Die Amis sind trotzdem Pleite....

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 03.08.11 19:42
eröffnet am: 01.08.11 17:47 von: Dacapo Anzahl Beiträge: 56
neuester Beitrag: 03.08.11 19:42 von: Ups... Leser gesamt: 910
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

01.08.11 17:47
11

35553 Postings, 4771 Tage DacapoDie Amis sind trotzdem Pleite....

Trotz der Einigung...
Hurra,Hurra,
da wollen wir einen heben...
Den Kaugummikauern gönne ich es aus vollem Herzen...
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst
Seite: 1 | 2 | 3  
30 Postings ausgeblendet.

01.08.11 19:47

34605 Postings, 3888 Tage NokturnalMensch Andi...alter Schlaumeier...

kannste mir das noch mal erklären...also das mit #25  

01.08.11 19:48

15130 Postings, 7206 Tage Pate100dann erkläre mir mal das :-)

natürlich kaufen fremde ZB noch ein paar... 
Aber selbst Amis stoßen die Dinger mittlerweile ab. Pech halt das der Ami schon
so hoch verschuldet ist. In Japan funktioniert das....

http://www.faz.net/artikel/S31640/vereinigten-staaten-wer-kauft-noch-amerikanische-treasuries-30440529.html

-----------
http://ibizaglobalradio.radio.de/

Piraten Partei! Klar zum Entern!!

01.08.11 19:51

34734 Postings, 5855 Tage Juto@pate

heisst das,
die zinsen müssen hoch,
damit sich anleihen eher lohnen?  

01.08.11 19:56
1

69031 Postings, 6436 Tage BarCodeSinn von QE

war doch, den Preis zu drücken. Dann müssen sie auch kaufen. Sozusagen ein Crowding out im ersten Quartal. Ist jetzt aber zuende und trotzdem gehn sie weg. So what?
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

01.08.11 19:56

69031 Postings, 6436 Tage BarCodeAlso nicht den Preis,

sondern die Zinsen natürlich.
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

01.08.11 19:57
1

15130 Postings, 7206 Tage Pate100pimco hat auch verkauft

http://www.welt.de/finanzen/article12759318/...ichen-US-Anleihen.html

Juto würdest du 10 jährige US Anleihen mit ner Rendite von ca. 3.5% kaufen?
schon alleine das Dollar Risiko würde mich abschrecken.
-----------
http://ibizaglobalradio.radio.de/

Piraten Partei! Klar zum Entern!!

01.08.11 20:00

15130 Postings, 7206 Tage Pate100BC dann lügt die Grafik also?

die brauchen jedes Jahr käufer für 1,4 Billionen Dollar. never ever kriegen
die momentan soviel los....
-----------
http://ibizaglobalradio.radio.de/

Piraten Partei! Klar zum Entern!!

01.08.11 20:02
1

34734 Postings, 5855 Tage Juto10 jahre sind zu lang

wäre nicht so attraktiv.
wahrscheinlich ist schon längst die zeit gekommen,
um erspartes zu verballern.
aber das passiert auch nicht.
ansonsten bin ich leider
nicht so der experte.  

01.08.11 20:05

15130 Postings, 7206 Tage Pate100jedenfalls kann man soviel sagen

wenn die FED nicht mehr kauft werden die Renditen hoch gehen. Was aber
wiederum die Verschuldung durch höhere Zinsen weiter beschleunigt.

Die fed muss kaufen sonst sind sie im Arsch. Oder die Neuverschuldung
muss massiv abgebaut werden. Was aber wiederum das Wirtschaftswachstum
gänzlich abwürgt da ja Konsumgesellschaft. tja ein teufelskreis...:-)  
-----------
http://ibizaglobalradio.radio.de/

Piraten Partei! Klar zum Entern!!

01.08.11 20:07
1

15130 Postings, 7206 Tage Pate100Juto für 1 oder 3 Jährige gibts noch weniger

da ist die Inflation ja schon größer.... Siehst du macht irgendwie wenig sinn
US schulden zu kaufen...:-) Hat schon seinen Grund warum Pimco verkauft hat...
-----------
http://ibizaglobalradio.radio.de/

Piraten Partei! Klar zum Entern!!

01.08.11 20:13

69031 Postings, 6436 Tage BarCodeDie Neuverschuldung

muss natürlich abgebaut werden. Ist doch bei uns auch nicht anders. Warum geht die USA daran zugrunde und wir nicht?

Dein Blick ist manisch verstellt :-)

PS: Natürlich lügt das Schaubilod nicht. Ich hab es doch bestätigt... (Crowding out der anderen Bieter durch zinsdrückendes Angebot.).)
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

01.08.11 20:14

15130 Postings, 7206 Tage Pate100juto ich würde wenn ich viel kohle übrig hätte

immobilien, edelmetalle und je nach dem ob Q3 kommt auch ein paar Aktien kaufen.
oder aber das geld ausgeben....:-)

US schulden ganz sicher nicht!
-----------
http://ibizaglobalradio.radio.de/

Piraten Partei! Klar zum Entern!!

01.08.11 20:16

69031 Postings, 6436 Tage BarCodeUS-Anleihen

sind ja auch nix für deutsche Privatanleger. Davon könnten sie sich nichtmal n Taschenmesser für ihre Gis leisten...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

01.08.11 20:17
1

34734 Postings, 5855 Tage Jutotjo

man hat den eindruck,
die schlinge zieht sich immer weiter zu.
aber die fed kann ja nochmal geld drucken,
ist immer das einfachste.
nur ist der dollar dann immer weniger wert.  

01.08.11 20:20

4005 Postings, 3996 Tage BundesrepJa, Neuverschuldung abbauen ist das Geheimnis

Klappt ja auch besonders gut, insbesondere bei denen, die sich auch noch über ihre Landesgrenzen hinaus besonders engagiert zeigen.  

01.08.11 20:23

15130 Postings, 7206 Tage Pate100BC dann gibts ein double dip in USA

und wohl wieder Rezession.  auch nicht so doll... Um das zu verhindern flutet
die FED ja die Märkte mit Geld seit jahren. ohne Erfolg! Der Häusermarkt ist nach wie
vor extrem schwach, haben immer noch über 9% Arbeitslosenquote und das
wirtschaftswachstum ist immer noch schwach. Hinzu kommen hohe
Energiekosten die das verfügbare Geld der Amis aufsaugt. Sollten die schulden massiv abgebaut werden, wird die Arbeitslosenquote nochmal stark steigen und den Konsum
gänzlich abwürgen.
 
-----------
http://ibizaglobalradio.radio.de/

Piraten Partei! Klar zum Entern!!

01.08.11 20:36
1

69031 Postings, 6436 Tage BarCodeDiese ausgelatschte Leier

wird auch durch ständige Wiederholung nicht richtiger. Die FED würde gern "die Märkte mit Geld fluten". Allein: Der einzige Weg, direkt aktiv zu sein, sind die QE-Programme. Aber gemessen am US-Geldmarkt ist das immer noch ne fast symbolische Größenordnung. Ansonsten stellt sie die Möglichkeit zur Verfügung, dass der Geldmarkt sich günstig - also zu niedrigsten Zinsen - refinanzieren kann. Das Problem: Er tut es eben nicht. Der Trog ist voll, allein der Gaul säuft nicht - wie Schiller es seinerzeit ausdrückte. Wenn überhaupt, dann führt das billig zu erwerbende Geld zu Fehlallokationen wie im Vorfeld der Finanzkrise.
Der Prozess einer fundamentalen Erholung der US-Wirtschaft wird diesmal bedeutend länger dauern und ist mit geldpolitischen Maßnahmen (allein) eben nicht zu bewerkstelligen. Sie brauchen Investitionen, statt Konsumaufblähung (die eh nicht die treibende Kraft sein kann, weil die Leut halt verschuldet oder knapp bei Kasse sind).

Also ist Geduld gefragt und ein fundamentaler Umbau bei geringem Wachstum in kleinen Schritten. Wir haben ja nach der Wiedervereinigung auch ziemlich lange gebraucht, bis wir diesen Happen geschluckt haben. So ähnlich wird es den Amis auch gehen.
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

02.08.11 00:52
1

69031 Postings, 6436 Tage BarCodeEin schönes Bildchen,

auf das ich beim Stöbern in Paul Krugmans Aufsätzen grade gestoßen bin, das die Mär vom "Gelddrucken" sehr schön aushebelt (wie ich das oben versucht hab, zu erklären):



Japans ZB versuchte um 2001/02 herum sichtbar hektisch durch QE und Nullzins nach der Asienkrise, den Geldumlauf anzukurbeln, also quasi durch das berühmte "Gelddrucken", um der Deflation zu entkommen. Indem sie die Geldbasis (blau = aufblähen der ZB-Bilanz) drastisch erhöhte. Der Effekt auf die Geldmenge M2 (die ökonomisch effektive Geldmenge=rot) blieb fast nahe 0. Weshalb sie das wieder aufgab. Inflationär hat es überhaupt nicht gewirkt. Im Gegenteil. Die deflationäre Tendenz blieb voll "intakt".

Die "Real"-Wirtschaft wird eben nur dann aktiv, wenn sie einen wirtschaftlichen SINN (=Erfolg) darin sieht, und nicht allein deshalb, weil sie billig an Geld kommt...

Bild: http://krugman.blogs.nytimes.com/2010/10/29/more-on-friedmanjapan/
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

02.08.11 17:17

35553 Postings, 4771 Tage DacapoDeren Schuldenerhöhung

ist als ob ich meinen Dispokredit erhöhen würde...
Für mich sind die USA mausetot und pleite
aber das ist gut so und löst Freude in der Welt aus...
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

02.08.11 17:20
1

389 Postings, 3946 Tage th4976Mal gespannt, ob Ihr euch auch noch freut

wenn Ihr aufgrund der nächsten Krise euren Job verliert...  

02.08.11 17:22

35553 Postings, 4771 Tage Dacapound du meinst,das hängt von den Kaugummifressern

ab?
Ich gönne keinem so sehr die Pleite wie denen....
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

03.08.11 19:30

35553 Postings, 4771 Tage DacapoMich freuts tierisch,

daß es den amis dreckig geht,
da nehm ich sogar selbst Einstriche in Kauf,
hauptsache der Ami erholt sich nicht mehr
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

03.08.11 19:33
1

747 Postings, 3624 Tage Ups...dacapo, dein Schuß geht garantiert nach

hinten los. Wenn die USA kippen, sind wir schon lange gefallen. Und dann wirds nicht mehr um kleine "Einstriche" gehen, dann wird alles zusammenbrechen.  

03.08.11 19:40
1

35553 Postings, 4771 Tage Dacapo@ups,wem haben wir dem ganzen Scheiß zu verdanken?

Den Amis natürlich
Bankenkrise von den Deppen da drüben ausgelöst
der ganze Rating-Agentur-Scheisse...
von denen kommt doch nur Mist..
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

03.08.11 19:42

747 Postings, 3624 Tage Ups...Iwo, bei uns haben genugf deppen mitgemacht

Der Prozeß war ein langer und ideologisch breit gebettet. Viele wollten schnellen Gewinn machen, Staat zurückfahren, immer neue Kapitalressourcen schaffen, um die Blase zu füttern.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben