Ein ganz Grosser ist gegangen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.07.14 18:34
eröffnet am: 02.07.14 11:58 von: quantas Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 02.07.14 18:34 von: sebestie Leser gesamt: 785
davon Heute: 1
bewertet mit 20 Sternen

02.07.14 11:58
20

15534 Postings, 6045 Tage quantasEin ganz Grosser ist gegangen

Nach 31 Jahren auf der Bank hatte Ottmar Hitzfeld gestern seinen letzten grossen
öffentlichen Auftritt als Trainer der Schweizer Nationalmannschaft.

schade um die verdammte 118. Minute.

HItzfeld kann mit erhobenem Haupt in seine verdiente Pension gehen. Der Auftritt seiner
Manschaft war trotz der Niederlage gestern Abend fantastisch!

Good by Ottmar
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

02.07.14 12:08
1

2129 Postings, 3209 Tage wahrheitsliebenderWas ich etwas krass finde,

ohne die Hintergründe genau zu kennen ist, daß er das gestrige Spiel als Trainer begleitet  hat, obwohl sein Bruder glaube ich am Sonntag mit 81 Jahren gestorben ist....

Ich finde es unpassend ein Fußballspiel wichtiger als so ein Ereigniss zu erachten!

Das hat in so einem Fall der Co-Trainer zu leiten, insbesondere bei einem Mann, der eh schon alles erreicht hat.

Gruß  

02.07.14 12:10

118189 Postings, 8035 Tage seltsam#2 - hierin würde ich den Profi sehen

02.07.14 12:11
2

129861 Postings, 6551 Tage kiiwiikwark. das waren 5 Geschwister,und der Verstorbene

war sein 15 Jahre älterer Bruder, der war also 80 und hatte sicher seine eigene Familie mit Kindern und Enkeln und vllt Urenkeln.  

02.07.14 12:11
3

32145 Postings, 6843 Tage Börsenfan#2 würde ich jetzt mal nicht so pauschalisieren.

Das heißt ja nicht, dass er nicht um seinen Bruder trauert, nur weil er das Spiel weiter geleitet hat. Ich kann es eigentlich eher nachvollziehen, was ändert sich, wenn er heim gefahren wäre ? Nichts, der Bruder wäre trotzdem noch tot.  

02.07.14 14:07
5

15534 Postings, 6045 Tage quantasOttmar der Grosse

Olympia-Teilnehmer, Torschützenkönig, zwei Champions-League-Titel: Ottmar Hitzfeld war ein passabler Stürmer, als Trainer gehörte er zu den Erfolgreichsten seiner Zunft. Nun setzt er sich mit 65 Jahren zur Ruhe.

Rückblick auf eine große Karriere.

http://www.sueddeutsche.de/sport/...m-aus-ottmar-der-grosse-1.2027322
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

02.07.14 15:01

118189 Postings, 8035 Tage seltsam#5 - das wollte ich zum Ausdruck bringen

02.07.14 15:39

7753 Postings, 7592 Tage Mr_BlueMit der Schweiz wird's einfach nix mit dem Fußball

Kein Wunder wenn man fast das ganze Jahr über Bretter unter den Füßen hat.  

02.07.14 16:18

129861 Postings, 6551 Tage kiiwiinimm deins erst mal von der Stirn wech...

02.07.14 16:36

16758 Postings, 7371 Tage Thomastradamus#2 - Ich gehe davon aus, dass

a. so kurzfristig kein Flug mehr verfügbar gewesen wäre
b. der Flug für nach dem Spiel ohnehin schon recht zeitnah gebucht war (wie bei der Deutschen Mannschaft auch)
c. es keinen entscheidenden Unterschied macht, ob er 24h früher oder später nach Hause kommt
-----------
Es gibt immer mindestens zwei Wahrheiten: Deine und meine.

02.07.14 17:27

7753 Postings, 7592 Tage Mr_Blueoha, bei der Schweiz reagiert kiiwii immer sehr

sensibel. Vermutlich hat jeder (Ex-)Banker eine symbiotische Beziehung zur Schweiz.  

02.07.14 18:34
3

7239 Postings, 4380 Tage sebestieHoffentlich kommt er irgendwann wieder

Man weiß ja nie.  

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: yurx