Ericsson spinnt! - Die wollen mit Microsoft kooperieren. Folgen für Nokia!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.12.99 20:34
eröffnet am: 09.12.99 19:32 von: furby Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 09.12.99 20:34 von: Schtonk Leser gesamt: 731
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.12.99 19:32

2316 Postings, 7921 Tage furbyEricsson spinnt! - Die wollen mit Microsoft kooperieren. Folgen für Nokia!

Die Börse feierte Ericsson, weil sie mit Microsoft bei Handysoftware zusammenarbeiten wollen. Lest mal den Artikel in Spiegel online. Ich halte das für einen harten Schlag gegen das Symbian Projekt von Nokia, Ericsson und Motorola, mit dem man sich einst gegen Microsoft's Übermacht stemmen wollte. Ericsson ist die Nummer 2 bei den Handys, so daß Microsoft jetzt einen Fuß in der Tür zum Handymarkt hat. Meiner Meinung ist nicht alles was kurzfristig den Kurs von Ericsson beflügeln könnte, wie heute diese Nachricht, auch langfristig für Ericsson gut. M.E. ist der Ericsson Chef sehr charakterschwach mit diesem Schritt. Mit diesem Schritt hat Microsoft und nicht Ericsson etwas gewonnen, die Börse liegt falsch.

Für Nokia sind jetzt noch mehr als früher strategische Meisterleistungen gefragt, um dem Microsoft Sog zu widerstehen. Was glaubt ihr was Nokia machen sollte?

Gruß furby  

09.12.99 20:34

609 Postings, 8119 Tage SchtonkKeine falschen Schlüsse ziehen!

> Für Nokia sind jetzt noch mehr als früher strategische Meisterleistungen
> gefragt, um dem Microsoft Sog zu widerstehen. Was glaubt ihr was Nokia
> machen sollte?

Vielleicht Linux CE in ihre Handys einbauen ? :-)
Sorry, das musste sein.

MS hat mit Windows CE und der im Frühjahr erscheinenden Win2000-Serie eine absolut hervorragende Ausgangsbasis für die Entwicklungen der nächsten 5 Jahre (Thema: "Mobility") und ist im übrigen immer noch Technologieführer auf vielen Gebieten, auch wenn uns inzwischen SUN, Oracle, die Linux-Liga etc. etwas anderes weismachen wollen. Ich hatte in den letzten Wochen Gelegenheit, bei den Präsentationen sowohl der SUN Business- als auch der MS-Millenniums-Strategie anwesend zu sein, und muss sagen, dass es immer wieder erstaunlich ist, mit welcher Dynamik eine riesige Firma wie MS auf die sich rasch ändernden Märkte eingeht bzw. diese auf komplexe Änderungen vorbereitet!
Keine andere Firma hat dies bisher in dieser ***Breite*** geschafft und ich wage die Prognose, dass dies auch in den nächsten 5 Jahren so bleiben wird.

Insofern ist es absolut berechtigt, Ericsson in dieser Situation gegenüber Nokia zu präferieren. Wenn Ericsson es bis zur nächsten CeBITin schaffen sollte, mit einer (auch optisch) überzeugenden Handy-Linie auf den Markt zu kommen, die neben WAP und anderen Online-Protokollen auch intelligente Connectivity mit wichtigen Windows-Anwendungen (also nicht nur Outlook!) haben, dann sehe ich für diesen Wert ein enormes Comeback.

Gruss,
Schtonk  

   Antwort einfügen - nach oben