Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 74 614
Talk 14 470
Börse 43 106
Hot-Stocks 17 38
Blockchain 3 8
Rohstoffe 6 16

Der HSV Meister Thread.....

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.04.06 18:25
eröffnet am: 16.04.06 10:14 von: Happydepot Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 28.04.06 18:25 von: Leser gesamt: 1015
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

16.04.06 10:14
3

9279 Postings, 6540 Tage HappydepotDer HSV Meister Thread.....

diesen Thread habe ich eröffnet um Aktuelle News vom HSV hinein zusetzen.
Heute Thema HSV/Wechselbörse.
Spielerwechsel beim Hamburger SV

Zugänge: Nigel de Jong (Ajax Amsterdam), Ailton (Besiktas Istanbul), Anis Ben-Hatira (Tennis Borussia Berlin)  

Abgänge: Stefan Beinlich (unbekannt, ab 06/07), Emile Mpenza (Al-Rayyan/Katar), Reto Ziegler (Tottenham Hotspurs)  

Mögliche Zugänge: Jan Koller (Borussia Dortmund), Jacek Krzynowek (Bayer Leverkusen), Besart Berisha (AC Horsens, ab 06/07, ist ausgeliehen), Miso Brecko (Hansa Rostock, 06/07, ist ausgeliehen), Cristian Raul Ledesma (Racing Club Buenos Aires, ab 06/07, ist ausgeliehen), Lukas Podolski (1. FC Köln, ab 06/07), Ivan Klasnic, Nelson Valdez (beide Werder Bremen), Rafael Sobis (Porto Alegre), Ricardo Sousa (Goias/Brasilien)  

Mögliche Abgänge: Daniel van Buyten (FC Bayern), Naohiro Takahara (Ziel unbekannt), Ailton (ist ausgeliehen), Sergej Barbarez (Ziel unbekannt), Stefan Beinlich (Ziel unbekannt), Stefan Wächter (Ziel unbekannt), Bastian Reinhardt (Hannover 96).

HSV schaut sich in Belgien um
HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer hat gegenüber der Bild-Zeitung bestätigt, den gerade einmal 18-jährigen Moussa Dembele beobachtet zu haben. Derzeit spielt der Mittelstürmer mit dem niederländischen Erstligisten Willem II Tilburg in seiner ersten Profisaison gegen den Abstieg. Es wird geschätzt, dass die Hanseaten drei bis vier Millionen EUR für Dembele hinblättern müssten.

Weitere Verstärkung für die Offensivabteilung?
Es wird gemunkelt, dass sich der HSV für die neue Saison nach Boulahrouz, Van der Vaart und de Jong abermals in der holländischen Ehrendivision umschaut. Im Visier: Salomon Kalou, 20-jähriger Offensivallrounder aus der Elfenbeinküste und derzeit in Diensten von Feyenoord Rotterdam. Sein großes Potential hat auch Bondscoach Marco van Basten erkannt, der Kalou unbedingt noch vor der WM einbürgern möchte. Bis jetzt konnte Kalou jedoch nicht den Widerstand der resoluten niederländischen Ministerin für Ausländerangelegenheiten, Rita Verdonk, brechen, die die Einbürgerung weiter verzögert. Jedoch sollen auch europäische Topadressen wie der FC Chelsea Interesse bekundet haben. Es bleibt weiter spannend.

Auf der Suche nach dem Knipser
Gesucht wird bei den Hamburgern weiterhin ein Stürmer mit Torjägerqualitäten. Denn während die Hanseaten in der Abwehr und im Mittelfeld hervorragend bestückt sind, leiden die Stürmer diese Saison unter Ladehemmung. Doll plant für die nächste Saison mit Benny Lauth, aber wohl ohne Takahara und Barbarez. Ob man die Kaufoption (1,75 Millionen EUR) auf Ailton zieht, steht noch nicht fest. Momentan geistern die Namen verschiedenster Stürmer durch die Hamburger Presse: Um Nikola Zigic (Roter Stern Belgrad), Valeri Bojinov (AC Florenz) und den Brasilianer Dagoberto (Paranaense) wird sich Beiersdorfer weiterhin bemühen. Klasnic ist ein Thema, genauso wie der ehemalige Gladbacher Mikael Forssel (Birmingham City) und Rapid Bukarests Daniel Niculae. Zur Überraschung vieler tauchte kürzlich auch der Name Jan Koller auf der Liste der potentiellen Stürmer auf. Der 33-Jährige wäre nächste Saison ablösefrei zu haben.

Es bleibt weiter spannend.

Allen ein schönes Osterfest.
 
Angehängte Grafik:
HSV.gif
HSV.gif

16.04.06 12:15

95441 Postings, 7641 Tage Happy EndDer HSV macht sich langsam lächerlich

Wenn man sich 4 Spieltage vor Ende der Bundesligasaison auf Platz 2 mit 4 Punkten Abstand auf Platz 1 befindet und sich dann immer noch hartnäckig weigert, offiziell Meisteransprüche zu stellen, dann ist es wirklich nur noch lächerlich...  

16.04.06 12:23
2

16833 Postings, 7687 Tage chrismitzSie sind halt realistisch! o. T.

16.04.06 12:48
2

319 Postings, 6994 Tage MitchHH@ Happy

Wie soll man Meisterschaftsansprüche stellen,
wenn man es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen kann?

Wie war das? Ein Ziel muss klar, realistisch, messbar und *erreichbar* sein...

Gruß MitchHH

 

 

 

 

Gruß MitchHH

... mehr geht nicht !

 

18.04.06 09:07

9200 Postings, 5816 Tage Hardstylister2Bhoula: "Ich gehe nicht zu den Bayern"

Und zu Barca gefälligst auch nicht, hier wird nicht gegangen. Basta.

HAMBURG -
Das Gerücht ist nicht neu: Khalid Boulahrouz verläßt den HSV und wechselt zum spanischen Meister FC Barcelona. So hieß es in den vergangenen Wochen immer wieder einmal. Und auch an diesen Osterfeiertagen verstummte das Gerücht nicht. Zudem wurde der 24jährige Abwehrspieler des HSV auch erneut mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht.

Was ist dran an diesen Wechselgeschichten? "Boula", der beim 2:0 in Duisburg erneut eine überragende Partie geboten hatte, der enorm viele Bälle antizipierte, sagte: "Ich gehe nicht zu den Bayern." Und zum FC Barcelona? Boulahrouz: "Seit meiner Jugendzeit bin ich Fan dieses Klubs, aber mit mir oder dem HSV hat noch niemand gesprochen."

Von einem solchen Gespräch will auch HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer nichts wissen. "Da ist absolut nichts dran. Wer so etwas in die Welt setzt, weiß nicht, wovon er redet, der hat einen Vollschaden. Das ist eine absolute Frechheit", polterte Beiersdorfer und fügte hinzu: "Wir haben nie mit Barcelona gesprochen, nicht mit dem Berater von Boulahrouz und auch sonst mit keinem. Das ist eine Ente, und zwar eine von der Sorte, die mich enorm aufregt."

Angeblich ist das "Ding" mit Boulahrouz so gelaufen: Der FC Bayern wollte den niederländischen Nationalspieler, der noch einen Vertrag beim HSV bis 2008 hat, loseisen. Die Münchner sollen sich dann aber in Hamburg eine Absage geholt haben. Die Absage lautete in etwa so: "Darum müßt ihr euch nicht mehr bemühen, Boulahrouz ist sich bereits mit Barcelona einig. . ."

Beiersdorfer unmißverständlich: "Weder ich noch ein anderer vom HSV haben mit dem FC Bayern über Khalid Boulahrouz gesprochen. Ich habe einfach keinen Bock, so einen Mist kommentieren zu müssen."

Fest steht: Sollte Boulahrouz, vielleicht nach einer überragenden Weltmeisterschaft für Holland, eine Überlegung für die europäischen Spitzenvereine wert sein, so müßte dieser Klub schon tief in die Taschen greifen. Für Tomas Ujfalusi gab der italienische Klub Florenz, damals Aufsteiger in die Erste Liga, vor eineinhalb Jahren 7,5 Millionen Euro. Für Khalid Boulahrouz dürfte dann mindestens ein Betrag von 15 Millionen plus aufgerufen werden. Und wer ist dazu noch in der Lage? Barcelona? Vielleicht. Ansonsten wohl nur der FC Chelsea mit seinem russischen "Geldesel" Roman Abramowitsch, der sein Geld im Schlaf - und mit Öl - verdient.

Fest steht aber auch: Khalid Boulahrouz hat jene Klasse, die zu einem europäischen Spitzenverein passen würde. Und: Der Abwehrspieler hat schon in seiner ersten Saison in Hamburg gesagt, daß es ein Traum von ihm sei, eines Tages bei einem "großen" Klub zu spielen: "Der FC Barcelona würde mich reizen, aber auch Real Madrid, Arsenal London, AC Mailand oder AS Rom. Das sind tolle Klubs und großartige Städte." Dann fügte er noch an: "Ich will immer nach oben, ich will mich jeden Tag verbessern." Nur: Das könnte er zur Not auch beim und mit dem HSV. Mit ein wenig Geduld.

ma  

21.04.06 12:53

9200 Postings, 5816 Tage Hardstylister2Hamburg von verletzungen gebeutelt

OP für van der Vaart?
HAMBURG -
Momentan würde ich am liebsten das Training abbrechen, sobald einer meiner Spieler mal in den Boden getreten hat." HSV-Trainer Thomas Doll ist ob seiner kritischen Personallage angespannt. Zumal gestern mit Ailton ein weiterer Akteur das Training abbrach. "Ich habe Schmerzen in der Leiste", sagt Ailton, "aber das geht, ich kann spielen."

Offen dagegen bleibt der Einsatz von David Jarolim. "Wir wissen noch nichts Genaues", so Jarolim, dem Flüssigkeit aus dem lädierten Oberschenkel gezogen wurde. "Klar ist aber, daß ich kein Risiko eingehen werde. Gegen Duisburg hat es in der zweiten Halbzeit schon nicht geklappt."

Deshalb soll das heutige Abschlußtraining die Antwort bringen. "Die Chancen stehen 50:50", sagt der Mittelfeldspieler, dem es im Vergleich zu Spielmacher Rafael van der Vaart noch gut geht. Das Problem bei dem Niederländer könnte nach Ansicht der Ärzte die im Dezember im operierten linken Knöchel eingesetzte Schraube sein, um die sich eine Entzündung gebildet hat. Das ergab die Szintigraphie bei van der Vaart, in der radioaktives Material gespritzt wurde, um die Schmerzquelle zu definieren. Sein Einsatz am Sonnabend ist ausgeschlossen.

Und es kann sogar noch schlimmer kommen. Mit der Diagnose fährt der Holländer am Montag zu Hausarzt Coen van Dijk nach Amsterdam. Der soll in Absprache mit den HSV-Ärzten entscheiden, ob eine Operation nötig ist, in der die störende Schraube im Knöchel entfernt wird. Sollte das der Fall sein, würde van der Vaart weitere zehn Tage ausfallen.

"Auch mir macht die Verletztensituation zu schaffen", sagt Doll und sucht Zuflucht in Erinnerungen an das Hinspiel: "Da haben wir nach nur 41 Stunden Pause 1:0 gewonnen. Das war ein Sieg der Moral. Die jetzige Situation ist ähnlich, uns steht nicht nur ein Spitzenspiel bevor - das wird ein Charakterspiel."

 

28.04.06 18:25

9279 Postings, 6540 Tage Happydepotso wie es aussieht geht van Buyten zum FC Bayern..

ich sage nur Reisende sollte man nicht aufhalten.Meiner Meinung nach ist er nicht so ein  überragender Spieler wie immer getan wird.Demel,Boulahrouz,und Atouba halten Ihm hinten eh immer die Reihen sauber.Ich würde es schade finden wenn der Klopper Boulahrouz gehen würde,im Barcelona im Gespräch ,denn der ist Weltklasse.
Und wenn dann sollen die vom HSV nicht den gleichen Fehler machen wie beim Torwart But vor ein paar Jahren (nach Leverkusen),dort sind denen 15 Millionen durch die Lappen gegangen.
FC Bayern soll über 20 Millionen zahlen, dann könnten die von mir aus gesehen Ihn haben.
 
Angehängte Grafik:
HSV.gif
HSV.gif

   Antwort einfügen - nach oben