Dank Euro: Spaltung Europas

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.12.11 20:22
eröffnet am: 17.12.11 17:21 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 17.12.11 20:22 von: kiiwii Leser gesamt: 417
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

17.12.11 17:21
2

46492 Postings, 5017 Tage RubensrembrandtDank Euro: Spaltung Europas

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...ter/5969996.html

LondonDie Regierungen Frankreichs und Großbritanniens haben sich im Zuge des Streits um den Kurs in der europäischen Schuldenkrise erneut einen verbalen Schlagabtausch geliefert.

Die französische Kritik an der britischen Wirtschaft sei nicht akzeptabel, erklärte Großbritanniens Vize-Premierminister Nick Clegg am Freitag nach einem Telefonat mit dem französischen Regierungschef Francois Fillon. Der hatte sich beklagt, dass die Ratingagenturen die britische Wirtschaft offensichtlich positiver bewerteten als die französische.  

17.12.11 17:25
4

35553 Postings, 4899 Tage DacapoDanke Fr.Merkel

Außer Unruhe in Europa hat sie nichts erreicht..
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

17.12.11 17:28
1

27350 Postings, 4363 Tage potzblitzzzDie Rating-Raterei geht weiter

   Weitere Ratings wackeln - Lösung außer Reichweite| Top-Nachrichten| Reuters
   Weitere Ratings wackeln - Lösung außer Reichweite| Top-Nachrichten| Reuters
http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE7BG00920111217
 

17.12.11 17:28
5

3723 Postings, 3759 Tage BronkoDa muss ich ja ausnahmsweise mal die

Zonenjule in Schutz nehmen. Es muss heißen: danke, Dicker! Dieser Vollpfosten aus Oggersheim ist doch derjenige, der uns verkauft hat. Und das nur, um die Ostzone kaufen zu dürfen. Schon vergessen?  

17.12.11 17:30
3

35553 Postings, 4899 Tage Dacapound die Birne aus Oggersheim hat uns als Rache

seine Ziehtochter Merkel vorgesetzt,
daß ja sein Untergang beschleunigt wird
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

17.12.11 17:36
1

3723 Postings, 3759 Tage BronkoSchon damals galt:

1. Berlin zuschließen und dem Russen schenken
2. die Ostzone als Staat anerkennen, aber nur, wenn alles dableiben!
3. 1+2 wären die Grundlage für ein mehr als prosperierendes D gewesen!
4. 1-3 wären allerdings nie möglich gewesen, da uns sonst unsere Freunde
   wieder besetzt hätten.  

17.12.11 19:59

46492 Postings, 5017 Tage RubensrembrandtAuswirkungen auch auf Städtepartnerschaften

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,803982,00.html

Zum Teufel mit Europa: 46 Jahre bestand die Partnerschaft des englischen Städtchens Bishop's Stortford mit dem deutschen Friedberg und Villiers-sur-Marne in Frankreich. Doch der Bürgermeister, wie Premier Cameron ein Tory, hat die Freundschaft aufgekündigt. Der Brief war nur eine Seite lang.  

17.12.11 20:22

129861 Postings, 6551 Tage kiiwiiDas braucht die Partnerschaftsvereine der jeweili-

gen Städte überhaupt nicht zu kümmern. Die sollen ruhig weiter die gewachsenen beziehungen zueinander pflegen. Sie können reisen, wohin sie wollen und so oft sie wollen. So ein (Idiot von) BM ist dazu überhaupt nicht nötig und gefragt....
-----------
nemo me impune lacessit

   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ