Crash-Warnung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.11.03 12:26
eröffnet am: 17.11.03 15:51 von: Happy End Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 18.11.03 12:26 von: Leser gesamt: 932
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

17.11.03 15:51

95441 Postings, 7563 Tage Happy EndCrash-Warnung

...so überschrieb Albert Edwards seinen jüngsten Marktkommentar. Der Chefstratege der Allianztochter Dresdner Kleinwort Wasserstein orakelt, dass die Aktienmärkte plötzlich und scharf fallen könnten.

NEW YORK. Warum? Nun, der US-Aktienindex Dow Jones Industrial und der japanische Nikkei-Index kletterten am Mittwoch um hundertelf Punkte. Und das gilt bei Kricketspielern als magische Unglückszahl. Kricket-Schiedsrichter David Shepherd fürchtet das Omen so sehr, dass er stets auf einem Bein hüpft, sobald der Spielstand hundertelf Punkte beträgt. Dadurch hofft Shepherd, die bösen Geister zu vertreiben, bis der Spielstand sich wieder ändert. Edwards rät Investoren daher: ?Fangen Sie an zu hüpfen.?

Unterstützung erhält der Londoner Börsen- und Kricketexperte von der anderen Seite des Atlantiks. In New York enthüllte sein Kollege Tobias Levkovich sein 2004-Kursziel für den US-Aktienindex S&P 500. Mit 1 025 Punkten liegt dieses unter dem aktuellen Stand. ?Wir erwarten nach dem hervorragenden Jahr 2003 demnächst einen Rückschlag an den Aktienmärkten?, sagte der US-Stratege von Citigroup.

Edwards und Levkovich beweisen Mut. Schließlich verdienen Anleger in diesem Jahr endlich wieder Geld mit Aktien. Wer mag da schon auf Nörgler hören, die mit düsteren Prognosen die gute Stimmung verderben? ?Manche Kunden reagieren richtig ungehalten, wenn wir ihnen unsere skeptische Haltung präsentieren?, sagt Citi-Mann Levkovich.

Dresdner-Experte Edwards ist solchen Ärger gewohnt. Vor gut zwei Jahren veröffentlichte er schon einmal eine Crash-Warnung. Ein Pressebericht überzeichnete seine damalige Prognose noch und löste besorgte Nachfragen von Dresdner-Bank-Kunden aus, ob sie denn nun alle ihre Aktien verkaufen sollten. (Antwort: Natürlich nicht, sonst verdient die Bank ja weniger Geld.) Damals kam Edwards einige Monate zu früh. Aber das schlechte Börsenjahr 2002 rechtfertigte zeitverzögert seinen Pessimismus.

Levkovich verweist auf die hohe Erwartungshaltung der Investoren. ?Anfang des Jahres rechneten unsere Kunden laut einer internen Umfrage mit fallenden Unternehmensgewinnen in den USA ? tatsächlich verdienen die Firmen dieses Jahr rund 20 % mehr?, sagt der Citi-Experte. ?Solche positiven Überraschungen haben den Märkten 2003 geholfen, aber sie sind in 2004 unwahrscheinlich?. Die US-Börsen könnten, meint Levkovich, daher trotz robuster Wirtschaftslage und guter Firmengewinne im nächsten Jahr unter Druck geraten.

Crash-Warner Edwards verweist zudem auf ein bislang wenig beachtetes Phänomen: Das Volumen aller Bankkredite und der Geldmenge M3 sank zuletzt in den USA. Das verheißt nichts Gutes. Wenn Unternehmen und Verbraucher weniger Kredite aufnehmen und weniger Geld durch den Wirtschaftskreislauf fließt, könnte auch die Konjunktur darunter leiden. Das gilt erst recht in den USA, wo die Konsumenten mit Käufen auf Pump bislang die Wirtschaft am Laufen halten. ?Das Signal ist besonders stark, weil die Geldmenge und die Bankkredite nur äußerst selten gleichzeitig sinken?, betont Edwards.

Aber auch ein zweiter Warnhinweis darf nicht fehlen: Bislang hat die robuste US-Wirtschaft alle Zweifler eindrucksvoll widerlegt. Und selbst die verflixte Kricket-Zahl erlaubt keine eindeutigen Rückschlüsse. ?Bisher sind Dow-Jones und Nikkei noch nie am gleichen Tag um hundertelf Punkte gestiegen?, erzählt Edwards. Damit lässt sich auch nicht sagen, ob das Hüpfen auf einem Bein wirklich die bösen Börsengeister vertreibt.

HANDELSBLATT, Montag, 17. November 2003, 07:17 Uhr  

17.11.03 15:59

2176 Postings, 6873 Tage HEBIHappy hast Du bei Stox Dude Nachhilfe gehabt?

Noch ist der November nicht zu Ende, also laßt es chrashen.
Ich will wieder billig kaufen.  

17.11.03 16:12

95441 Postings, 7563 Tage Happy EndDann lasst mal knacken

17.11.03 16:13

10203 Postings, 6785 Tage Reinerzufallhappy end

17.11.03 16:29
1

4691 Postings, 7308 Tage calexa2 Hinweise

Nur weil die Wirtschaft gut läuft, heißt dasnicht, das die Kurse steigen. Wenn diese nämlich schon gestiegen sind, um die anziehende Wirtschaft vorwegzunehmen, dann ist diese Erwartung schon in den Kursen enthalten.

Und noch etwas: zur Zeit erwartet niemand fallende Kurse. Das wiederum ist eben SCHLECHT für STEIGENDE Kurse.

So long,
Calexa
www.investorweb.de

PS: In unsicheren Börsenzeiten sind Versorgeraktien eine sichere Bank....ich bevorzuge RWE.

PPS: Die Chemiebranche gilt klassischerweise als Vorbote eines Konjunkturaufschwungs. Dummerweise läuft es bei denen bei weitem nicht rund..... nur mal so zum Nachdenken.  

17.11.03 16:35

13451 Postings, 7667 Tage daxbunnyHi calexa :-)

sehe die Lage ähnlich.

Habe mir heute einen Put gekauft ( Wave open end :-)) Basis 4055 Daxpunkte.

Habe mir das mit den Anleihen der Firmen der Vergangenheit und für die Zukunft näher Betrachtet == > kam zu dem Entschluss, das es nur abwärts gehen kann. Momentan ist ein guter Zeitpunkt zu shorten!!
Habe seit Monaten keinen Call oder Put mehr gekauft, dach jetzt sehe ich die Lage für "gut" einen Put zu haben.
Habe auch noch Südzucker im Depot - langfristig gesehen - ich weis ist ein sehr konservativer Wert :-).
Hast du deine MG Techn. noch ?


Gruß DB  

17.11.03 16:42

25951 Postings, 7390 Tage Pichelcalexa: JP empfiehlt RWE für E.ON

Gruß Pichel ariva.de  

17.11.03 16:45

25951 Postings, 7390 Tage PichelDAX/DOW seh ich noch nicht so

kommt noch eine letzte Welle 5 vor dem Crash


Gruß Pichel ariva.de  

17.11.03 16:49

13451 Postings, 7667 Tage daxbunny@Pichel aber du siehst auch einen deutlichen Fall

auf alle Anleger zu kommen ??
Wi ist die Stimmung so am Parkett ?? Durchwachsen denke ich mal oder kommt eher Verkaufdruck auf ?

Gruß DB  

17.11.03 16:50

1151 Postings, 7746 Tage f8169mann mann mann...

ist schon erstaunlich wie oft und schnell in letzter Zeit hier der crash ausgerufen wird!
Dabei ist doch in alle wichtigen Indiezes nichts passiert!
Dax testen den letzten Ausbruchspunkt nach oben, Techdax auch!
Dow, NASQA und SP laufen seit Wochen Seitwärts!
Aber alle schreien Crash und rufen auf in Puts einzusteigen!
Bleibt mal locker und wartet lieber auf eine eindeutige Bestätigung in die ein oder andere Richtung.

ciao f8169  

17.11.03 16:52

25951 Postings, 7390 Tage Pichelja den großen Fall seh ich auch

charttechnisch!
Im markt redet aber keiner darüber, im mom sogar absolute zurückhaltung und keiner glaubt an verfall, außer seitwärts. lass es noch mal hoch auf die 3900 gehen, wie dann alle bullisch werden und nochmal reingehen (haben wir die letzten 2 Wochen gesehen (Käufe von Instis bei 3800)) und dann mußte raus oder in Puts!!!


Gruß Pichel ariva.de  

17.11.03 16:52

13451 Postings, 7667 Tage daxbunnyschon mal mit der momentanen

Wirtschagftslage und politischen Lage befasst f8169 ??  

17.11.03 16:55

13451 Postings, 7667 Tage daxbunnyDanke Pichel o. T.

17.11.03 17:12

1151 Postings, 7746 Tage f8169@daxbunny

ne, das überlass ich anderen!
Ich kaufe und verkaufe seit einem halben Jahr nur noch charttechnisch!
Glaub mir, das war bis jetzt nicht verkehrt.
Daher auch meine Aussage zu warten bevor man sich für eine Richtung entscheidet.
Denn rein Chartteschnisch ist bei allen großen Indiezes noch alles offen.

ciao f8169  

17.11.03 17:15

13451 Postings, 7667 Tage daxbunnydas ist auch ein Weg

und manchmal ein sehr guter - das will ich überhaupt nicht abstreiten

Grüße - egal auch wohin :-)

Daxbunny  

17.11.03 18:42

4691 Postings, 7308 Tage calexa@ daxbunny

Nein, habe sie mit einem kleinen Gewinn verkauft (nachdem ich zweimal Gewinn gemacht habe). Ich kann nämlich mit dieser Aktie nichts mehr anfangen, da ich keine Ahnung habe, wie sich die Zerschlagung auswirken wird.

Momentan halte ich noc

Bijou
Zapf
Schwarz Pharma
RWE

und.....

Intershop!!! (ja, ich weiß, das entspricht eigentlich nicht meinem Anlagestil. Aber ich habe eine größere Stückzahl bei 2,24 gekauft, und dann schon bei 4,80 verkauft, nachdem der Wert in 4 Tagen über 100% gemacht hat. Jetzt habe ich nur noch einen Rest - egal, was mit dem Kurs passiert, ich kann keinen Verlust mehr machen. Und mich interessiert einfach, ob es das Unternehmen packt.)

So long,
Calexa
www.investorweb.de  

18.11.03 12:26

4691 Postings, 7308 Tage calexaAch ja

nen Haufen Geldmarktfonds habe ich noch....

So long,
Calexa
www.investorweb.de  

   Antwort einfügen - nach oben