50
9

14559 Postings, 5514 Tage NurmalsoEs ist Zeit für Deutschland, wieder aufzustehen

Die meisten von uns wundern sich über die endlose, den Deutschen auferlegte Verpflichtung, sich bis zum Ende ihrer Tage zu entschuldigen. Es ist seit Jahrzehnten vorbei, um Himmels willen. Es ist Zeit für Deutschland, wieder aufzustehen.

Deutschland hat seit 1950 sehr viel Gutes getan und wird dies weiter tun. Aber welches Deutschland? Ein ins Zaumzeug gespannter Ackergaul, der Tag und Nacht schuftet, um für die Faulenzer unter ihren Olivenbäumen zu bezahlen? Oder eine stolze und anständige Nation, die auf ihrer nationalen Souveränität beharrt, die bereit ist, mit Brüssel zusammenzuarbeiten, sich aber nicht einer undemokratischen Regierung in einer belgischen Stadt unterwirft?

Wenn ich ein Deutscher wäre, hätte ich einen Traum. Die Richter in Karlsruhe änderten die Verfassung, sodass ein Bürgerentscheid möglich wäre. Einer, über dessen Zulässigkeit nicht Politiker entschieden, sondern als Recht nach Schweizer Vorbild. Und ich könnte laut und deutlich sagen: ?Ich bin Deutscher, und ich schäme mich nicht dafür. Ich möchte in einem souveränen, demokratisch regierten Staat leben. Und außerdem möchte ich mein Heimatland wiederhaben.
http://www.focus.de/magazin/archiv/...der-aufzustehen_aid_544099.html

Und das sagte Winston Churchill über Deutschland:
"... Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muss. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden ..." (Emrys Hughes, Winston Churchill British Bulldog ? His Career in War and Peace, Seite 145).  
Seite: 1 | 2  
14 Postings ausgeblendet.

15.05.16 21:12

14559 Postings, 5514 Tage Nurmalso#15 Es würde vollauf genügen,

wenn wir Politik nach unseren eigenen Interessen machen und nicht den Amis in den Arsch kriechen sowie bei wichtigen Themen das Volk entscheiden lassen. Eigentlich würde auch Letzteres schon reichen. Alles andere ergibt sich dann.  

15.05.16 21:17
4

24225 Postings, 7638 Tage modNurmalso

Sollte sinnbildlich sein.
Wenn ich das schreiben würde, was ich aus dem Kontakt mit Arabern
gelernt habe, würde ich hier in diesem freiheitlichen Board gesperrt.
Diese Art der Verschlüsselung kennt man doch als geborener DDR-Bürger
oder?
-----------
Freies Land !    
... noch

15.05.16 21:20
3

24225 Postings, 7638 Tage modzu # 16

USA und Europa haben die gleichen Interessen:

Freiheit und Wohlstand.

... und auch du, Nurmalso, bist ein Nutzniesser dieser Ziele.

... vor 1989 war das anders.

Kollektive Amnesie?
-----------
Freies Land !    
... noch

15.05.16 21:23
2

14559 Postings, 5514 Tage Nurmalsomod,

ist "freiheitlich" nicht schon belegt für die Blauen in Österreich?

Ansonsten, was soll ich dazu sagen? Habe gerade eine Einladung nach Angola für ein größeres Solarprojekt bekommen. Geld ist dort kein Problem. Habe denen gesagt, das könne doch eine von einem Schwarzafrikaner geführte Firma machen (sitzt in München) und ist eh schon in Afrika tätig, in dem Fall Westafrika, etwas oberhalb des Äquators. Nein, nein, nein, die wollen da ein Weißbrot. Schwarze trauen den Schwarzen nicht. Kommentare kann sich jeder selbst ausdenken.  

15.05.16 21:27
2

14559 Postings, 5514 Tage Nurmalso#18 Stuss.

Ein anderes Land hat als Ziel unseren Wohlstand? Lebst du in Takka-Tukka-Land?

Die Amis zerbomben den Nahen Osten und sagen dann, wir sollen doch die Flüchtlinge aufnehmen. Wenn wir eine Politik nach unseren Interessen machen würden, dann würden wir ein paar Schiffe chartern und denen ihre Flüchtlinge vor die Tür kippen.  

15.05.16 21:34

24225 Postings, 7638 Tage mod# 20

Wo beziehst du bloss deine zeitgeschichtliche Bildung her?

Existiert eigentlich die Doktor-Schmiede noch?

https://de.wikipedia.org/wiki/...nisteriums_f%C3%BCr_Staatssicherheit
-----------
Freies Land !    
... noch

15.05.16 21:36
1

14559 Postings, 5514 Tage Nurmalso#18 USA zwingen der EU Verhalten auf

Biden:"Obama musste EU zu Sanktionen zwingen"
https://www.freitag.de/autoren/julian-k/...e-eu-zu-sanktionen-zwingen

Dann haben also wahrschein auch Vergewaltiger und deren Opfer "gleiche Interessen", wenn dazu gehört, dass der eine den anderen zu etwas zwingt.  

15.05.16 21:43

14559 Postings, 5514 Tage Nurmalso#21 Du meinst, weil da so inkompetente Leute

wie Schalck promoviert haben? Naja, können eben nicht alle so schlau sein wie du.  

15.05.16 21:46
1

24654 Postings, 7444 Tage Tony FordSchweizer Vorbild ...

aber auch in der Schweiz ist es nicht so, dass die einfach per Bürgerentscheid die alltäglichen Entscheidungen fällen, sondern sind es Entscheidungen die über einen längeren Zeitraum diskutiert und entsprechend aufgearbeitet werden.    

15.05.16 21:50
2

24225 Postings, 7638 Tage modZum Zwingen gehören immer zwei.

Gerd Schröder konnte man auch nicht zwingen.
Bidens Aussage zeigt nur, dass die andere Seite sehr schwach ist.
Wundert mich nicht bei den Brüsseler Pappnasen.
-----------
Freies Land !    
... noch

15.05.16 21:53
1

14559 Postings, 5514 Tage Nurmalso#24 So ist das da. Und das tut der Demokratie gut.

Bei uns denken die Politiker, das Volk ist zu blöd, wichtige Fragen zu verstehen und zu entscheiden und sie scheißen auf Art. 20 GG.

Und in Brüssel denken die erst recht, dass nur sie selbst etwas verstehen von der Welt.  

15.05.16 21:54
1

14559 Postings, 5514 Tage NurmalsoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.05.16 11:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Gedankengut.

 

 

15.05.16 22:48

18405 Postings, 4025 Tage The_Hopeund wo führt das hin

Weimarer Republik ? Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Weimarer_Republik
 

15.05.16 23:06

1171 Postings, 3772 Tage floaaufstehen?

mit einem schlappen schwaneck geht das wohl schlecht ;)  

15.05.16 23:09
5

234008 Postings, 6335 Tage obgicou99% der Deutschen wissen seit 76 Jahren

Immer genau dann, wenn wieder einer fordert im Namen Deutschlands aufzustehen, ist es besser, gemütlich auf der Couch sitzen zu bleiben.  

17.05.16 08:50
1

24654 Postings, 7444 Tage Tony Ford#26 ... das Volk ist ...

natürlich oftmals zu blöd, denn nur Wenige machen sich die Mühe um Thematiken tiefgründiger zu analysieren. Da genügt irgendein Artikel in Bild & Co. und "das Volk" setzt dies mit einer unumstößlichen Wahrheit gleich.

"Das Volk" glaubt nach wie vor, dass 80% der Asylanten Wirtschaftsflüchtlinge sind.

Wie will ein solches Volk eine sachlich richtige Entscheidung treffen?

Dann ist da noch der Effekt, dass es ein Leichtes ist zu Nehmen, es jedoch sehr schwer fällt zu Geben.

 

17.05.16 09:11
2

9169 Postings, 4171 Tage mannilueIch liebe Norwegen

weil: Die wollen jetzt VW verklagen, da deren Abgasmanipulation zu einem Kursverfall der Aktie geführt hat.
Und Norwegen ist zur Sicherung der Rente seiner Einwohner zB in VW investiert.

Also: VW hat die Rentner Norwegens dadurch geschädigt..

Und Norwegen steht zu seinen Rentner und verteidigt diese.

Klasse find ich das.


Wie D zu seinen Rentnern steht... tja... das wissen wir doch alle..
Erst Rente mit 67 und dann doch besser mit 70.
Nicht mehr lang..dann Rente gar nicht.

Und das finde ich Xxxeixe.

Es ist einfach unschön Deutscher zu sein.Da hilft auch kein Aufstehen.  

17.05.16 09:37
3

19698 Postings, 3118 Tage WeckmannIch frage mich aber, was passiert, wenn der Kurs

der VW-Aktie höher steht als vor Bekanntwerden des Abgasskandals. Ist der norwegische Staatsfonds dann nicht ungerechtfertigt bereichert und muß diese Gewinne dann an VW abtreten?

Und jau, die Rentenerhöhung ist bestimmt voll Mist...  

17.05.16 12:12
1

24654 Postings, 7444 Tage Tony FordAnleger ...

werden bei VW sicherlich nahezu Null Chance auf Schadensersatz haben, weil die Anleger es sind, welche die Bonusprogramme beschließen und die entsprechenden Manager einsetzen.

Und da ist es nunmal üblich, dass man gern die Manager einsetzt, die die größten Versprechungen machen, konkret die Manager, die tendenziell zur Spekulation und Schönrechnerei neigen.

Des Weiteren muss man bedenken, wurden die Betrügereien nicht des Betrugs Willen gemacht, sondern um Kosten zu sparen und in einem besseren Licht da zu stehen. Dies wiederum führte zu geschönten Ergebnissen und höheren Kursen, wovon über Jahre hinweg Anleger profitiert haben.

Deshalb sind solche Schadensersatzklagen schlichtweg lächerlich und haben wohl eher symbolischen Charakter.

 

17.05.16 12:16
4

24225 Postings, 7638 Tage modZu # 27

Löschgrund:
Kommentar: Regelverstoß - Gedankengut

Mein Kommentar dazu:

"Gedankengut" ?!?

Das erinnert mich an die Schilderungen meiner Vorfahren
aus der Nazizeit.

 
-----------
Freies Land !    
... noch

19.05.16 08:58
1

9169 Postings, 4171 Tage mannilueWeckmann #33

das Wort Wahlgeschenk sagt dir gar nix?
Erst die Rente kräftig erhöhen und dann ...weil die Kassen ja leer sind... über die Rente mit 70 nachdenken..... das sollte doch auch den Dümmsten hellhörig machen.

Und...du hast die Zielrichtung meines #32 völlig verkannt.

Es ging mir darum, wie man sich anderswo für seine Bevölkerung einsetzt....
(Ich hätte auch zB Kanada mit seiner Einreisepolitik nehmen können.)

da ist hier in D leider Ebbe.  

19.05.16 09:45

19698 Postings, 3118 Tage WeckmannEs ist sicher richtig, dass die einfachen Arbeiter

und Angestellten es nicht zu größerem Wohlstand schaffen können. Und mir wäre es auch lieber, wenn die Top-Verdiene in unserem Land öfters mal Zurückhaltung üben würden zugunsten der Belegschaften. Und natürlich weiss ich auch, dass es Altersarmut gibt. Im übrigen halt ich die Sache mit der Rente mit 70 für richtig.
Wenn ich mir aber andererseits angucke, wieviel Geld die Deutschen (inkusive Rentner) im Jahr für Haustiere, Reisen, sonstiges Freizeitvergnügen, Autos, etc. ausgeben und wieviele neuere Autos hier rumfahren, dann kann ich nur sagen: den allermeisten Leuten hier geht es finanziell zumindest gut.  

19.05.16 10:12
2

9169 Postings, 4171 Tage mannilue#37

man kann natürlich sehr viel ausblenden....wenn man in Wolkenkuckucksheim wohnt.

zu dem Beitrag sag ich nur:
Die Tafeln.

...den allermeisten hier geht es gut....
ich versteh gar nicht, warum es überhaupt Menschen gibt, die H 4 bekommen...
oder 1 ? Jobs..noch nie von gehört....
oder Aufstocker.....
Obdachlose...
Die Begrüßer vor dem Supermarkt.

doof ist nur... das die Meisten von denen kein Auto haben... und ev fallen die deshalb nicht sooo auf bei all den neuen Autos....

Und ja... Haustiere werden überschätzt...

und... Freizeit ist ja so was von blöd....
und...Rente...wer braucht schon Rente.....


Arbeiten ist DAS Erlebnis...hinter dem ALLES zurückstehen sollte.

so..genug der bitteren Ironie.

Ich geh jetzt nach draußen...weil..die Sterntaler kommen gleich angeflogen.
Und dann kauf ich mir auch ein neues Auto.  

19.05.16 10:13

34905 Postings, 3983 Tage Nokturnalzu #1...... NÖ

Für diesen Staat mach ich kein Finger mehr krumm.....kann von mir aus komplett vor die Hunde gehen.  

19.05.16 10:25

19698 Postings, 3118 Tage Weckmannmannilue, mein Beitrag war nicht auf eine voll-

ständige Analyse von Gegenwart und Zukunft gerichtet. Obdachlose, Armut, Aufstocker, etc. blende ich bestimmt nicht aus (ich schrieb auch den "allermeisten").
Wir können uns aber gerne an den Länder orientieren, in denen es keine Armut gibt, und deren System kopieren. Kennst Du eins?  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben