Dt. Telekom 100% Kurspotential

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 13.03.01 15:09
eröffnet am: 02.03.01 08:03 von: maxchart Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 13.03.01 15:09 von: ecki Leser gesamt: 4552
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

02.03.01 08:03
2

302 Postings, 7795 Tage maxchartDt. Telekom 100% Kurspotential

An sich mag ich solche Prognosen nicht, aber dieser Einschätzung (siehe unten) stimme ich doch voll zu und gehe noch weiter. Die Deutsche Telekom wird zwar etwas länger brauchen, um die alten Höhen wieder zu erreichen, aber zumindest eine Verdoppelung ist vom derzeitigen Niveau aus im Laufe dieses Jahres sehr wahrscheinlich!

Weltweit werden sich nur die stärksten Telekomunternehmen durchsetzen, dass die Dt. Telekom zu dieser Gruppe gehört, dürfte wohl nur von wenigen in Abrede gestellt werden. Und dass die Telekombrache eine der absoluten Zukunftsbrachen ist und unser Leben in den nächsten Jahrzehnten grundlegend verändern wird, sollte auch unbestritten sein.

Hier geht es um einen Mega-Milliardenmarkt der Zukunft, der heute aufgeteilt wird!
Wenn vor einem Jahr "altmodische" Größen wie "KGV" bei neuen Technologien belächelt worden sind und fast NUR von der Zukunft gesprochen wurde:
ein wenig Fantasie ist auch heute noch erlaubt und angebracht!

Nicht nur der heutige Tag wird ein "Dt.Telekom-Tag" an den Börsen, die nächsten Jahrzehnte werden "Telekom- bwz. IT-Jahrzehnte" sein.

mfg maxchart



01.03.2001
Dt. Telekom 100% Kurspotential
HaWeDe moneymail  


Die Aktie der Dt. Telekom (WKN 555750) konnte sich dem fortgesetzten Debakel an den Hightechbörsen prächtig entziehen, berichten die Analysten von HaWeDe moneymail.

Ähnlich wie bei den Aktien von AT&T scheine der Markt entschieden zu haben: Bis hier und nicht weiter. Massive Kauforders gebe es von Seiten institutionellen Anleger und das passe so gar nicht in die ansonsten trostlose Nachrichtenlage bei dem Unternehmen. Die Analysten seien der Auffassung, das es sich bei dem Wert auf dem aktuellen Niveau um den interessantesten DAX-Wert handele. Der Aktie würden 100% Kurspotential innerhalb weniger Monate zugetraut.
 
Seite: 1 | 2  
12 Postings ausgeblendet.

02.03.01 11:17

302 Postings, 7795 Tage maxchartre: in 0,33 Jahren! o.T.

02.03.01 11:31

8 Postings, 7360 Tage SuschenAktienfreund hat völlig Recht !

Die Zahlen bei der Telekom haben oft über das schlechte Ergebnis hinweggetäuscht. Denn ohne Veräußerungsgewinne wie z.B. t-online wäre das Ergebnis immer wirklich total schlecht gewesen. Jetzt machen sie es wieder so und verkaufen ihr Kabelnetz. Das gibt einmalige Gewinne, aber auf lange Sicht gesehen können sie nicht immer wieder etwas verkaufen.
Dass der Aktienkurs der Telekom sich erholt, wenn sich der DAX erholt ist auch klar und vielleicht wir Sommer noch die Banken anflehen den Kurs über die 33 Euro zu hieven damit der Deal mit Voice Stream nicht platzt.

Ach ja, wie ich neulich in einer Telebörse gehört habe, hat die Telekom immer noch ein KGV von 188!
 

02.03.01 11:46

4503 Postings, 7427 Tage verdi@Aktienfreund

zeig mir doch die Charts von deinen Telekom-Favoriten.
Ich habe hier,glaube es mir,willkürlich einige Telekom-Werte ausgesucht.
Und ich bin mir sicher,dass 9 von 10 Werten gleich aussehen.
Auch wenn sich Deine Telefonica "nur" halbiert haben,kannst Du mit denen doch nicht prahlen!
Natürlich ist Telekom,wie auch FT,als führendes TK-Unternehmen in Europa mehr gepusht worden als andere.Dafür kann doch Sommer oder Telekom nichts.
Ich kann mich gut entsinnen,als die Telekom bei ca. 100 stand und die Analysten das Kursziel auf 130 gesetzt haben:hätte da Sommer sagen sollen"bitte nicht weiter,wir sind doch nur 50 wert".
Und welches Telekom-Unternehmen wieviel wert ist:ich glaube nicht dass Du das beurteilen kannst.

ein schönes Wochenende
verdi
 

02.03.01 12:02

8 Postings, 7360 Tage Suschen@Telekom Freunde

Man muss schon an die Branche glauben...
Bis die ihre erste UMTS Mark verdienen geht es noch lange und die Zinsen für die Schulden werden noch so manches Ergebnis drücken.  

02.03.01 12:16

445 Postings, 7364 Tage boerseXXXWers glaubt wird seelig ! UMTS belastet noch lange o.T.

02.03.01 12:21

233 Postings, 7414 Tage Aktienfreunddas brauche ich auch nicht

denn ich bin kein Möchtegernanalyst!!Und ob Ron Sommer bei 100 gesagt hätte,dass die DT mit 50 fair bewertet ist interessiert doch auch keinen.Fakt ist was er kauft ist zu teuer und wenn er kauft macht er es zu spät.Kooperation mit der Franctel. wurde beendet weil er sich mit der italienischen zusammentun wollte.Ok ,das hatte natürlich auch nicht geklappt.Nun wollte ihn keiner mehr,also kauft er sich sein Spielzeug in den USA für utopische Summen und begründet das dann noch so:"In der jetzigen Zeit sind keine billigen Firmen mehr am Markt".Warum hat er dann nicht vorher gekauft? Warum wohl,er ist und bleibt ne Niete.Früher hat man gesagt,das KGV sollte mit den jährlichen Umsatz -und Gewinnsteigerungen ungefair übereinstimmen,heute wird anders gerechnet.Egal wie man rechnet,die DEUTSCHE TELEKOM ist das Geld nicht wert,es sei denn man sucht eine Firma die es schafft jedes Jahr weniger Gewinne zu machen.Dann epfehle ich hier eine DT. und das wenigstens solange wie der liebe Ron Sommer die Firma führt.Guck dir doch einfach die Zahlen mal an,bevor du ein Aktie puschen willst.Und ob die Kleinanleger die DT. nachkaufen,diese Frgae kannst du eh nicht beantworten.Ich kenne übrigens Keinen der sie kauft oder evntl. nachkauft.  

02.03.01 12:25

1030 Postings, 7479 Tage taipan09operativ schreibt die DT keine Gewinne

sondern Miese und irgednwann gibts nichts mehr zum verkaufen. Die Schulden sind heute so hoch wie bei der Privatisierung und dass obwohl schon viel verkauft worden ist.
Und ich wie ich bereits gestern in einem Thread zum gleichen Analystenkommentar schrieb, kenne ich HaWeDe überhaupt nicht, obwohl ich mich eigentlich schon bisscehn auskenne. Des weiteren ist eine Prognose für einen DAX-Wert innerhalb von 4 Monaten 100% einfach nur noch unseriös. Über sowas lach ich ja am NM schon, aber bei so einem Schwergewicht. Lachhaft.  

02.03.01 12:29

233 Postings, 7414 Tage Aktienfreund@taipan

danke Taipan du sprichst mir aus der Seele...  

02.03.01 12:30

661 Postings, 7947 Tage HUSSItelekom

hab ich  noch unter news gefunden:

Dt. Telekom - Bilanztechniken wie am Neuen Markt

Armer Privatanleger! Wahrscheinlich haben sie auch noch auf die vertrauenswürdigen Worte von Hans Eichel und Telekom-Chef Ron Sommer vertraut: Zeichnen sie die dritte Tranche der Telekom. Schluck... Den Kurs bei rund 63 Euro werden sie so schnell nicht mehr sehen. Und das ist leider die Wahrheit.
Genug der schlechten Nachrichten, dachte man noch bis Wochenbeginn. Doch die völlig überraschende Gewinnwarnung für das schon gemeldete Ergebnis, kam einer Katastrophe gleich. Das ein Unternehmen, zumal ein Blue-Chip im Dax, nachträglich die sowieso schon gesenkten Gewinnprognosen nochmals nachträglich revidiert, kommt den Praktiken am Neuen Markt sehr nahe. Das die Unternehmen dort mittlerweile deutlich abgestraft wurden, zeigt welches Verständnis auch die Anleger, für die Materie Anlage in Wertpapiere, schon besitzen. Unter uns Sachkundigen nennt man diese Bilanzfrisierung scherzhaft ?italienische? Buchhaltung.

Ursächlich für diesen drastischen Gewinnrückgang war die krasse Überbewertung von Anlagevermögen, genauer der Telekom Immobilien unter Verwaltung der DeTe Immobilien. Statt bisher 17,3 Milliarden Euro an Buchwert, liegt der maßgebliche Verkehrswert 20 Prozent darunter und diese rund 3,5 Milliarden belasten als Wertberichtigung natürlich jetzt das Ergebnis. Schlimmer noch sind die nun laut gewordenen Stimmen, es könnte ein zwei- bis dreimal so hoher Wertberichtigungsbedarf bestehen.

Die Staatsanwaltschaft Bonn überprüft derzeit nach Telekom-Angaben, ob der Konzern Buchwerte von Immobilienvermögen nach deutschen Bilanzierungs-Vorschriften unzutreffend angesetzt hat.

Die Kritik an Ron Sommer ist nach diesen nun öffentlich gewordenen Vorfällen verständlich. Für dieses Missmanagement fordern viele Aktionäre vom Telekom Chef nun auch persönliche Konsequenzen. Derzeit sind die Erkenntnisse und die Rücktrittsforderungen für die Aktionäre nüchtern betrachtet kein Balsam. Allerdings sollte man nicht vergessen, daß die Deutsche Telekom ein Unternehmen mit erheblicher Substanz ist und sofern alle Unwahrheiten jetzt beseitigt sein sollten, auch die Aktie für die meisten Aktionäre wieder Fahrt in Richtung Einstandskurs nehmen sollte.

Als Beispiel und Hoffnungsfunken sollte ihnen die Hypo Vereinsbank dienen. Der Skandal um die notleidenden Kredite sorgte für eine Restrukturierung und für eine wunderbare Kurserholung bis heute.

22.02.01 19:32 -sh-


also wieder alles offen, oder was?
ich persönlich glaube nicht an eine annähernde verdopplung, dafür hat sommer
zu viel vertrauen verspielt und die anleger zu sehr enttäuscht. die meisten werden bei der kleinsten erholung aussteigen. und die großanleger werden künftig die telek - branche meiden, der zug ist m. M. nach abgefahren.
gruß hussi

 

02.03.01 12:31

24 Postings, 7504 Tage Flintstoneswer soll das wieder glauben .....

maximal 100% kurspotential nach unten.

 

02.03.01 12:53

302 Postings, 7795 Tage maxchart@taipan09 - zu HaWeDe..

Es handelt sich um den "Hanseatischen Wirtschaftsdienst", der (angeblich) seit 1961 erscheint (siehe unten).
Ich gebe nur weiter, was ich unter http://www.tradewire.de/briefe6.php3 gefunden habe.

Dass ich 100%-Prognosen nicht mag, habe ich einleitend gesagt. Bei der Dt. Telekom glaube ich allerdings daran, denn wie schon das Interesse und die Aufgeregheit in diesem Thread zeigt, lässt der rosa Riese kaum jemand kalt..!
;-)

mfg maxchart


1. Ausgabe
1961

Redakteure
Chefredakteur Matthias Rieger ist Dipl. Kfm., Investmentanalyst/ DVFA und gelernter Journalist. Die anderen Mitarbeiter sind langjährige Finanzjournalisten.

Analysekriterien
Kernpunkte des Entscheindungsmodells sind folgende Faktoren: Marktstellung, Wachstumspotential und aktuelle Bewertung des Unternehmens. Eine Kaufempfehlung erfolgt erst, wenn das fundamentale Kaufsignal auch technisch bestätigt wird.

Themenschwerpunkte/Inhalte
Der Neue Markt ist derzeit ein Schwerpunkt. Der Hanseatische Börsendienst verfolgt und bewertet jedoch das Börsengeschehen weltweit und setzt dort Schwerpunkte, wo gerade die besten Chancen lauern.
 

02.03.01 13:03

1030 Postings, 7479 Tage taipan09also sowas die Richtung Platow, Prior

nur halt noch wesentlich kleiner und unbekannter...vielleicht wollten die mal auf sich aufmerksam machen.
Aber wenn wir auf diesem Analystenniveau sind:
Priorbörse DT-Kursziel 10E  

02.03.01 13:14

51341 Postings, 7611 Tage eckiTelekom und neuer Markt? Warum nicht!

02.03.01 13:16

1030 Postings, 7479 Tage taipan09klarer outperformer o.T.

02.03.01 13:30

627 Postings, 7379 Tage PRÜFER@ecki

Wieso nicht auch Intel??  

02.03.01 13:42

4503 Postings, 7427 Tage verdiOh ecki,was willst Du uns mit dem Chart sagen??

Dass es ein Fehler war,im März 2000 in Telekom,in NEMAX,in die Telekombranche(nicht nur Carrier,auch Zulieferer),in Nasdaq,in Nasdaq 100,in Biotech und in Technologietitel weltweit zu investieren????
Wenn das so ist,dann sagst Du uns nichts Neues,das hat die Meisten von uns viel Geld gekostet.
Denn da kannst Du weiss Gott alle Charts übereinanderlegen,ob die Werte nun zu Recht oder zu Unrecht verprügelt worden sind.

Ich habe schon oben gesagt,dass ich kein Fan der Telekom bin.
Es geht mir einzig darum,zu sagen,dass man mit fast allen Werten,
auch z.B.mit dem Top-Internet-Ausrüster Cisco,diesen Absturz mitgemacht hat
(wenn man auf bei Höchstständen eingestigen ist und die Werte immer noch im Depot hat).

gruss verdi  

02.03.01 14:44

51341 Postings, 7611 Tage eckiHabe selbst Verluste mit Telekom (gehabt)

Jetzt hab ich keine mehr.
Ich las hier nur Bilanztechniken wie am Neuen Markt und habe dann einfach den direkten Vergleich reingestellt. Telekom passt ganz gut denke ich.
Alle anderen passen auch? Nokia, auch schwer verprügelt denke ich mal und der selbe Vergleich? Hoppala, man muß wohl doch differenzieren?
teledata.de  

02.03.01 22:54

51341 Postings, 7611 Tage ecki200% oder 25% in 3 Jahren?

@verdi
Traf es wirklich alle Technologietitel gleich?
Es gibt viele Titel die immer noch mehr als 25% in 3 Jahren gemacht haben.  

04.03.01 01:39

51341 Postings, 7611 Tage eckiIntel und z.B. Siemens waren auch besser.

Telekom hat es schon extrem stark gebeutelt.
Trotzdem. Unter den großen Technologiewerten muss man schon suchen, bis man einen Wert findet, der so schlecht gelaufen ist.

teledata.de

teledata.de
 

06.03.01 10:06

51341 Postings, 7611 Tage eckiPrüfer und verdi, kein Kommentar? o.T.

13.03.01 14:05

4503 Postings, 7427 Tage verdiPerformance Telekom-Werte,@ecki

Natürlich gibt es Werte,die nicht so stark gebeutelt worden sind wie die DT.
Aber Intel ist wohl nicht das richtige Beispiel,wie Dein Chart zeigt von 450% auf 150%(NEMAX 400% auf 100%)!

Aber ich habe Dir noch ein paar prominente Beispiele für Abstürze aus der Telekom-Branche.

An alle,die jetzt sagen,dass das doch alte Kamellen sind und die Gründe für die Abstürze sehr unterschiedlicher Art sind:Entscheidend für den in den Wert Investierten ist doch allein die Tatsache,dass der Wert sich geviertelt hat;
ob das nun ein "guter" oder "schlechter" Wert ist!!!!
Und wenn Aktienfreund meint "Ich suche mir auch nicht die schlechtesten Softwarebuden aus und vergleiche sie mit den anderen Schlechten",dann verweise ich gerne auf die "Softwarebuden" Cisco,Oracle und Sun.

teledata.de

teledata.de

teledata.de

grüße aus Ulm
verdi  

13.03.01 14:20

51341 Postings, 7611 Tage eckiHallo verdi, kommt ja doch nochmal hoch.

Also der Vergleich telekom und Neuer Markt kam nicht von mir sondern von



 telekom HUSSI 12:30 02.03.01  
 
hab ich  noch unter news gefunden:

Dt. Telekom - Bilanztechniken wie am Neuen Markt


Da habe ich dann halt die charts übereinandergelegt.


Als Reaktion kam:

 @ecki PRÜFER 13:30 02.03.01  
 
Wieso nicht auch Intel??    

und von dir verdi:
Oh ecki,was willst Du uns mit dem Chart sagen?? verdi 13:42 02.03.01  
....
Es geht mir einzig darum,zu sagen,dass man mit fast allen Werten,
auch z.B.mit dem Top-Internet-Ausrüster Cisco,diesen Absturz mitgemacht hat


Deshalb habe ich den Intel chart gebracht. Und gesagt man müsse wohl differenziern.
Und auch an obigen charts sieht man deutlich, dass die Telekom auf 3 Jahressicht am schlechtesten performt hat.
Telekom bei 125% im Vergleich zu vor 3 Jahren (macht +25%)
Nokia bei 300%
Siemens 200%
Cisco 200%
Oracle 350%

Leider habe ich auch keinen Chart um es direkt aufeinander zu legen.
Und ob ein Wert sich halbiert hat, gedrittelt oder gar geviertelt, macht halt doch was aus.

Grüße ins ausnahmsweise sonnige Ulm von Geislingen.
ecki


 

13.03.01 14:30
1

33889 Postings, 7540 Tage DarkKnightDt. Sitcom, 100% Kotzpotential oder

warum es müßig ist, irgendwelche Telekom-Analysen zu machen: die Mannesmann-Vodafone-Geschichte hat das gesamte Segment nach oben gezogen, und weil keine spektakulären Übernahmen anstehen, ist dermaßen die Luft raus ... obwohl, nach unten is ja noch Platz  

13.03.01 15:05

4503 Postings, 7427 Tage verdiHi ecki,aus dieser Sicht hast Du natürlich recht;

ich habe mich ausschliesslich auf die "Performance" seit dem Höchststand bezogen.
Bedenke bitte,wieviele Leute(ich nenne das mal "Volkssturm")erst Anfang letzten Jahres ihr Erspartes in Aktien investiert haben.

Und eben für diese Investoren,soweit sie noch auf diesen Aktien sitzen,ist es einerlei,wie die Aktie in der Vergangenheit performt hat.

Aber lassen wir doch jetzt das Thema Telekom. Im Moment ist es wahrscheinlich kein Fehler,wenn man sie hält;es wäre aber auch kein Fehler,sie gegen z.B. eine Sun zu tauschen.

grüsse aus einem doch eher wolkigen Ulm
verdi  

13.03.01 15:09

51341 Postings, 7611 Tage eckiDie wenigen Sonnenstrahlen vorhin liessen mich

wohl euphorisch werden.
Mittlerweile auch hier wieder verhangen.
Aber immerhin kein Nebel, gell?
Grüßle ecki  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben