Das israelische Schlachtfest hat begonnen

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 30.07.14 12:11
eröffnet am: 18.07.14 10:43 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 348
neuester Beitrag: 30.07.14 12:11 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 13848
davon Heute: 1
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14   

18.07.14 10:43
17

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtDas israelische Schlachtfest hat begonnen

Bekanntlich ist der Gaza-Streifen ein Freiluftgefängnis, das von den Israelis von
allen Seiten abgeriegelt ist. Auf einer Fläche von halb Hamburg sind knapp 2 Mio
Einwohner zusammengepfercht. Inzwischen sind die Bewohner ohne Strom und
Wasser, die Krankenhäuser sind überfüllt, immer mehr sind aufgrund des Bomben-
terrors der israelischen Regierung obdachlos. Nun schickt die israelische Regierung
50 000 Todesengel in den Gaza-Streifen, um dort endlich einmal wieder aufzu-
räumen. Deutschland ist zwischenzeitlich anderweitig beschäftigt: Es ist diskutiert
darüber, ob der Gaucho-Tanz von einigen Nationalspielern ein Kapitalverbrechen
ist oder nicht.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14   
322 Postings ausgeblendet.

25.07.14 21:05
1

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtIsrael. Raketenangriff auf Uno-Schule: 15 Tote,

200 Verletzte.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...egriffen-haben-a-982751.html

Gaza/Tel Aviv - Bei einem israelischen Raketenangriff auf Gaza hat es erneut viele Tote gegeben. Der Angriff hat nach palästinensischen Angaben einer von der Uno betriebenen Schule gegolten. Viele Menschen hatten in dem Gebäude Zuflucht vor den Angriffen aus Israel gesucht. Bei der Attacke sollen nun mindestens fünfzehn von ihnen getötet worden sein. Das berichteten die örtlichen palästinensischen Behörden am Donnerstag. Zudem seien mehr als 200 Menschen in der Ortschaft Beit Hanun verletzt worden, berichteten Rettungskräfte.  

25.07.14 21:17

4990 Postings, 3179 Tage GibichGeb ich dir vollkommen Recht, dass

du das noch einmal publizierst, Rembrandt (siehe Link#291).
Auch wenn mich das "nach palästenischen Angaben" ein bisschen stört. Aber nur ein bisschen.
Entscheidend ist, dass der jornailistischen Sorgfaltspflicht sorgfältig nachgekommen wird.  

25.07.14 21:25
1

9276 Postings, 2729 Tage TomkatGibich - haaaaaaaach!

25.07.14 21:43
1

4990 Postings, 3179 Tage GibichHuch! - Was hab ich denn jetzt wieder

falsch gemacht ? - Bin jetzt wie am Boden zerstört, mollathmäßig beinahe, wenn du verstehst was ich meine, Kater.

Aber geschwurbelt oder wirr geredet hab ich nicht! Diesmal nicht!  Darauf schwöre ich jeden Eid, nicht nur einen. Wenn´s sein muss, alle Eide dieser Welt!  

25.07.14 22:05

634 Postings, 2768 Tage BankdirektorFast alle Palästinenser sind Zivilisten!

Israel meint ja, sie könnten, in Missachtung jeder Vorstellung von einer Rechtsstaatlichkeit, Täter, also die Bomben auf Israel geworfen haben, oder auch nur verdächtigt wurden, oder verdächtig werden, eine führende Rolle innerhalb der Hamas zu spielen!

Alles sind Zivilisten, es gibt meines Wissens keine palästinensische Arme; es mag Terroristen geben -aber auch da gibt es in sonst keinem Rechtsstaat auf dieser Welt eine Tötung, ohne Gerichtsverfahren!

Somit muss man klar feststellen Israel tötet Unschuldigen Zivilisten einfach so, weil sie es wollen, ohne eine Rechtfertigung.
Ist töten von Menschen durch einen Staat ohne eine rechtliche Grundlage nicht Mord?

 

26.07.14 00:54
1

9276 Postings, 2729 Tage TomkatNichts gibich - es liegt an dem roten, wallenden

26.07.14 19:53
1

56527 Postings, 5214 Tage heavymax._cooltrad.schon mindestens 1030 Palästinenser umgekommen

Vier Stunden mehr: Israel will die kurze Feuerpause im Gazastreifen bis in die Nacht verlängern. Am Samstag wurden dort laut palästinensischen Rettungsdiensten bislang 130 Leichen geborgen, die Zahl der Toten steigt damit auf mehr als tausend.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...ere-feuerpause-a-983044.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

26.07.14 21:12
1

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtIsraelis am Strand, Palästinenser bergen Leichen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...as-in-tel-aviv-a-983062.html

Durch die Feuerpause am Samstag wurde die Asymmetrie des Gaza-Konflikts sichtbar wie selten. Während die Menschen in Israel an die Strände strömen, ziehen die Palästinenser mehr als hundert Leichen aus den Trümmern.  

26.07.14 21:15
1

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtVerwesungsgeruch ist kaum zu ertragen

Gut 80 Kilometer weiter südlich, im Gazastreifen, bietet sich zeitgleich ein Bild wie aus einer anderen Welt. Ruine reiht sich an Ruine, ganze Straßenzüge liegen in Trümmern. Wo bis vor wenigen Tagen noch mehrstöckige Häuser standen, klaffen tiefe Krater.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...as-in-tel-aviv-a-983062.html

Flüchtlinge wollen den Waffenstillstand nutzen, um wenigstens für ein paar Stunden zu ihren Wohnungen zurückzukehren - und stehen buchstäblich vor dem Nichts. Mehr als 130 Leichen ziehen Helfer im Laufe des Samstags aus den Trümmern im Gazastreifen. Weitere Tote werden noch unter den Schuttbergen vermutet.

Seit Beginn der israelischen Militäroffensive "Fels in der Brandung" am 8. Juli sind damit mehr als tausend Palästinenser ums Leben gekommen. Besonders verheerend sind die Zerstörungen in Schedschaija, einem Viertel im Osten von Gaza-Stadt. Helfer berichten, dass der Verwesungsgeruch in den Straßen kaum zu ertragen sei. In ihrer Not haben die Menschen begonnen, ihre getöteten Angehörigen auf Freiflächen zwischen den Ruinen zu begraben - dort wo noch Platz ist. In den Ortschaften Beit Hanoun und Chan Junis sieht die Situation kaum anders aus, dort hatte die israelische Armee noch kurz vor Beginn der Feuerpause Ziele angegriffen und Dutzende Menschen getötet.  

26.07.14 21:16
2

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtWer glaubt, Israel wollte zielgenau Raketenstel-

lungen zerstören, muss einfach naiv sein.  

27.07.14 22:30

9276 Postings, 2729 Tage TomkatSchiessen die Idioten immer noch? Bekomme von

Dem langweiligen Mist irgendwie kaum was mit. 32 grad - 60 % rlf.
Prost ihr tollen Kämpfer!  

28.07.14 15:52
1

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtApartheid in Israel schlimmer als in Südafrika

Dieser Ansicht ist Moshe Machover:

http://www.hintergrund.de/201210262297/politik/...sind-rassisten.html

Machover verweist aber auf eine Besonderheit der israelischen Apartheid gegenüber der südafrikanischen, die seit 1994 der Vergangenheit angehört. ?Der südafrikanische Kolonialstaat basierte auf der Ausbeutung der Arbeitskraft der eingeborenen Bevölkerung. Diese Menschen wurden heftig unterdrückt und schwer diskriminiert, aber ihr Dasein war lebensnotwendig für die politische Ökonomie des Siedlerstaates. Sie waren ein Wirtschaftsgut?, erläutert Machover. Die zionistische Kolonialherrschaft hingegen ähnele der Nordamerikas und Australiens. Sie basiere ?auf Exklusion der eingeborenen Bevölkerung durch verschiedene Formen der ethnischen Säuberung?. Diese Form der Unterdrückung sei viel schlimmer als die Apartheid in Südafrika, meint Machover, denn sie sei viel schwieriger aufzulösen.  

28.07.14 15:59
1

9127 Postings, 4566 Tage MulticultiDu bist

schlimmer als die Beulenpest  

28.07.14 16:07
2

2804 Postings, 3430 Tage DerWerbepartnergut dass es leute wie rubens gibt...

er gehört zu den leuten, die noch die wahrheit erkennen und aussprechen!

im gegensatz dazu die ganzen mitläuferidioten, die sich von den MSM komplett verblöden lassen und einfach gar nichts mehr kapieren...  

29.07.14 06:53
3

10275 Postings, 4256 Tage Monti BurnsBtw, weil hier die Opferzahlen aus Gaza regelmäßig

fast genüsslich veröffentlicht werden. Wo steht eigentlich gerade der
"Totenzähler" in Syrien? Bin grad nicht so auf dem Laufenden. Haben wir
den 150.000er-Pegel schon erreicht ? Wir reden hier von einem Faktor
>100 ! Mit etwas Geschick und gutem Willen kann man das doch den
Israelis/Amis auch in die Schuhe schieben !

Warum echauffiert Ihr Euch darüber so merkwürdig GARNICHT ?
Sind die Kinder und Frauen dort weniger wert ? oder liegt es
daran, dass sich dort die Sunniten und Schiiten im Namen Allahs
gegenseitig ausrotten und dies quasi eine innerfamiliäre Angelegenheit
ist, in die man sich nicht einzumischen hat. Oder liegt es schlicht
daran, dass man hier seinen Juden/Ami-Hass nicht adäquat ausleben
kann ? Unsere Ahnen haben die Juden fast ausgerottet und die Amis
haben uns leben lassen und Ihr ............

Die islamischen Radikalinskis zünden ein Land nach dem anderen an
und hier prügelt man auf ein Israel ein, dass es wagt sich zu verteidigen,
nachdem es regelmäßig angegriffen wird und von der Landkarte getilgt
werden soll.

Zu Eurer Info: Der radikale Islam nebst der mM nach ziemlich großen
stillen Reserve in der nur vordergründig gemäßigten Bevölkerungsschicht, breitet sich
zusehens aus. Die hasserfüllten antisemitischen Kundgebungen sind
lediglich ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns in wenigen Jahrzehnten
hier blühen wird. Die vernünftigen, gebildeten Moslems werden IMMER in
der Minderheit sein. Der wirtschaftliche/militärische Zug ist längst zu Gunsten der
westlichen und tlw. übrigen Welt abgefahren. Die daraus resultierende Ohnmacht
Minderwertigkeitskomplex/Hass/Armut wird eher größer und somit auch der Terror.
Dies gilt auch innerhalb Deutschlands. Noch ist es hier beherrschbar. Noch !
Falls Ihr auch dies noch nicht wissen solltet: Moslems verachten Ungläubige,
Schwule, Juden und Schweinefleischesser, mithin den gesamten Habitus der
dekadenten westlichen Welt und damit letztendlich die meisten von uns. Wie soll
man mit derlei Menschen zusammenleben, noch dazu wenn man sich mit Ihnen nicht
mal auf eine gemeinsame Sprache einigen kann ?

Ich für meinen Teil weiß 100% auf welcher Seite ich stehe.

@Israel go !

Diesmal Nägel MIT Köpfen machen.













 

29.07.14 09:11
1

2804 Postings, 3430 Tage DerWerbepartnermonti...

syrien ist die gleiche sauerei - die frage ist nur, WER die ganze zeit zündelt! und da lohnt sich ein blick über den großen teich für die antwort...  

29.07.14 10:48

4990 Postings, 3179 Tage GibichMontabaur

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/archive/...urm_Montabaur.JPG
Keine Werbung.  

30.07.14 11:09
1

46524 Postings, 5020 Tage Rubensrembrandt# 338 Vielleicht solltest du ein bisschen

die offizielle Propaganda abschütteln und deinen eigenen Kopf gebrauchen.

Der Krieg in Syrien ist weiterhin am Laufen, weil die USA sog. Rebellen unterstützt,
die sich inzwischen vor allem als radikal-islamische Gotteskrieger entpuppen. Die
USA destabilisieren nicht nur Syrien, sondern haben auch den Irak und Libyen
destabilisiert und für Bürgerkrieg gesorgt. Auch in Afghanistan waren es die
USA, die die Taliban erst stark gemacht haben (im Kampf gegen die Sowjet-Union).

 

30.07.14 11:15

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtDie USA stärken radikal-islamistische

Kräfte auch deshalb, weil sie damit ihre Überwachungsdiktatur begründen können.
Durch die Überwachungsdiktatur können sie weltweit Finanz- und Industriespionage
betreiben und über verstärkte wirtschaftliche Macht politische Macht ausüben.  

30.07.14 11:21

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtDie USA brauchen die Terroristen,

um ein Klima der Angst und Unsicherheit zu erzeugen und um die Vasallenstaaten
zu erpressen. Im Zusammenhang mit dem NSA-Untersuchungsausschuss wird
deshalb schon mal wegen der öffentlichen Behandlung in den Medien damit gedroht,
keine Geheimdienstberichte über deutsche Islamisten an der Syrien-Front zu
liefern, die aufgrund von Panzerfaust-Ausbildung zu einem großen Problem bei
der Rückkehr werden könnten.  

30.07.14 11:23

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtDas israelische Schlachtfest geht weiter

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...uechtlingsheim-a-983544.html

Zugleich gab es Meldungen, dass beim Beschuss einer Schule der Uno-Hilfsorganisation UNRWA mindestens 15 Menschen im Flüchtlingslager Dschabalia im nördlichen Gaza-Streifen getötet wurden. Mehr als 50 seien verletzt worden, sagte der Sprecher der palästinensischen Rettungsdienste, Aschraf al-Kidra. Die Menschen aus der Region hätten in der Schule Zuflucht gesucht.  

30.07.14 11:27

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtInzwischen mehr als 1200 Menschen getötet

und mehr als 7000 verletzt, davon die weitaus überwiegende Anzahl Zivilisten.  

30.07.14 11:35

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtSchulen scheinen inzwischen ein beliebtes

Angriffsziel der Israelis zu sein.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...iffe-fort-13071598.html

Bei israelischen Angriffen auf Ziele im Gazastreifen sind in der Nacht zum Mittwoch mindestens 32 Palästinenser getötet worden, ein Großteil davon in einer als Zufluchtsstätte genutzten Mädchenschule des UN-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) in Dschabalija. Das UNRWA sprach nach dem dortigen Angriff mit Panzergranaten von 16 Toten, Ärzte gaben die Zahl der Toten mit 20 an. Zwei Klassenräume des Schulgebäudes im Lager Dschabalija wurden von Panzergranaten verwüstet.

Das UN-Hilfswerk UNRWA verwaltet mehr als 80 Schulen. Angesichts israelischer Aufforderungen zum Verlassen bestimmter Angriffszonen suchen tausende von Palästinensern in den Schulgebäuden Zuflucht. Am 24. Juli waren bei einem Angriff auf eine UNRWA-Schule bei Beit Hanun mindestens 15 Menschen getötet und 200 verletzt worden.  

30.07.14 11:42

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtAlles was Israel angreift, sind natürlich "Terror-

ziele". Damit das keiner missversteht: Das sind nicht Ziele des israelischen Staats-
terrors, sondern weil Israel dort gebombt hat, sind das automatisch Aufenthalts-
orte von Terroristen gewesen, sonst hätte Israel dort nicht angegriffen. Das ist
doch logisch, oder?

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...iffe-fort-13071598.html

Nach israelischen Medienangaben wurden zu Beginn des 23. Tags der Militäroperation gegen palästinensische Extremisten Dutzende ?Terrorziele? bombardiert.

 

30.07.14 12:11

46524 Postings, 5020 Tage RubensrembrandtGaza braucht die Tunnel,

nur eine Minderzahl wird militärisch genutzt.

http://www.wiwo.de/politik/ausland/...-tunnel-der-angst/10266910.html

1,8 Millionen Menschen sind hier zusammengepfercht, abgeschnürt vom Rest der Welt durch Betonmauern und Megazäune. Die Enklave hat keinen Hafen und keinen Flughafen. Alle Grenzübergänge sind seit Jahren fest verriegelt. Menschenrechte wie Freizügigkeit und Reisefreiheit existieren nicht im Leben der Eingeschlossenen, für die der Ausnahmezustand Normalität ist. 60 Prozent sind arbeitslos und total verarmt, die seit 2007 von Israel und Ägypten gemeinsam verhängte Blockade stranguliert die Wirtschaft. Das ist der Grund, weshalb sich mit den den Jahren entlang der Gaza-Grenzen eine bizarre Unterwelt entwickelt hat aus nahezu zweittausend Tunneln, die Mehrzahl kommerziell, eine Minderzahl militärisch. Die Wirtschaftstunnel liegen an der Grenze zu Ägypten, die Militärtunnel überwiegend an der Grenze zu Israel.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ