Dienstvillen zum Spottpreis

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.06.04 10:03
eröffnet am: 15.06.04 09:35 von: Schwedenku. Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 15.06.04 10:03 von: Willi1 Leser gesamt: 516
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

15.06.04 09:35

534 Postings, 6927 Tage SchwedenkugelDienstvillen zum Spottpreis

BUNDESBANK

Dienstvillen zum Spottpreis

Die Spitzenkräfte der Bundesbank haben sich ihre Arbeit fürstlich belohnen lassen. Einem Zeitungsbericht zufolge bekamen sie von ihrem Arbeitgeber luxuriöse Dienstvillen gebaut, die sie dann günstig erwerben konnten - zum Schaden der Staatskasse.

DDPBundesbank: Schöner wohnen für die Chefs
Frankfurt am Main - Noch ist die Adlon-Affäre des Ex-Präsidenten Ernst Welteke nicht ausgestanden, schon rollt die nächste Welle der Empörung auf die Bundesbank zu. Die Bank habe ihren ranghöchsten Mitarbeitern über Jahrzehnte Villen und Häuser zu günstigen Konditionen bereitgestellt, berichtet das "Handelsblatt". Die Nachlässe bei Mieten und Kaufpreisen, die die Bank dem Bericht zufolge außer ihren Führungskräften auch vielen weiteren Mitarbeitern eingeräumt hat, würden Einnahmeausfälle bedeuten. Diese wiederum würden den in die Staatskasse fließenden Gewinn der Notenbank schmälern. Das Magazin "Euro" hatte der Bundesbank zuvor vorgeworfen, bei der Vergabe von Immobilien an hochrangige Mitarbeiter gegen die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit verstoßen zu haben.

Die früheren Bundesbankpräsidenten Karl Otto Pöhl und Hans Tietmeyer bestätigten dem "Handelsblatt", dass ihnen die Bundesbank Villen in bester Lage zur Verfügung gestellt habe. Beide sind dort auch ihrem Ausscheiden aus der Bank wohnen geblieben.

Die Bundesbank räumte dem Bericht zufolge lediglich ein, sie habe in einigen Fällen für ihre Präsidenten und Vizepräsidenten Häuser erworben und gebaut, wenn bei Amtsantritt kein geeignetes Wohnobjekt zur Verfügung gestanden habe. Pöhl sagte dem "Handelsblatt" dagegen, es sei Tradition gewesen, dass die Bank nicht nur für ihre Präsidenten und Direktoriumsmitglieder, sondern auch für die Landeszentralbankpräsidenten Villen gebaut habe.
 

15.06.04 09:46

3263 Postings, 8128 Tage DixieDie verdienen ja auch nicht genug

um sich selber ein Haus zu kaufen oder zu mieten. :-(((  

15.06.04 09:59

21799 Postings, 7968 Tage Karlchen_ISchon mal was von Bundesbankzulage gehört?

Die Beamten und Angestellten kriegen auf ihre Gehälter noch mal einen Zuschlag von 22%.  

15.06.04 10:03

9950 Postings, 7247 Tage Willi1Alter Schwede,

ewig nix von Dir gehört und dann gleich sowas destruktives, der Tach is im Arsch ... zumal ich hier am Bauen bin.

Scheiss Tach

Willi  

   Antwort einfügen - nach oben