Das Kleinwalsertal will "deutsch" bleiben

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.04.06 08:50
eröffnet am: 19.04.06 08:50 von: lassmichrein Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 19.04.06 08:50 von: lassmichrein Leser gesamt: 230
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

19.04.06 08:50

61594 Postings, 6613 Tage lassmichreinDas Kleinwalsertal will "deutsch" bleiben

(Suche nach Kleinwalsertal ergab keine Treffer)

Das Postleitzahlenbuch (Foto: dpa)

Kleines Tal kämpft um deutsche Postleitzahlen

Das österreichische Kleinwalsertal kämpft um seine Postleitzahlen: Bisher gelten hier deutsche Zahlen, doch die österreichische Post will den Sonderstatus bis 2007 abschaffen. Unterstützung erhält das Alpental von der Deutschen Post AG und der bayerischen Staatsregierung.

Bis Mitte des Jahres 2006 soll eine Entscheidung in dem Streit fallen. Das Kleinwalsertal versteht sich als "deutsches Wirtschaftsgebiet" und ist seit mehr als 50 Jahren auch postalisch an Deutschland angeschlossen. Derzeit gelten im Kleinwalsertal sowohl österreichische als auch deutsche Postleitzahlen und Briefmarken.

Das von den Bergen eingekesselte Tal, ein beliebtes Wintersportgebiet mit rund 5000 Einwohnern, ist mit dem Auto nur über deutsches Gebiet erreichbar. Aus diesem Grund war es seit 1891 "Zollanschlussgebiet".

Das Tal verlor bereits einen ähnlichen Kampf: Seit Juli 2003 ist das Kleinwalsertal nicht mehr unter einer deutschen Vorwahl erreichbar.

(N24.de, Netzeitung)

 

   Antwort einfügen - nach oben